Seit einer Woche gibt es eine deutsche Version von Erdogans Staatssender TRT. Die politische Agenda ist zwar die Gleiche wie in der türkischen Version. Die Sprache, mit der man seine islamistischen Ziele erreichen will, unterscheidet sich allerdings wie Tag und Nacht vom islamisch-nationalistischen türkischen Original.

Die deutsche Version richtet sich eben nicht an Erdogans türkische Fans, die ohnehin das türkische Original verstehen, sondern an das grünlinke Milieu, welches dazu bereit ist, für die türkischen Islamisten Partei zu ergreifen, und sie als Genossen im Kampf gegen Rechts ansieht. In der deutschen Version werden daher so viele Binnen-Is verwendet, dass selbst die Grüninnen kaum mithalten könnten:

Unsichtbarmachung von Musliminnen: Christdemokraten und „Kopftuch-Debatten“

Die Stimmenlosigkeit der Muslim*innen offenbart einen anderen Gedanken: Die so agierenden Parteien streben eine Gesellschaft an, in welcher der Nationalstaat autoritäre Züge annehmen und das Leben von Menschen bis in ihre Privatsphäre hinein regulieren solle - wenn diese der nicht weiter sichtbar gemachten weißen Dominanzposition entspricht.

Eine eigenmächtige Selbstdefinition wird nicht in Betracht gezogen, weil die Stimme von Muslim*innen, die sich selbstbewusst auf ihren Islam beziehen, als minderwertig erachtet wird. Indem Muslim*innen als zivilisatorisch nicht ebenbürtig angesehen werden, werden sie zu stimmlosen Menschen.

https://www.trtdeutsch.com/meinung/unsichtbarmachung-von-musliminnen-christdemokraten-und-kopftuch-debatten-130642

Zwar wird gegen jede Einschränkung der Verschleierung von Schulmädchen gewettert. Dabei wird jedoch nie aufs Gendern vergessen. Islamisten wissen, wie man Linke ködern kann. Korrekte Binnen-Is sind für grünlinke Feministinnen viel wichtiger als unverschleierte Kinder.

Während man sich auf Deutsch in korrektester politischer Sprache den grünlinken Genossen als arme "Rassismus-Opfer" und "neue Juden" der "deutschen Nazis" präsentiert, hetzt man in der türkischen Version auf die eigenen Linken und Minderheiten als "Teröriste" und kultiviert den eigenen Hass auf Juden:

Erbakan: Seit 5700 Jahren regieren Juden die Welt. Es ist eine Herrschaft des Unrechts, der Grausamkeit und der Gewalt. Sie haben einen starken Glauben, eine Religion, die ihnen sagt, dass sie die Welt beherrschen sollen. Sehen Sie sich diese Ein-Dollar-Note an. Darauf ist ein Symbol, eine Pyramide von 13 Stufen, mit einem Auge in der Spitze. Es ist das Symbol der zionistischen Weltherrschaft. Die Stufen stellen vier „offene“ und andere geheime Gesellschaften dar, dahinter gibt es ein „Parlament der 300“ und 33 Rabbinerparlamente, und dahinter noch andere, unsichtbare Lenker. Sie regieren die Welt über die kapitalistische Weltordnung.

https://www.welt.de/politik/ausland/article10769062/Erdogan-ist-ein-Kassierer-des-Zionismus.html

8
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Othmar77

Othmar77 bewertete diesen Eintrag 23.01.2020 17:25:42

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 23.01.2020 08:18:32

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 22.01.2020 20:27:11

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 22.01.2020 19:38:30

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 22.01.2020 05:58:54

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 22.01.2020 05:55:07

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 21.01.2020 22:30:29

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 21.01.2020 22:13:15

8 Kommentare

Mehr von Aron Sperber