Eine Weile hat mich die Frage beschäftigt, wie man im Internet Geld verdienen könnte, wenn man vom Schreiben nicht leben kann. Vielleicht vom Sterben, dachte ich.

Die Idee war simpel: „One Way Ticket – die Selbstmordagentur!“

Tagline: „Mit uns nibbeln sie so richtig gut ab!“

Es ist durchaus vorstellbar, das jemand seinen Selbstmord auf dem Himalaya bei Sonnenaufgang erleben möchte. „One Way Ticket“ bringt sie hin und bringt sie ´rauf und der Sprung vom Dach der Welt bringt sie todsicher um.

Ich dachte dabei an die Zielgruppe der etwas trägen Selbstmörder, die zwar sterben wollen, aber zu faul sind, es auch zu arrangieren. Hier hilft „One Way Ticket“! Angedacht waren Arrangements für Jedermensch´s Brieftasche. Inklusive Beratung, Anfahrt, Unterbringung bis zum Tag X und Bereitstellung der notwendigen Mittel wie Strick, Tabs, Wumme und dgl.

Ein besonderes Service sollte das „Amok Package“ sein. Es ist für Leute, die Andere mit in den Tod reißen wollen, indem sie ein McDonalds, Eine Schule oder die/den Ex ausräumen. Eine Variante des „Amok Package“ sollte das „Kamikaze Package“ sein. Es beinhaltet einen Design-Sprengstoffgürtel mit japanischen Schriftzeichen und Kirschblüten. In seiner „Alahu Ekber“ Version natürlich mit Arabesken und dem Anlass entsprechenden Koransuren.

Das Spitzenprodukt von „One Way Ticket“ sollte das „Armageddon Package“ werden. Allerdings könnte dieses Arrangement leider nur ein einziges Mal verkauft werden – und erst nachdem die Geschäftsführung (also ich) einen Weg gefunden hätte, dauerhaft auf einem anderen Planeten zu leben.

Letztlich habe ich meine Selbstmordagentur nicht realisiert. Die Wirtschaftskrise brach los und kein Mensch hatte mehr Geld für einen stilvollen Abgang.

Scheiß Leben!

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Palko52

Palko52 bewertete diesen Eintrag 26.07.2020 11:37:07

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 26.07.2020 09:11:43

7 Kommentare

Mehr von bogumil balkansky