Sophia Thomalla ist ein deutsches Modell, welches auch als Schauspielerin bzw. Moderatorin arbeitet und sie ist für ihre Provokationen bekannt.

Ihre neueste Aktion, sie hängt leicht bekleidet an einem Kreuz und wirbt für ein Glücksspielunternehmen lässt die Wogen hochgehen!! Macht euch selbst ein Bild.

Screenshot von Instagram

Mit dieser Kreuzigungsszene wirbt die 28-jährige für einen Lotterieanbieter mit dem Slogan "Weihnachten wird jetzt noch schöner".

Die katholische Kirche findet dies nur geschmacklos und erbärmlich. Was sagt ihr dazu und vor allem sind jene die dies liken dann auch die, die sofort die Rassismus-, Diskriminierungs-, Islamophobie- bzw. Nazikeule herausholen, wenn berechtigte Kritik an ihren Anschauungen geübt wird?

Nachdem laut eigenen Angaben die Kirche für Sophia Thomalla nicht eine so große Rolle spielt frage ich mich warum sie nicht eine Moschee und eine Selbstgeiselungsszene als Motiv gewählt hat oder meint sie, dass man christliche Gefühle ungestraft verletzen darf? Aus vielen Gesprächen und Erfahrungen weiß ich, dass sich so mancher Spieler nach großem Verlust gerne selbst gegeißelt hätte, wenn er damit das Geschehene rückgängig machen hätte können.

Ihren Satz: "Ich respektiere aber jeden, der seine Form des Glaubens lebt" empfinde ich als Verhöhnung, als Beleidigung meines Glaubens, weil für mich Weihnachten ein Fest der Liebe ist und Glücksspiel mit Liebe nichts zu tun hat sondern vielmehr schon vielen die Existenz gekostet und Familien zerstört hat.

Ein wütender Bürger

Robert Cvrkal

0
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
0 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

76 Kommentare

Mehr von Mag. Robert Cvrkal