Nummer 10

Trotz Punkteabzug in der Liste. Worum gehts? Dafür Punkteabzug: Geht aus dem Werk nicht hervor.

Nummer 9

Produktionskosten: 9 Euro.

Nummer 8

So wurden die Leute für Windenergie deppert gemacht, aber die Idee und die Ausführung muss ich anerkennen.

Nummer 7

Dieser Spot ist heute vermutlich unverständlich, weil die dystopische Welt auf uns heutige eher drollig-idyllisch aussieht. Falls jemand die Ähnlichkeit mit dem Film "Bladerunner" bemerkt: Schöpfer ist Ridley Scott.

Nummer 6

Die vermutlich teuerste Werbung in dieser Liste. Alleine die Kostüme für die Idol-Mädchen (jede mit eigenem Wikipedia-Artikel) müssen ein Vermögen gekostet haben.

Nummer 5

Die beste Werbung Österreichs. Der Steirische Herbst als Standortsfaktor.

Nummer 4

"Herding cats" heißt soviel wie "einen Flohzirkus beaufsichtigen" -- eine echte Herausforderung. Der sich die IT-Firma EDS gerne stellt. (Ross Perot, für wer sich erinnert.)

Nummer 3

Diese Werbung hätte sicher gewirkt, wäre sie nicht verboten worden. Wegen humorloser Rundfunk-Bosse kann sich an die Firma Outpost heute niemand mehr erinnern.

Nummer 2

Parfüm-Werbungen sind praktisch immer extrem aufwändig, mit zahlreichen Kleiderständern, Strapsen, etc., man könnte auch sagen "ordinär". Witzig und platonisch hingegen dieses Kurzmärchen von Luc Besson, mit einer blutjungen Estella Warren in der Hauptrolle.

Nummer 1 wurde von Steve Jobs in Auftrag gegeben. Ein schwieriger Kunde. Regie führte "Alien"- und "Bladerunner"-Genie Ridley Scott.

5
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Pommes

Pommes bewertete diesen Eintrag 02.01.2023 22:56:36

Thomas Herzig

Thomas Herzig bewertete diesen Eintrag 02.01.2023 09:45:38

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 01.01.2023 15:40:50

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 01.01.2023 09:30:20

sisterect

sisterect bewertete diesen Eintrag 01.01.2023 08:07:14

5 Kommentare

Mehr von Hawaiipiraten von Österreich