Linksextremisten wollten Abschiebung von Verbrechern aus Afghanistan verhindern: Wo bleibt der Aufschrei?

Soeben sollten 15 Afghanen abgeschoben werden – darunter 12 rechtskräftig verurteilte Verbrecher. Wir sprechen hier von Tätern, denen schwerer Raub, schwere Körperverletzung und sexuelle Belästigung nachgewiesen worden sind. Abgesehen davon, dass es verwundert, warum nur so wenige ausländische Verbrecher abgeschoben werden (in unseren Gefängnissen sitzen nachweislich viel mehr Ausländer als Inländer) kommt man nicht umhin sich die Frage zu stellen, was in den Köpfen so mancher "Aktivisten" vorgeht. Denn siehe da, sie strömten aus, um die armen vermutlich traumatisierten Männer zu retten und forderten lauthals ein "Bleiberecht" für alle. Als würden "die eigenen" Schwerverbrecher nicht reichen (die nimmt uns leider keiner ab), will man auch noch welche aus dem Ausland. Diese Linksaktivisten können sich sehr gerne um diese Leute kümmern, aber bitte bei sich Zuhause! Ich sehe nicht ein, dass wir mit unseren Steuergeldern für sie aufkommen müssen. Dass diesen Linksaktivisten das nicht einleuchtet, ist mir klar. Sie scheinen jedenfalls viel Zeit und wenig Arbeit zu haben, da sie heute in der Hoffnung, die Abschiebung zu verhindern, zu Dutzenden die Autobahn blockierten und dadurch auch hart arbeitende Menschen daran hinderten, arbeiten zu gehen. Arbeit ist denen offenbar fremd. Aber scheinbar ist es für diese Aktivisten schon Arbeit, Verbrecher an der Ausreise zu hindern.

Ich frage mich ja, wo der Aufschrei der angeblich so gemäßigten Grünen bleibt. Denn wenn wir wirklich noch in einem Rechtsstaat leben, dann müssen diese Menschen plangemäß abgeschoben werden. Da findet man keine Worte, diese Art der Provokation ist einfach nur widerlich. Ich hoffe, sie werden zur Rechenschaft gezogen!

scobrien/pixabay https://pixabay.com/de/photos/stanmore-bay-strand-nz-3738924/

Sujetbild/pixabay

Redigiert mit freundlicher Unterstützung der red.

Quelle: https://www.oe24.at/oesterreich/chronik/wien/abschiebung-betrifft-12-schwerverbrecher/471379816

Stau auf der A4 im Frühverkehr: Um Abschiebungen nach Afghanistan zu verhindern, blockierten Aktivisten die Zufahrtsstraßen zum Flughafen Wien.

https://www.oe24.at/oesterreich/chronik/asyl-demo-blockiert-zufahrt-zum-flughafen-wien/471367125

10
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
5 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 31.03.2021 20:34:25

sisterect

sisterect bewertete diesen Eintrag 31.03.2021 20:01:55

Sepp Adam

Sepp Adam bewertete diesen Eintrag 31.03.2021 10:48:26

Frank und frei

Frank und frei bewertete diesen Eintrag 31.03.2021 09:13:44

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 31.03.2021 04:18:57

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 31.03.2021 03:47:53

LaMagra

LaMagra bewertete diesen Eintrag 30.03.2021 23:50:16

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 30.03.2021 23:40:32

Wiesi

Wiesi bewertete diesen Eintrag 30.03.2021 22:46:54

decordoba1

decordoba1 bewertete diesen Eintrag 30.03.2021 13:57:04

117 Kommentare

Mehr von zeit im blick