Auf dem Weg in die Schule drangsaliert, ausgesackelt und bedroht!

In unserem Toleranzwahn verbunden mit unserer Duldungskultur akzeptieren wir es, dass so manche Migranten selbstbewusst Rechte in Anspruch nehmen, die ihnen nicht zustehen geschweige denn dass sie solche Minderheiten im eigenen Land zugestehen würden nur damit man nicht von den Linken ins Nazi-Eck gestellt wird! Finde den Fehler!

Ausfluss dieser Politik ist es, dass so manches Viertel endgültig zu kippen droht, weil der Polizei die Hände gebunden sind, da wie im aktuellen Fall die Täter - zumeist tschetschenischer Herkunft - strafunmündig sind und uns somit defacto straffrei auf der Nase herumtanzen können.

Screenshot von Facebook

"Es ist Gefahr in Vollzug" wenn unsere Kinder Angst auf dem Schulweg haben müssen, weil sie von überwiegend ausländischen Kriminellen drangsaliert, ausgesackelt bzw. bedroht werden. Ich fordere die Verantwortlichen auf unsere Rechtsnormen anzupassen um der katastrophalen Situation, die auch enorme Sprengkraft für den sozialen Frieden im Land in sich birgt, entgegenzuwirken.

Kriminelle haben die Rücksichtnahme einer weltoffenen Zivilgesellschaft nicht verdient! Was meint ihr dazu?

Euer

Robert Cvrkal

0
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
0 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Noch keine Kommentare

Mehr von Mag. Robert Cvrkal