bevor mal wieder wer meint, in Syrien

sei jetzt alles in butter oder so ähnlich: nix ist in butter. denn es wird weiterhin inhaftiert+gefoltert+verschwindet, wer sich auch nur andeutungsweise gegen das baath-regime stellt.

auf einem guten weg ist allerdings die justiz in 'schland: wie in https://taz.de/Prozess-gegen-syrischen-Folterer/!5676842/ zu lesen, findet ab donnerstag, den 23. april, im OLG Koblenz der weltweit erste prozess gegen 2 syrische folterknechte statt. die anklage lautet auf "Verbrechen gegen die Menschlichkeit, 58-facher Mord und Folter in mindestens 4.000 Fällen, Vergewaltigung und sexuelle Nötigung".

der prozess setzt ein wichtiges zeichen, auch+gerade in zeiten von lady cronara, wie meine jüngste das virus nennt.

1
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 19.04.2020 16:23:19

51 Kommentare

Mehr von rahab