Nun gibt es wieder einmal eine neue Studie, welche diesmal einen Zusammenhang zwischen Darmkrebs und der Fructose herstellt. In einem Versuch mit Mäusen haben die Forscher festgestellt, dass viel Fructose im Futter das Wachstum von Darmpolypen fördert. Aus den Darmpolypen entwickelt sich beim Menschen innerhalb von 20 Jahren häufig ein Darmkrebs. Dieser Faktor ist seit vielen Jahren bekannt.

-

https://science.orf.at/stories/2971242/

-

Vor einem Monat hat ein anderer Forscher – Harald zur Hausen – festgestellt, dass im Gewebe von Darmkrebs Stoffwechselprodukte von Bakterien vorkommen, die sich im Rindfleisch und in der Kuhmilch befinden. Der Mann schlägt vor, die Kuhmilch und das Rindfleisch zu meiden, das gilt vor allem bei Säuglingen, der Erwachsene soll gegen solche Bakterienangriffe weitgehend immun sein.

-

https://derstandard.at/2000098657012/Starke-These-Rindfleisch-und-Milch-foerdern-Krebs

-

Zurück zum Zucker:

-

Es ist bekannt, dass ein zu_viel an Zucker die Darmflora verändert, es vermehren sich die Hefepilze = Candida albicans im Darm stärker als normal; in der Folge verursachen sie eine Pilzinfektion in der Vagina, in der Leiste und unter der schweren Brust (Intertrigo). Das ist allein schon ein Grund, den Zuckerkonsum einzuschränken. Die Ernährungsberater empfehlen pro Tag 2 Stück Obst, das passt genau. Im Visier stehen die Fruchtsäfte und Limonaden, die stark gezuckert/zuckerhaltig sind.

Die komplexen Kohlenhydrate sind da weniger verdächtig, sie werden im Mund mit der Amylase beginnend – aufgeschlossen, mit der Pankreas-Diastase fertig verdaut und weitgehend im Dünndarm aufgenommen. Sie gelangen kaum bis in den Dickdarm, wo sich die Pilze und Bakterien über den Zucker hermachen.

Anmerkung: In den USA wird die Limonade vorwiegend mit dem High Fructose Corn Syrup gezuckert. Bei uns wird dazu meist die Saccharose (Rübenzucker) verwendet. Es ist aber nicht sicher, ob diese auf den oben beschriebenen Effekt keinen Einfluss hat.

-

https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/krebs-und-keime-darmkrebs-durch-mikroben-1.1167801

-

Der Darmkrebs hat mehrere Ursachen, so wurde im Gewebe von Darmkrebs das Fusobakterium Necrophorum gefunden – das ist ein Eitererreger und kommt bei manchen Menschen in der Mundflora vor.

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Reality4U

Reality4U bewertete diesen Eintrag 22.03.2019 16:15:25

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 22.03.2019 14:12:02

8 Kommentare

Mehr von decordoba1