COVID-19 reduziert CO2 (auf seine wahre Bedeutung)

Einer der vermeidbaren Fehler war es, die Gefährlichkeit von Corona durch die angeblichen jährlichen Grippe-Toten zu relativieren. Die Medien hatten die völlig übertriebenen Opferzahlen, mit denen jährlich für Grippe-Impfungen geworben wurde, völlig unkritisch übernommen und so zur Fehleinschätzung bei Corona beigetragen.

Spätestens als in Italien die Zahlen explodierten, hätte man den Ernst der Lage erkennen müssen. Aber wegen einer Krankheit, die laut ORF als „nicht schlimmer als die Grippe“ galt, wollte man das Land „nicht unter einen Glassturz stellen“, wie es der grüne österreichische Gesundheitsminister (von Beruf Volksschullehrer) damals ausdrückte.

Was unsere grünen Politiker (aller Parteien) dank unserer grünen Medien für das wichtigste Thema der letzten Jahre gehalten hatten, wurde durch Corona gründlich relativiert. COVID-19 hat CO2 auf seine reale Bedeutung zurück dimensioniert.

Corona hat zwar dafür gesorgt, dass wir nun viel weniger CO2 produzieren, es hat dabei jedoch der armen Greta die ganze Aufmerksamkeit geraubt, um die es bei Gretas Engagement im Kern gegangen war.

4
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 15.03.2020 02:54:45

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 15.03.2020 00:11:47

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 14.03.2020 13:03:58

MartinUSH

MartinUSH bewertete diesen Eintrag 14.03.2020 12:53:09

4 Kommentare

Mehr von Aron Sperber