Liebeskummer lohnt sich – musikalisch

Kaum ein Thema, neben der Liebe an sich, dürfte Künstler und Songwriter so inspiriert haben wie die entbehrte Liebe. Kaum ein Thema dürfte vergleichbar viele „Perlen“ hervorgebracht haben und womöglich auch dem einen oder anderen aus Krisen geholfen haben, Künstlern wie auch Konsumenten.

Zum Eingstieg gleich der vermutlich genialste und bewegendste Liebeskummersong aller Zeiten, geschrieben von Prince, kongenial interpretiert von der einzigartigen Sinéad O'Connor, kongenial sparsam mit Streichern arrangiert.

Sinéad O'Connor - Nothing Compares 2U (1990)

Meine Auswahl ist unvermeidbar unvollständig und subjektiv. Ich war vor allem um große Bandbreite bemüht, von Nancy Sinatra bis Rammstein. Und keine Angst, dies wird kein Schmalz-Sammelsurium, und bei mir gibt es auch kein zeitliches oder stilistisches Korsett, keine Berührungängste, weder thematisch noch musikalisch.

Kommen wir deshalb gleich von der Trauer zur Rache:

Adele - Rolling in the Deep (2011)

Adele deutet hier „dezent“ an, dass ihr verflossener Liebhaber sich noch wünschen wird, sie nie getroffen zu haben, und der vorwärtstreibende Rhythmus lässt einen herannahenden Sturm erahnen. Rachegedanken sind beim Thema Liebe zum Glück die Ausnahme und ich kann nur allen empfehlen: Lasst die Finger von Rache und vor allem auch von den Rothaarigen (ich spreche aus Erfahrung ;))

Im Weiteren habe ich versucht, die aufgeführten Titel grob zu kategorisieren, nach Melancholie, Verzweifelung, Wut, Wahnsinn, Rache, Stalking und – am produktivsten - neuer Mut.

Manchmal ist es aber einfach vorbei, und nur die Melancholie klingt nach:

Them - It's All Over Now (1966)

Und jetzt das ganze auf Deutsch, „es ist einfach vorbei“:

Rio Reiser - Junimond (1986)

Weiteres aus der Kategorie "Es ist vorbei Melancholie":

Silbermond - Symphonie (2004)

Soft Cell - Wave Goodbye (1981)

Durchhalten, ab 1.30 wird das ganze zur Hymne! Cooler Clip, schöne Menschen im Londoner Regen ...

Neuer Mut – Ich schaffe das!

Der Klassiker der "Überlebenslieder", anwendbar auch auf Situationen jenseits der Liebe:

Gloria Gaynor - I Will Survive (1978)

Einer der schönsten Songs überhaupt, Standard-Repertoire bei allen Castings, stammt ausgerechnet von Techno-DJ David Guetta. Die australische Sängerin Sia haucht ihm Stimme, Leben und Gefühl ein:

David Guetta ft. Sia - Titanium (2011)

Lasst Euch nicht vom Video täuschen, das von Zitaten aus Feuerteufel, Poltergeist und X-Men zehrt. Im Text geht es ausschließlich um das Überleben nach enttäuschter Liebe, ganz ohne Hokuspokus und schießende Soldaten.

Tod und Verzweiflung

Nancy Sinatra - Bang Bang (1966)

Nancy Sinatra ist, wie man sich denken kann, die Tochter von Frank Sinatra. Bekannt wurde dieser Titel vor allem durch den Film "Kill Bill", wo das Niederschießen im Sinne des Wortes zur Wirkung kam, aber letztlich auch auf enttäuschter Liebe basierte.

Bei den „Toten Hosen“ sollten Liebesprobleme nicht wundern. Aber muss man den Tod denn gleich so wörtlich nehmen?

Die Toten Hosen - Alles aus Liebe (1993)

Hier taucht der Tod nur symbolisch im Videoclip auf:

Toni Braxton - Un-Break My Heart (1996)

Gelegentlich ist die Liebe aber auch etwas wilder, und Nebenwirkungen wie der Tod quasi eingeplant:

Marilyn Manson - Heart-Shaped Glasses (2007)

Partnerin im Clip ist übrigens Hollywood-Aktrice Evan Rachel Wood, mit der Manson seinerzeit tatsächlich eine Liaison hatte. Und das passte eigentlich: Aktuell spielte Evan Rachel eine Vampirkönigin in Vampire Diaries ...

Auch hier war der Tod vorprogrammiert. Aber "schön" wars/ists trotzdem:

Nick Cave ft. Kylie Minogue - Where The Wild Roses Grow (1995)

Überforderung

Manchmal klappt es einfach nicht, weil der angehimmelte Partner fiese Spiele spielt:

Chris Isaak - Wicked Game (1989)

Mitspielerin in diesem legendär gewordenen Clip ist das dänische Model Helena Christensen.

Soft Cell - Tainted Love (1981)

Pet Shop Boys - Domino Dancing (1988)

Womöglich ist der Partner auch einfach Gift für uns:

Alice Cooper - Poison (1997)

Scheiße ist auch, wenn die Liebhaber immer Deinen Namen vergessen:

The Ting Tings - That's Not My Name (2008)

Genial an diesem Punksong ist die ständige bolero-artige Steigerung zum Schluss hin.

Wut

Sabrina Setlur - Du liebst mich nicht (1997)

Tic Tac Toe - Verpiss dich (1996)

No Doubt - Don't Speak (1995)

September - Cry For You (2005)

Lasst Euch vom Techno-Dance-Arrangement nicht täuschen, die schwedische Band September hat eine fantastische Sängerin und durchaus gute Songs.

Wahnsinn

Punk-Lady Lene Lovich verliert schlicht den Verstand ob des Verlustes des Angebeteten. Geniales Video mit zeitlos atmosphärische Stimmung, trotz des nervigen Ska-Rhythmus. Wegbereiter des Gothic.

Lene Lovich - Bird Song (1979)

Auch Besitzansprüche können sich bis zum Wahnsinn steigern, genial neurotisch-atmosphärisch dargestellt von

Portishead - All mine (1997)

Stalking

Selena Gomez - Hands To Myself (2015)

Musikalisch wohl keine Offenbarung, aber sicherlich ein Höhepunkt der urbanen Videoästhetik. Und optisch kann man mit Selena ja auch kaum etwas falsch machen.

Was die wenigsten wissen: Auch bei Police/Sting geht es um Stalking. Mal genauer hinhören:

The Police - Every Breath You Take (1983)

Der nachfolgende Ex-Sommerhit hat es ebenfalls in sich. Was da als lockerflockiger Liebessong daher kommt, ist ein Fall von schwerem Stalking. Ihre Performance im Clip, als quasi keltische Hexe, enthält bewusst oder unbewusst optische Zitate aus japanischen Horrorfilmen wie The Ring.

Lykke Li - I Follow Rivers (2011)

Zum Abschluss eine Gewissensfrage: An welche Band denkt man zuerst, beim Thema Liebe?

Rammstein!

Die besten und expressivsten Rocker aller Zeiten. Da ist alles im Repertoire, sogar wehmütige Erinnerung!

Rammstein - Frühling in Paris (2009)

Fast expressionistische Lyrik, fast lyrischer Expressionismus von der besten Rockband aller Zeiten. Und noch einer, weil's so schön ist:

Rammstein - Ohne Dich (2004)

16
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

OnkelOtto

OnkelOtto bewertete diesen Eintrag 16.05.2018 13:46:01

nochnoi.dozor

nochnoi.dozor bewertete diesen Eintrag 15.05.2018 08:23:13

MartinMartin

MartinMartin bewertete diesen Eintrag 15.05.2018 07:33:08

Zauberloewin

Zauberloewin bewertete diesen Eintrag 14.05.2018 23:10:34

tantejo

tantejo bewertete diesen Eintrag 14.05.2018 21:06:25

Desperado

Desperado bewertete diesen Eintrag 13.05.2018 22:41:29

Radiergummi

Radiergummi bewertete diesen Eintrag 13.05.2018 22:06:47

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 13.05.2018 21:34:57

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 13.05.2018 17:11:57

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 13.05.2018 16:10:06

gloriaviennae

gloriaviennae bewertete diesen Eintrag 13.05.2018 13:41:30

Petra vom Frankenwald

Petra vom Frankenwald bewertete diesen Eintrag 13.05.2018 13:11:50

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 13.05.2018 12:16:13

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 13.05.2018 11:43:02

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 13.05.2018 11:13:31

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 13.05.2018 11:11:39

206 Kommentare

Mehr von Pommes