der Mord in Amstetten Greinsfurth

Am 28. Mai 2019 wurde eine 52-jährige Verkäuferin in Amstetten Greinsfurth durch Erwürgen ermordet. Ihre Leiche wurde im Gebüsch am Rande eines Parkplatzes abgelegt.

Heute gab es eine Pressekonferenz, der Landes-Kriminalisten Niederösterreich, dem Staatsanwalt St. Pölten und dem Bundeskiminalamt.

Es wurde gestern schon bekannt, dass der Verdächtige festgenommen worden ist. Bei ihm wurde das Handy der Ermordeten gefunden. Seine DNA stimmt mit den DNA Spuren auf dem Opfer überein. Der Mann bestreitet aber die Tat, somit hat er auch kein Motiv für die Tat genannt.

Es handelt sich bei dem Tatverdächtigen um einen 39-jährigen Deutschen, der sich zeitweise seit 2008 in Österreich aufgehalten hat und auch hier gearbeitet hat. Offensichtlich ist das Mordopfer dem Täter zufällig in die Hände gefallen. Es gab keine Anknüpfungspunkte im Bekanntenkreis des Opfers.

Bei der Ermittlung wurden viele der zur Tatzeit dort anwesenden Personen ausgeforscht, eine davon war der Täter. Im Zuge der Ermittlungen wurde aufgeklärt, dass der Mann der Täter ist. Die Einzelheiten wurden nicht gesagt. Der Mann wurde zur Verhaftung ausgeschrieben und konnte vorerst nicht festgenommen werden, weil er unstet gewesen ist. Er hatte wochenlang/monatelang in seinem Auto auf Parkplätzen geschlafen.

Die Polizei konnte den Gesuchten bei einer Autobahnauffahrt??? festnehmen.

1
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

SchweineFresser

SchweineFresser bewertete diesen Eintrag 31.07.2019 18:36:39

26 Kommentare

Mehr von decordoba1