um eine ganze erstaufnahmeeinrichtung für asylsuchende unter quarantäne zu stellen, ohne sich dabei von einer ausreichenden anzahl von sprachmittlern begleiten zu lassen?

welcher beschränkte hausverstand (oder so) ließ stattdessen das gesundheitsamt/die amtsärztin mit nem polizeigroßaufgebot anrücken?

na klar sind die dort untergebrachten asylsuchenden verunsichert!

und na klar fragen die sich, wie das im vier-achtbettzimmer eigentlich mit dem social distancing gehen soll - und wer+was sie davor schützt, dass weitere leutz durch das ein+ausgehende personal, den wachschutz und nun auch noch durch polizisten infiziert werden.

https://www.insuedthueringen.de/region/suhl_zellamehlis/suhl/533-Fluechtlinge-unter-Quarantaene;art83456,7177835

immerhin ist der amtsärztin nun endlich auf- oder eingefallen, dass sie sprachmittler braucht, um die leutz umfassend zu informieren. https://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/suhl/polizei-holt-stoerer-aus-erstaufnahmestelle-fuer-fluechtlinge-in-suhl-100.html

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
4 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

MartinUSH

MartinUSH bewertete diesen Eintrag 21.03.2020 15:05:13

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 18.03.2020 11:01:34

315 Kommentare

Mehr von rahab