PETA Deutschland Bildmaterial

2.854.586 - diese unfassbar hohe Zahl spiegelt wider, wie viele Tiere im Jahr 2016 in Tierversuchen in Deutschland leiden mussten.

PETA Deutschland Bildmaterial

Auch 2.462 Affen und Halbaffen wurden 2016 in deutschen Versuchslaboren gequält. Doch nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt werden Affen und andere Tiere in legalen „wissenschaftlichen Experimenten“ vergiftet, massivem psychischen Stress ausgesetzt, absichtlich mit Krankheiten infiziert, ihr Gehirn wird beschädigt, sie werden gelähmt, verstümmelt, verstrahlt, verbrannt, vergast, zwangsgefüttert, bekommen Stromschläge und werden getötet.

Am Montag der Vorwoche hat unsere weltweite Kampagne gegen Tierversuche begonnen, mit der wir unseren Einsatz gegen diese grausame Industrie verstärken wollen. Mit Ihrer Spende können wir unter anderem weitere Tierquälerei in Versuchslaboren aufdecken, die tierversuchsfreie Forschung fördern und Kampagnen gegen Unternehmen führen, die Tierversuche durchführen. Bitte nutzen Sie deshalb heute die Chance, um Ihre Spende zu verdoppeln – noch bis zum 31. Oktober!

Die Volkswagen AG ist in diesem Jahr unter Beschuss geraten, nachdem bekannt wurde, dass das Unternehmen Tierversuche an Affen finanzierte. Makaken wurden dabei in eine Kammer gesperrt und gezwungen, stundenlang Dieselabgase einzuatmen. Nach Bekanntwerden dieser Tierquälerei entschuldigte sich das Unternehmen für die grausamen und nutzlosen Tests und versprach, keine Abgasversuche an Affen mehr durchzuführen. Doch als PETA das Versprechen einforderte, GAR KEINE Tierversuche mehr durchzuführen oder durchführen zu lassen, weigerte sich VW.

PETA Deutschland Bildmaterial

Selbstverständlich akzeptierten wir diese Entscheidung nicht und bestärkten unsere Versuche nur noch mehr. Wir standen in schriftlicher Kommunikation mit dem Volkswagen-Vorstand, wir organisierten Demonstrationen vor der Volkswagen-Zentrale, der Jahreshauptversammlung und der Hauptversammlung in Berlin, und wir erstellten eine Online-Petition. Daran nahmen 160.000 engagierte Unterstützer und Unterstützerinnen von PETA weltweit teil. Wir ließen nicht locker.

... und hatten ERFOLG!

Der Vorstandsvorsitzende von Volkswagen hat PETA daraufhin schließlich schriftlich bestätigt, dass das Unternehmen Versuche an Tieren künftig ausschließen wird, sofern keine zwingenden – zum Beispiel gesetzlichen – Gründe diese erforderlich machen.

Diesen Erfolg konnten wir nur mit Hilfe unserer engagierten Unterstützer erreichen. Menschen, die daran glauben, dass eine Welt ohne Tierversuche möglich ist. Menschen, die ihre Augen nicht verschließen und die für ihre Überzeugungen einstehen. Gehören Sie auch zu diesen Menschen?

Bitte machen Sie bis zum 31. Oktober bei unserer weltweiten PETA-Challenge gegen Tierversuche mit. Millionen Tiere warten jeden Tag in den Laboren auf ein Ende der Tierversuche. Nur gemeinsam können wir eine bessere Zukunft für die Tiere schaffen.

Herzlichen Dank, dass Sie sich für die Tiere engagieren!

8
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Thomas Herzig

Thomas Herzig bewertete diesen Eintrag 17.09.2018 16:59:11

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 17.09.2018 15:18:11

Sophia M.

Sophia M. bewertete diesen Eintrag 17.09.2018 13:07:28

bianka.thon

bianka.thon bewertete diesen Eintrag 17.09.2018 10:36:35

berridraun

berridraun bewertete diesen Eintrag 17.09.2018 09:57:53

Herbert Erregger

Herbert Erregger bewertete diesen Eintrag 17.09.2018 09:10:50

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 17.09.2018 07:55:23

Iris123

Iris123 bewertete diesen Eintrag 16.09.2018 23:18:40

12 Kommentare

Mehr von Harald Ullmann