Glyphosat: Schreckliche Missbildungen sind die Folge!

Viel wurde in den letzten Tagen über Glyphosat geschrieben, ich habe jedoch in keinem Beitrag die volle Problematik zu lesen bekommen, die Monsanto mit seinem Gift für die gesamte Welt darstellt. In Europa ist das Besprühen der Agrarflächen vom Flugzeug aus verboten, nicht aber beispielsweise in Argentinien, wo sich Herbizid-Wolken großflächig über die Felder ausbreiten und vom Wind in Dörfer verweht werden, zu Kindern, in Schulen, in private Gärten.

Agrarflieger / YouTube Screenshot

Seit Jahren sind die Missbildungen bei argentinischen Kindern ein Thema, werden aber offensichtlich immer wieder erfolgreich unter den Teppich gekehrt. Wo es zu Missbildungen kommt, liegen bereits Erbschäden vor. Glyphosat verursacht genetische Schäden? Aber nein! Das kann doch nicht sein, das darf nicht sein. Argentiniens Kinder beweisen aber etwas anderes! Und dazu gibt es viele seriöse Quellen, einige habe ich unten verlinkt.

hecke.wg.vu

hecke.wg.vu

hecke.wg.vu

Auch Tiere sind betroffen:

netzfrauen.org

http://www.focus.de/regional/leipzig/schreckliche-missbildungen-22-mops-welpen-in-leipzig-durch-glyphosat-getoetet_id_6061761.html

Ungeklärter Todesfall eines gesunden Gärtners, der lange Zeit mit Herbiziden arbeitete:

https://industriemagazin.at/a/umweltschuetzer-so-manipuliert-monsanto-studien-zu-glyphosat

Um die 'wahrscheinliche Krebsgefahr' geht es doch gar nicht. Vieles kann der Auslöser für Krebs sein. Es geht um viel mehr. Es geht um genetische Veränderungen, Missbildungen und ein langsames Sterben von Flora, Fauna und – Mensch.

GLYPHOSAT SCHÄDIGT ERBGUT!

http://www.taz.de/!5216481/

http://www.eu-umweltbuero.at/inhalt/glyphosat-veraendert-erbgut-eu-muss-who-studie-ueberpruefen

5 Millionen Bauern in Brasilien klagen gegen Monsanto:

http://orf.at/stories/2124243/

Auch die Witwe von Thomas Basting klagt:

http://www.taz.de/!5103305/

Eine französische Familie klagt, ihr Sohn hat eine Fehlbildung der Speiseröhre:

http://derstandard.at/2000065322404/Glyphosat-Eltern-von-behindertem-Sohn-wollen-gegen-Monsanto-klagen

Heute ist er ein Skelett:

http://www.deutschlandfunk.de/glyphosat-in-argentinien-heute-bin-ich-ein-skelett.697.de.html?dram:article_id=398994

Monsanto vergiftet die Welt:

http://www.deutschlandfunkkultur.de/kampf-um-sauberes-saatgut-in-paraguay-monsanto-vergiftet.979.de.html?dram:article_id=395316

Vielleicht stirbt die Menschheit an ihren eigenen Giften? Warum erinnert mich das an Contergan und den Wirkstoff Thalidomid? Damals hat es auch geheißen, Thalidomid sei unbedenklich und schwangere Frauen könnten damit besser einschlafen. Am Ende kam das dabei heraus:

spiegel.de

Nichts gelernt aus Contergan? Nun sind die Auswüchse noch viel dramatischer. Der Tod schleicht über unsere Felder. Weltweit. Und er lacht sich ins Fäustchen. Bald hat er uns alle an der Gurgel. Es braucht gar keinen Atomkrieg mehr!

9
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
5 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Sandra Schleicher

Sandra Schleicher bewertete diesen Eintrag 07.12.2017 11:53:25

Rhacodactylus

Rhacodactylus bewertete diesen Eintrag 02.12.2017 19:55:33

Sabine Altmann

Sabine Altmann bewertete diesen Eintrag 02.12.2017 15:20:19

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 02.12.2017 10:58:54

Rincewind

Rincewind bewertete diesen Eintrag 02.12.2017 00:41:51

Petra vom Frankenwald

Petra vom Frankenwald bewertete diesen Eintrag 01.12.2017 17:36:45

Liliane Licht

Liliane Licht bewertete diesen Eintrag 01.12.2017 17:26:11

sisterect

sisterect bewertete diesen Eintrag 01.12.2017 14:29:11

robby

robby bewertete diesen Eintrag 01.12.2017 12:46:46

125 Kommentare

Mehr von susi blue