Das passiert, wenn man Terroristen heranzüchtet. Wir sind selbst schuld.

Es wird Zeit, dass die Bevölkerung das wahre Versagen der EU bzw der Weltmächte begreift, denn bis dato gibt es keine gemeinsame, abgestimmte Terrorbekämpfung, sondern nur nationales Flickwerk. Vielfach ist es so, dass eine bilaterale Bekämpfung des Terrors an nationalen Interessen bzw an solchen irgendwelcher Lobbyisten scheitert. Es stimmt mich traurig, wie wenig so manchen Entscheidungsträgern unsere Sicherheit wert ist bzw. wie leichtfertig diese unnötigerweise aufs Spiel gesetzt wird.

Nach jedem Terror bekommen wir von Politikern eine Verurteilungserklärung serviert, die sich manches mal nur dadurch unterscheidet, dass der Ort des Geschehens ausgetauscht wurde. Nicht böse sein, eine Verurteilungserklärung kann man als aufrichtiges Zeichen werten, aber mit Sicherheit nicht als erfolgreiche Problemlösungsstrategie.

Echte Staatsmänner hätten längst einen einheitlichen Terrorbekämpfungsplan für ganz Europa etabliert und das Übel an den Wurzeln gepackt statt Terroranschläge quasi als unverhinderbarer Naturereignis einfach stoisch hinzunehmen.

Voraussetzung für eine erfolgreiche Bekämpfung des Terrors ist, dass alle europäischen Staaten ihre Hausaufgaben machen und den politischen ISLAM in Form des konservativen Salafismus, der Muslimbrüder und ihre dubiosen Organisationen als das einstufen, was sie sind, nämlich als die Quelle des Terrors.

Der Terror beginnt nicht mit dem Anschlag und seinen zahlreichen Opfern sondern die Saat des Terrors wird in Kindergärten, Schulen und Moscheen gelegt, wo Parallelgesellschaften gefördert und gegen ANDERSGLÄUBIGE gehetzt wird.

Ich, Amer Albayati, sage euch, dass dort die Wurzeln des Terrors liegen und in meiner Heimat Österreich und Europa erst dann wieder Ruhe und Sicherheit herrschen werden, wenn wir die Quellen des Terrors, sprich die Orte und Institutionen, wo dieses problematische Gedankengut bzw. Werte verbreitet werden, schließen.

Es ist mehr als überfällig, dass wir Christenverfolgung, Antisemitismus und überhaupt den Hass gegenüber ANDERSDENKENDE durch Vertreter des politischen Islam thematisieren und stoppen.

Während es bei anderen Anschlägen oft Tage gedauert hat bis der IS die Verantwortung für diese übernommen hat, passierte dies diesmal innerhalb weniger Stunden. Sollte sich somit herausstellen, dass wirklich IS-Kämpfer diesen Anschlag ausgeübt haben, dann könnte die rasche Übernahme ein Zeichen für die massive Bedrängnis des IS in Syrien sein und damit das Ende des Kalifats bevorstehen, nachdem der IS im Irak schwere Niederlagen hinnehmen musste. In diesem Fall hätte sich der IS somit gezwungen gesehen, eine Machtdemonstration in Europa zu setzen, welches IS-Sympathisanten bei uns zu weiteren Anschlägen animieren könnte.

Abschließen möchte ich mit den Worten von Saad bin Tafla al Ajami, dem ehemaligen Informationsminister von Kuwait: "Wir können die Wahrheit nicht verleugnen. Der IS hat seine Ideologie in unseren Schulen gelernt, in unseren Moscheen, er hat sein Wissen aus unseren Medien bezogen und ist den Fatwas gefolgt, die wir erlassen haben", womit die Notwendigkeit meiner Forderung der Schließung islamischer Kindergärten, Schulen, Moscheen usw. wo Parallelgesellschaften gefördert bzw. gegen Andersgläubige gehetzt wird, eindeutig bestätigt wird.

Quelle bzw. weiterführende Hinweise: http://www.thomastartsch.org/

14
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

wadlbeisserin

wadlbeisserin bewertete diesen Eintrag 24.08.2017 00:45:48

RD10

RD10 bewertete diesen Eintrag 20.08.2017 09:12:54

Ibrahim

Ibrahim bewertete diesen Eintrag 19.08.2017 17:59:06

Anna Vienna

Anna Vienna bewertete diesen Eintrag 19.08.2017 10:21:49

Markus Andel

Markus Andel bewertete diesen Eintrag 19.08.2017 08:17:58

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 19.08.2017 07:02:13

huflattich

huflattich bewertete diesen Eintrag 19.08.2017 00:31:06

InesLaufer

InesLaufer bewertete diesen Eintrag 18.08.2017 23:28:15

Beate K.

Beate K. bewertete diesen Eintrag 18.08.2017 23:09:24

Josef Huber

Josef Huber bewertete diesen Eintrag 18.08.2017 20:51:13

historix108

historix108 bewertete diesen Eintrag 18.08.2017 20:06:40

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 18.08.2017 19:03:00

Rainer_Freund

Rainer_Freund bewertete diesen Eintrag 18.08.2017 18:58:14

anti3anti

anti3anti bewertete diesen Eintrag 18.08.2017 18:02:56

19 Kommentare

Mehr von Amer Albayati