Haben sich Impfungen stets ausgezahlt?

Für mich ist wissenschaftlicher Fortschritt grundsätzlich etwas Positives. Ich lehne weder Kernenergie, noch Gentechnik, noch Pharma-Produkte grundsätzlich ab. Ich bin gegen Covid bereits 3fach geimpft und würde auch eine Impfpflicht nicht kategorisch ablehnen, wenn es z.B. wie beim Pocken-Virus ein Sterblichkeitsrisiko von 30% gäbe und eine nahezu 100% Wirksamkeit der Impfung. Unter den derzeitigen Voraussetzungen (unklare Wirksamkeit und Sterblichkeit von höchstens 3%) halte ich jedoch weder eine Zwangsimpfung für gerechtfertigt, noch die Propaganda, die für die Impfung und gegen Ungeimpfte betrieben wird.

pixundfertig/pixabay https://pixabay.com/de/photos/impfung-booster-covid-19-spritze-6819373/

Impfungen können wie alle anderen technischen Fortschritte auch ihre Schattenseiten haben. Bei Impfungen ist es anders als bei Atomenergie oder Gentechnik jedoch gelungen, Probleme mit jener Technologie weitgehend zu tabuisieren, indem man kritische Fragen oft als Generalangriff gegen die gesamte Medizin bzw. die gesamte Wissenschaft abgetan hat.

Dabei ist die Geschichte der Impfungen auch eine Geschichte der Impfunfälle bzw. Laborunfälle. So wurde die größte Hepatitis-Epidemie der Geschichte vermutlich durch eine Gelbfieberimpfung der US-Army im Zweiten Weltkrieg ausgelöst.

The earliest record of an epidemic caused by hepatitis B virus was made by Lurman in 1885.[114] An outbreak of smallpox occurred in Bremen in 1883 and 1,289 shipyard employees were vaccinated with lymph from other people. After several weeks, and up to eight months later, 191 of the vaccinated workers became ill with jaundice and were diagnosed as suffering from serum hepatitis. Other employees who had been inoculated with different batches of lymph remained healthy. Lurman's paper, now regarded as a classical example of an epidemiological study, proved that contaminated lymph was the source of the outbreak. Later, numerous similar outbreaks were reported following the introduction, in 1909, of hypodermic needles that were used, and, more importantly, reused, for administering Salvarsan for the treatment of syphilis.

The largest outbreak of Hepatitis B ever recorded was the infection of up to 330,000 American soldiers during World War II. The outbreak has been blamed on a yellow fever vaccine made with contaminated human blood serum, and after receiving the vaccinations about 50,000 soldiers developed jaundice.[115]

https://en.wikipedia.org/wiki/Hepatitis_B

Das Hepatitis-B-Virus hatte die Menschheit zwar schon seit mindestens 4.500 Jahren begleitet, wie Knochenfunde aus der Bronzezeit ergaben, entdeckt wurde es jedoch erst 1966. Eine Hepatitis-B-Impfkampagne, die in den 1970ern an Schwulen und Drogensüchtigen, die als Hepatitis-Risikogruppen galten, durchgeführt worden war, könnte ein entscheidender Durchlauferhitzer für die AIDS-Epidemie der 1980er in den USA gewesen sein.

Für den Impfstoff Heptavax hatte man erhitztes Plasma von bereits an Hepatitis B erkrankten Homosexuellen verwendet. Der Impfstoff Heptavax wurde 1986 eben wegen AIDS vom Markt genommen (doch auch hier erteilte die Wissenschaft dem Impfstoff wie später bei der Polio-Vakzin-These nachträglich rasch die Absolution).

Hilleman collected blood from gay men and intravenous drug users—groups known to be at risk for viral hepatitis. This was in the late 1970s, when HIV was yet unknown to medicine. In addition to the sought-after hepatitis B surface proteins, the blood samples likely contained HIV. Hilleman devised a multistep process to purify this blood so that only the hepatitis B surface proteins remained. Every known virus was killed by this process, and Hilleman was confident that the vaccine was safe.

The first large-scale trials for the blood-derived vaccine were performed on gay men, in accordance with their high-risk status. Later, Hilleman’s vaccine was falsely blamed for igniting the AIDS epidemic.

https://en.wikipedia.org/wiki/Hepatitis_B_vaccine

Zwar handelten die Impfstoffhersteller sicher in bester Absicht. Die Gefährlichkeit des nur wenige Jahre zuvor entdeckten Hepatitis-B-Virus wurde jedoch defintiv hochgespielt, um die Finanzierung des Impfprogramms zu rechtfertigen.

Tatsächlich hatte das Hepatitis-B-Virus, wie Funde ergaben, menschliche Populationen bereits seit der Bronzezeit begleitet, ohne je so bedrohliche Ausmaße anzunehmen, dass sie die Risken durch die Impfung verhältnismäßig gerechtfertigt hätten.

Etwa 2/3 aller Infektionen verlaufen ohne klinische Anzeichen (asymptomatisch), d. h. nur etwa ein Drittel der Infizierten zeigen nach einer Inkubationszeit von ein bis sechs Monaten die klassischen Hepatitiszeichen wie Gelbfärbung der Haut, dunklen Urin, Gliederschmerzen, Schmerzen im Oberbauch, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall.

In der Regel heilt eine unkomplizierte akute Hepatitis B nach zwei bis sechs Wochen klinisch aus. Selten kann eine akute Hepatitis B einen schwereren Verlauf nehmen, bei dem es zu einer Beeinträchtigung der Blutgerinnung und zu Schädigungen des Gehirns kommt; hier wird eine Therapie mit einem Nukleosidanalogon empfohlen. Im schwersten Fall kommt es bei rund 1 % der symptomatischen Verläufe zu einem lebensbedrohlichen Verlauf (in Stunden bis wenigen Tagen), der sogenannten fulminanten Hepatitis.

In vielen Fällen verläuft die Infektion mit dem Hepatitis-B-Virus unbemerkt und ohne Symptome. Definitionsgemäß spricht man von einer chronischen Hepatitis B, wenn die Symptome einer durch HBV verursachten Leberentzündung länger als sechs Monate ununterbrochen bestehen (persistieren). Die Chronifizierung ist die Hauptkomplikation einer Hepatitis B, die Häufigkeit hängt vom Alter zum Zeitpunkt der Infektion ab.

Bei einer bösartigen Verlaufsform nach Hepatitis-B-Infektion besteht eine Letalität von 0,5–1 %.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hepatitis_B

12
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 11.12.2021 00:21:10

Zauberloewin

Zauberloewin bewertete diesen Eintrag 03.12.2021 09:35:24

Charley

Charley bewertete diesen Eintrag 01.12.2021 23:09:57

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 01.12.2021 18:49:02

WibkeT

WibkeT bewertete diesen Eintrag 01.12.2021 10:12:52

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 01.12.2021 09:29:33

pthaler

pthaler bewertete diesen Eintrag 01.12.2021 08:55:55

trognon de pomme

trognon de pomme bewertete diesen Eintrag 01.12.2021 08:47:58

Reality4U

Reality4U bewertete diesen Eintrag 01.12.2021 06:59:01

MartinUSH

MartinUSH bewertete diesen Eintrag 01.12.2021 06:55:44

Graue-Eule

Graue-Eule bewertete diesen Eintrag 01.12.2021 06:49:56

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 01.12.2021 04:34:11

102 Kommentare

Mehr von Aron Sperber