Nun dürfte klar sein, warum die armen Kinder geimpft werden sollen

Gestern hatte ich zufällig N-TV eingeschaltet, was normal nicht der Fall ist. Ich schaue keine deutschen Sender mehr, weil ich meine, dass wir genug vor der eigenen Tür zu kehren haben und deutsche Verhältnisse nicht unbedingt auf österreichische umzusetzen sind. Da aber um OE24 ein Trauerflor weht und ich bei schlechter Wetterlage ohnehin anfällig für gedrückte Stimmung bin, bin ich auf deutsche Nachrichten ausgewichen.

Und was hörte ich? Potzblitz! Es dauerte nur wenige Minuten, bis ich irgendjemanden aus der Impfliga sagen hörte: "Wir müssen die Kinder impfen, sonst erreichen wir nicht die 80% Geimpften im Land."

Jetzt ist die Katze aus dem Sack!

WAHNSINN! Mir fiel fast das Tablet aus der Hand! Habe ich das wirklich gehört oder nur geträumt? Sie impfen Kinder also wegen der Impfquote? Hat dieses kriminelle Politikerpack vor gar nichts mehr Respekt? Auch nicht mehr vor jungem, unschuldigen Leben?

Unwillkürlich ist mir ATCV-1 eingefallen, dieses Algen-Dummheitsvirus, das auf den Menschen übergesprungen sein soll.

https://www.geo.de/wissen/1332-rtkl-algenvirus-ist-dummheit-ansteckend

Zum öffentlichen Schlechtsein gehört eine gewisse Portion Dummheit, denn normalerweise gibt sich das Schlechte und Böse nicht öffentlich preis. Die Verdummung unserer Welt scheint die größte aller Gefahren zu sein. Eine andere Möglichkeit wäre, dass sich die Kriminellen in Politik und Wirtschaft schon so siegessicher fühlen, dass sie sich kein Blatt mehr vor den Mund nehmen. Dann ist wirklich schon alles zu spät! Dann können sie uns gleich öffentlich hinrichten, wen kümmert das noch? Die Menschenherde scheint in Lethargie zu fallen, hat keine Augen und Ohren mehr.

Vielleicht stammt ATCV-1 ebenfalls aus dem Labor? Wer weiß? Dumme Opfer sind die besseren Opfer. Sie wehren sich nicht.

Man impft Kinder also nun wegen der Impfquote, zumindest gab die Impfkommission in Österreich grünes Licht dafür. Wem dient diese Impfquote? Der Pharmaindustrie? Der Forschung? Dem Corona-Experiment? Der Herdenimmunität jedenfalls nicht. Mitnichten! Herdenimmunität ist bei Coronaviren und Influenzaviren eine Illusion. Es gibt sie nicht. Sie ist im Rahmen von Corona eine freche Erfindung, um das Impfgeschehen anzukurbeln. Jeder freut sich auf diese "Herdenimmunität" - um im Herbst dann erneut zu erkranken (wenn er anfällig für respiratorische Erreger ist).

https://www.quarks.de/gesellschaft/wissenschaft/warum-natuerliche-herdenimmunitaet-eine-illusion-ist/

Was unter dem Deckmantel von Corona gespielt wird, ist so offensichtlich, dass es eigentlich jeder sehen müsste. Die "Pandemie" ist eine Erfindung des Westens, damit noch einmal, ein letztes Mal, der Rubel rollen und die Weltherrschaft mittels Intrigen unterfüttert werden kann. Dazu passte ganz gut, dass man die Schuld auf die Chinesen schob.

Hätte der Westen nicht mit der Impfpolitik begonnen, hätte der Osten nicht mitgezogen. So aber ist eine weltweite Impfkonkurrenz entstanden. Impfen die einen, müssen die anderen auch impfen. Das ist der Kapitalismus, der eben Wettbewerb vorschreibt. An der Börse sind sie alle, diese Abzocker der Erde. Da gibt es kaum noch einen Unterschied zwischen West und Ost.

Der Westen impft "seine" Leute und Länder, Russen und Chinesen impfen "ihre" Länder. Hat der dann gewonnen, der die meisten Geimpften hat? Oder der, der mit dem Impfen das meiste Geschäft gemacht hat? Oder hat der gewonnen, der die meisten Corona-Überlebenden hat? Helfen die Impfungen beim Überleben? Nein. Sie sind nur eine Momentaufnahme. Wenn die Antikörper fallen, geht das Theater von vorne los. Die Welt wird das nicht lange mitspielen. Niemand, der sich und seinen Körper achtet und schätzt, wird sich alle neun Monate dieses dubiose Zeug spritzen lassen.

Shakespeare ist auch schon tot. An oder mit der Impfung gestorben?

https://www.news.de/promis/855920161/william-shakespeare-ist-tot-todesursache-schlaganfall-brite-81-gestorben-fuenf-monate-nach-corona-impfung-mit-pfizer/1/

Es wird alles am Ende ins Gegenteil umschlagen, nicht nur, weil das eine Art Naturgesetz bei Endzeitspielen der Gesellschaft ist, sondern auch, weil am Ende immer der oder das Gerechte siegt. Die Letzten werden daher die Ersten sein. So steht das seit Urzeiten auch geschrieben.

Impfer, Geimpfte und ihre seltsamen Diener und Aufpasser, die Corona-Beauftragten, glauben nun, sie wären Wegbereiter einer neuen Epoche und stünden über ihren Mitmenschen, die einen anderen Weg gehen, die kritisch sind und alles genau (über)prüfen wollen. Der klinisch saubere, durchgeimpfte, genmanipulierte, von Big Brother kontrollierte und überwachte Mensch, der tiefen Einblick in seine Lebenssituation gibt, ist jedoch nicht identisch mit jenem vorbildlichen AAA-Bürger einer zukünftigen Gesellschaft, von dem alle Welt träumt. Er ist bloß dessen trauriger Schatten. Dieses humanoide Wesen, ohne Geist und Intuition sein Dasein fristend, wird uns in Zukunft noch länger begleiten, wird der Wissenschaft dienlich sein, doch wird ihm nicht jene tragende Rolle eingeräumt werden, von der es selber träumt.

6
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 01.06.2021 08:59:46

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 01.06.2021 05:52:40

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 01.06.2021 02:55:01

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 31.05.2021 20:59:02

Reality4U

Reality4U bewertete diesen Eintrag 31.05.2021 20:19:37

Don Quijote

Don Quijote bewertete diesen Eintrag 31.05.2021 12:05:31

20 Kommentare

Mehr von Iris123