Liebe Leute,

* Nur weil wir im Netz sind, heisst das noch lange nicht, dass wir tatsächlich vernetzt sind

* Nur weil wir eine Verbindung haben heisst das noch lange nicht dass wir tatsächlich mit der Erde und dem Leben verbunden sind

* Nur weil wir 30 000 followers auf Instagram haben heisst das noch lange nicht, dass wir in der Lage sind, tatsächlich Freundschaften zu pflegen und Freunde zu haben

* Nur weil wir Fern - sehen, heisst das noch lange nicht, dass wir einen Weitblick geschweige denn einen Über- und vor allem Durchblick haben

* Nur weil wir uns auf den sogenannten "social networks" herumtummeln heisst das noch lange nicht dass wir über soziale Kompetenzen und skills verfügen

* Nur weil wir uns permanent mit zu einem grossen Teil vollkommen sinn- und wertbefreiten Wissen und Informationen vollstopfen lassen heisst das noch lange nicht dass sich dahinter keine unvorstellbare riesige innere Leere auftut

* Nur weil wir glauben, permanent online sein zu müssen heisst das noch lange nicht dass dies unsere offline Lebensqualität auf irgendeine Weise verbessert oder bereichert hat oder bereichern wird

* Nur weil wir glauben nichts versäumen zu dürfen heisst das noch lange nicht dass wir nicht an den wesentlichen menschlichen Aufgaben und dem Sinn unseres Lebens gnadenlos vorbeischrammen

* Nur weil wir den Grossteil unseres täglichen Daseins damit verbringen in ein kleines quadratisches , kaltes Kastl, quasi unserem virtuellen Haustier, Maskottchen und "Freund" zu starren heisst das noch lange nicht dass wir wissen und uns bewusst ist, was in der Welt tatsächlich vor sich geht, vor allem und oft in der Welt unmittelbar um uns herum, am Boden, auf dem wir stehen, in der Luft, die wir gerade atmen, und den Menschen, Bäumen, Tieren, Wiesen, Flüssen und Wäldern und oft unmittelbar gegenüber, die wir oft und immer öfter nicht einmal mehr wahrzunehmen und zu erkennen imstande sind.

Wir werden mutwillig und mit Sicherheit alles andere als zufällig in eine unfassbar ungesunde, abgrundtiefe Abhängigkeit und Sucht getrieben die eine noch nie dagewesene innere Einsamkeit und Vereinsamung des Individuums zur Folge hat. Was wir für verbinden und connected sein permanent in unser aller Händen halten ist in Wahrheit die Autobahn und ein trügerisches Fenster in die grösste Isolation der Menschheit seit Anbeginn. Wir werden innerlich , seelisch ausgehöhlt damit man uns im Gegenzug durch sinnlosen Konsum vollstopfen kann. Wir sind menschlich und psychisch oft vollkommen vereinsamt, verängstigt und mit einem Kastl, das den meisten von uns die Welt bedeutet, aber alles andere als die Welt ist, in der Illusion einer Zugehörigkeit, eines "dabei sein"s und einer globalen "Familie" manipuliert, seelisch entblösst, durchleuchtet, algorithmisiert und analysiert. Getriebene durch den Mangel an zwischenmenschlicher Wärme und - JA - Liebe - unser SEIN mit immer heftigerem Konsum und dem brennenden Verlangen und der Gier mehr und mehr sinn - loses Zeug HABEN zu müssen, zu ersetzen, vereinsamt und von den Göttern der Entertainment-, Ablenkungs-, Marketing-, Werbe- und Konsumindustrie und ihren Politmarionetten ausschliesslich als Konsument wahrgenommen, aber als Mensch verleugnet, immer mehr ignoriert, vollkommen im Stich und allein gelassen.

6
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

zeininger karin

zeininger karin bewertete diesen Eintrag 14.11.2018 15:41:34

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 14.11.2018 12:57:45

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 14.11.2018 09:54:39

Iris123

Iris123 bewertete diesen Eintrag 14.11.2018 05:13:44

Persephone

Persephone bewertete diesen Eintrag 13.11.2018 16:51:47

berridraun

berridraun bewertete diesen Eintrag 13.11.2018 16:47:59

4 Kommentare

Mehr von Alex Deutsch