Her mit dem "Energiering"! - Neues vom KH Nord-Energetiker

Herr Fasching macht wieder von sich reden - diesmal als Heilbringer gegen das Corona-Virus. Schließlich muss man ja auch weiter seine Kohle verdienen, wenn die Stadt Wien offenbar unwillig ist, weiter für Energieringe zu blechen:

Folgenden, im STANDARD (!!) entdeckten Artikel will ich euch nicht vorenthalten - es handelt sich hiebei offensichtlich NICHT um SATIRE, sondern um vollsten Ernst...

Zitat aus dem Artikel:

Christoph Fasching hat ein wenig mehr als 15 minutes of fame erlangt, weil er gegen einen Energieausgleich von 95.000 Euro einen energetischen Schutzring um das Krankenhaus Nord in Wien gelegt hat. Was wurde er dafür nicht gescholten, der Prophet zählt bekanntlich nicht viel im eigenen Land. Im Jahr 2018 haben ihm die Schlafschafe der Skeptiker dafür gar das "Goldene Brett vor dem Kopf" verliehen. Dabei wissen die wenigsten, dass Fasching in dem von ihm initiierten "Forschungszentrum für Bewusstsein" in Anthering seit langem schon an der Virusbekämpfung forscht. Sogar für das Corona-Virus hat er bereits ein probates Rezept, wie er uns in einem aktuellen Newsletter mitteilt: "Wir haben eine spezielle Lösung für den Körper entwickelt. Wir tragen dazu bei, dass sich das Bewusstsein und die Energiedichte des Körpersystems so verändert, dass der Virus keine Voraussetzungen findet, um andocken und sich ausbreiten zu können."

"Infektionen weitgehend ausschließen"

Das geheime Lösung hätte am vergangenen Wochenende im Workshop "Wahre Schöpfung" präsentiert werden sollen. Der Workshop fiel dem allgemeinen Unbill zum Opfer. 990 Euro hätte die Teilnahme an dem Tagesseminar gekostet. Das klingt aber nur dann viel, wenn man das "Special" nicht kannte. Der Newsletter verrät: "Im Anschluss an den Workshop 'Wahre Schöpfung' bieten wir den Teilnehmern ein 'Special' an, wie sie - aufbauend auf ihr durch den Workshop neu geformtes Bewusstsein - auch ihr Körperbewusstsein so anpassen können, dass eine Infektion weitgehend ausgeschlossen werden kann." Den Workshop hätte eine Forschungspartnerin Faschings abgehalten, Fasching hätte lediglich eine kleine Eröffnungsrede gehalten. Er agiert zunehmend als "Mastermind im Hintergrund" und das mit einiger Verve und einem Sinn für Inszenierung.

Nein, darüber machen wir uns nicht lustig, denn Fasching und das Team des Forschungszentrum engagieren sich bereits seit Jahren in der virologischen Grundlagenforschung. Schon im Jahr 2015 veröffentlichte der Think-Tank das Paper „Virus-Erkrankungen und ihre Quelle.“ Auf einem guten Dutzend Seiten wird recht minutiös angeführt, wer die kleinen ungebetenen Tierchen sind, wie man ihnen die Türe weist aber auch, warum sie eigentlich da sind: „Viren sind demnach von uns Menschen abhängige Wesen. Wenn diese Wesenheit zu uns kommt, dann haben wir sie in der Regel unbewusst eingeladen.“

Zitat Ende.

Schön, dass wir auch in diesen Zeiten genug Stoff zum Lachen bekommen, vielen Dank dafür!

Wer die ganze, unglaubliche Wahrheit lesen will - hier geht´s zum Artikel:

https://www.derstandard.at/story/2000115860118/mister-schutzring-sagt-jetzt-dem-virus-den-kampf-an

7
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 25.03.2020 06:10:24

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 24.03.2020 18:47:45

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 24.03.2020 16:31:33

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 24.03.2020 14:32:07

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 24.03.2020 14:28:49

Michel Skala

Michel Skala bewertete diesen Eintrag 24.03.2020 13:57:01

Maila

Maila bewertete diesen Eintrag 24.03.2020 13:52:43

7 Kommentare

Mehr von gloriaviennae