Und wieder gibt es Beiträge zu SarsCov-2 die irreführend sind. Beispiel:

https://www.fischundfleisch.com/reality4u/was-waere-wenn-delta-72665

Zitat: "Dass das nicht zwingend katastrophale Folgen für die Spitäler haben muss, zeigen die neuesten Zahlen aus Grossbritannien. Dort steigen die Infektionszahlen weiter, während diejenigen der Hospitalisierungen stagnieren (!)"

Dazu die Hospitalisierungszahlen in Großbritannien, Quelle Ourworldindata, 7 Tagesmittel:

1. Juni: 126, 29. Juni: 279, also mehr als verdoppelt. Inzwischen zieht auch die Anzahl der Toten an

Fazit: Falsch.

Zitat: "Dann wäre es auch nicht nötig alle KINDER zu impfen, was ja von sehr vielen Ärzten und auch der STIKO abgelehnt wird."

Mit zunehmender Durchimpfung der Bevölkerung rücken Kinder immer mehr ins Infektionsgeschehen, wie man am Beispiel Österreich sehr gut sieht:

https://twitter.com/neuwirthe/status/1397672456270274560/photo/1

Damit werden Kinder verstärkt Mutationstreiber. Warum? Viren können nur dann mutieren, wenn sie sich vermehren. Die Wahrscheinlichkeit einer Mutation steigt mit der Virenvermehrung. Salopp ausgedrückt, Je weniger Infektionen desto weniger Mutationen. Da Kinder scheinbar eine gut funktionierende Immunabwehr haben baut man hier einen evolutionären Druck in Richtung immune-escape Mutationen auf, die auch für geimpfte Erwachsene relevant werden könnten.

Ausserdem muß man auch wissen *warum* die STIKO diese Empfehlung herausgibt: Nicht weil sie das für nicht sinnvoll hält, sondern weil keine ausreichenden Daten bei Impfungen in Kindern vorliegen. Da andere Länder zumindest Jugendliche impfen, werden diese Daten sehr bald verfügbar sein.

Fazit: Die Entscheidung der STIKO ist verständlich, aber wird auf Dauer nicht halten.

Zitat: "Das ist übrigens exakt das, was ich auch seit langem einfordere, die Zahl ALLER aktuell Immunisierten in der Bevölkerung. Aber daran scheitern auch angebliche *Experten* und halten diese Tests auch noch für hochexperimentell ..."

Dazu muss man sagen, dass das den T-Zell Test betrifft, der neuartig ist und noch nicht validiert wurde. Der Antikörpertest ist seit Jahrzehnten eingeführt. Das wurde wiederholt gesagt, anscheinend ist hier mangelndes Textverständnis und/oder selektives Lesen gegeben. Der Immunisierungsgrad kann aber ganz gut aus der Infektionsmortalität und der Anzahl der Toten geschätzt werden. Ganz besonders lustig finde ich, dass jemand, der nicht die geringste molekularbiologische oder medizinische Qualifikation hat beurteilen können will, ob ein molekularbiologischer Test experimentell ist oder nicht.

Fazit: Irreführend.

Zitat: "Die Delta-Variante dürfte bereits Ende Juli hierzulande die dominierende Mutante werden, sagte der KBV-Chef. „Aber deshalb müssen wir nicht in Panik verfallen."

Das stimmt zur Abwechslung einmal, aber aus einem anderen Grund. Die Kombination Impfung + frühzeitige Reaktion kann weitere Lockdowns verhindern. Eine "Therapie" ist Delta aber sicher nicht.

1
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Benjamin

Benjamin bewertete diesen Eintrag 06.07.2021 18:27:30

10 Kommentare

Mehr von Thommohr