DIE SPÖ 2019 STARTET IN DEN NR WAHLKAMPF – Pamela Rendi-Wagner schreibt ein Rezeptbuch

Nach monatelangem Schweigen und einem Nichts an Themen, unterbrochen von einem blau gestützten, und damit erst erfolgreichen Misstrauensantrag gegen eine ganze Regierung - kommen PRW und ihr Krieger Drozda nun langsam in Schwung: fast täglich erfahren wir, was Rot so vorhat - wenn erst einmal gewählt und die SPÖ in Verantwortung ist:

Mietendeckel, Erbschaftssteuer, deutliches Pensionsplus mit Extrazuckerl für die Frauen, Mindestlohn von 1.700€ brutto, ein Öko Ticket um 365€ usw., usw...

Wer hat noch nicht, wer will nochmal.

Für jeden ist etwas dabei, für jeden einen Freiwurf.

Die Menschen - PRW`s Lieblingbezeichnung für die Bevölkerung - werden begeistert sein.

Sogar die Elefanten trompeten bei den Sommergesprächen zu den Ausführungen der Parteivorsitzenden.

Die ausgebildete Ärztin PRW schreibt - nun bildlich gesprochen - dazu ein Buch. Mit vielen bunten Bildern, schönen Sprüchen, und vor allem jeder Menge vollmundiger Versprechen.

Zusammengefasst in einem Rezeptbuch.

Aber mit nur einem Rezept:

MAN NEHME.

Beginnen wir mit dem Mietendeckel.

Ja, es muss leistbare Wohnungen geben.

Das kann aber nicht bedeuten, dass Vermieter dazu gezwungen werden, aus ihren Objekten gesetzlich geregelte Sozialwohnungen zu machen.

Das kann auch nicht bedeuten, dass Private diese Sozial Wohnungen zu bauen haben.

Das wäre doch Sache der öffentlichen Hand.

Aber die ist dauerklamm, daher das einfache Rezept:

man nehme (denen, die haben)

Die Erbschaftssteuer:

alle, die ein (bis es dazu kommt, bereits mehrfach versteuertes) Vermögen größer 1 Million Euro haben, sollen zwischen 15% und 35% Reichensteuer bezahlen.

(Parteifreund Gusenbauer wird erfreut sein, bei seinen bisher bekannten Jahresgewinnen).

Also auch hier das einfache Rezept: man nehme (denen, die haben)

Pensionsplus mit Extrazuckerl für Frauen und Mindestgehalt von 1.700€ sind ein eigenes Thema:

Da muss man die SPÖ Vorsitzende doch schon fragen, warum das die fast 40 Jahre lang regierenden roten Kanzler nicht schon längst gemacht haben.

Stereotype Antwort wahrscheinlich: Böser Koalitionspartner, ÖVP, ging nicht. Aha. Tolle Begründung.

Rendi Wagner geht damit aber offenbar auch von einer absoluten Mehrheit der SPÖ bei der kommenden NR Wahl aus, damit SIE das dann alles ohne lästigen & verhindernden Koalitionspartner umsetzen kann. Interessant. Bei den Umfragen.

Sie hofft auf einen Umkehrschub, ich tippe hier eher auf einen Fieberschub.

Ökoticket um 365€. Ist von der Idee her nicht abwegig.

Aber leider auch hier:

populistische Ankündigungspolitik verbunden mit der Täuschung, wir in Österreich retten damit auch gleich den Planeten Erde.

Und natürlich wieder: man nehme.

Denn es gibt keine seriösen, belastbaren Rechnungen wann, wie und woher das Geld kommen soll. Wie übrigens bei allen Versprechen.

Rendi Wagner spielt den Big Spender.

Mit Nichts, außer wieder einmal klassenkämpferischen Ideen.

Und Umverteilung von den Habenden zu den Brauchenden.

Auf den Wahlplakaten prangt groß:

Menschlichkeit siegt.

Hand in Hand damit geht auch Ehrlichkeit.

Die fehlt aber - überall.

Das einfache Rezept „man nehme“ ist zu Kurz (sic!) gegriffen.

Denn „die Menschen“ wissen nur zu gut aus Erfahrung:

politische Vorwahl Versprechen sind flüchtiger als der Sommer, und nur das Geld der Masse hilft dem Staat.

Der Gürtel wurde schon von Kreisky enger geschnallt, die Pensionisten erinnern sich noch an den Brief Vranitzky´s an sie, andere suchen immer noch den Ederer Tausender auf ihrem Konto.

Von wegen versprochen, gehalten und so.

Fazit:

Wirtschaft kann die ÖVP besser, Umwelt die Grünen, liberal die Neos, Heimatschutz die Blauen.

Wofür braucht man dann die Roten?

Verstehe.

Als Doktor, für das kranke soziale Österreich.

Aber das Rezept der Ärztin Rendi Wagner beruht wieder oder weiter auf Ideenlosigkeit, Täuschung und bitterer Medizin.

Für alle Menschen in Österreich.

Deshalb wollen sehr viele es nicht (einnehmen).

Das wird PRW am Abend des 29.9.2019 bei der (Kurz)Visite im Innenministerium konstatieren müssen.

Mit „man nehme“ allein ist noch nicht großes gelungen.

PRW´s Rezeptbuch wird daher weder ein Kassenschlager, noch wird sie eine Fortsetzung schreiben können.

Für ersteres sorgen "die Menschen", für letzteres wird in der SPÖ gesorgt werden.

https://pixabay.com/de/photos/rot-backstein-textur-wand-1108405/

8
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

sybarise

sybarise bewertete diesen Eintrag 30.08.2019 11:41:36

tantejo

tantejo bewertete diesen Eintrag 29.08.2019 19:17:19

Fischler

Fischler bewertete diesen Eintrag 29.08.2019 17:06:08

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 29.08.2019 10:09:32

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 28.08.2019 21:47:52

Pommes

Pommes bewertete diesen Eintrag 28.08.2019 20:02:01

nikojuranek

nikojuranek bewertete diesen Eintrag 28.08.2019 13:45:31

gloriaviennae

gloriaviennae bewertete diesen Eintrag 28.08.2019 13:28:35

27 Kommentare

Mehr von Bernhard Juranek