Gerade war der Pride Day, bei dem Homosexuelle „stolz“ auf ihre sexuelle Orientierung sind. Was würde es einen Shitstorm geben, wenn Heterosexuelle „stolz“ auf ihre sexuelle Orientierung so offen zur Schau tragen würden? Nicht falsch verstehen, ich bin sehr dafür, dass Menschen ihre sexuelle Orientierung frei wählen dürfen. Und dass sie deswegen nicht angefeindet werden sollen.

Da ich schon etwas älter bin, habe ich auch noch in einer Zeit gelebt, wo Homosexualität verboten war, wo Homosexuelle sich strafbar machten. Das war falsch. Und ich bin froh, dass man das geändert hat. Heute dürfen sie offen damit leben, sie haben die Möglichkeit überall teilzunehmen. Sie können jeden Posten in Deutschland besetzen. Sie müssen sich nicht mehr verstecken. Es hat sich für sie, hier in Deutschland, sehr viel zum Positiven verändert.

Zumindest was die Mehrheit der Bürger unseres Landes betrifft, haben diese die Homosexualität als das was sie ist, etwas völlig normales anerkannt. Und was die wenigen, die immer noch Homosexualität als etwas „anormales“ ansehen, betrifft. Die kann man nicht verändern. Man kann Menschen nicht in ihren Köpfen etwas verbieten. Man kann Gesetze machen, die die Homosexuellen schützen. Aber vor Gedanken kann man sie nicht schützen. Wie hieß es so schön? „Die Gedanken sind frei“

Man kann, auch wenn man noch so viel Pride-Days organisiert, niemals ALLE Menschen dazu verpflichten, die Homosexualität als das zu sehen, was sie ist, einfach eine andere sexuelle Orientierung und nichts Abartiges.

Man kann aber mit einem permanenten Auftreten, und vorverurteilen, dass alle Homophob wären, einem immer kehrenden Fordern nach noch mehr Anerkennung, die, die einem schon wohlgesonnen sind, auch wieder vergraulen. Und das geschieht im Moment.

Wenn die Menschen sich anstrengen dem gerecht zu werden, was man von ihnen verlangt und dann kommt keine Belohnung: „Das macht ihr gut so“ sondern immer weiter: „Ihr seid alle schlecht“, „Ihr tut nichts“, dann wendet sich das Blatt.

Und dieses Phänomen haben wir nicht nur bei den Homosexuellen. Das passiert seit 2015 all überall.

Wir hier in Deutschland, sortieren unseren Müll bis ins kleinste Detail, anstatt das anzuerkennen – kommt die Beschuldigung, dass wir an all dem Plastikmüll in den Weltmeeren Schuld haben. Ist das wirklich so? Nur wir hier versauen die Weltmeere? Das würde im Umkehrschluss ja heißen, wenn wir hier in Deutschland keine Plastikszeugs mehr kaufen, dann ist das Problem sofort gelöst. Natürlich können AUCH wir etwas dazu beitragen, dass die Welt nicht vermüllt, aber wir ALLEIN können gar nichts ändern, da gibt es ganz große Verschmutzer, denen man beratend zur Seite stehen könnten um dieses Problem zu verändern. Warum gehen wir nicht dorthin, wo die Verschmutzung stattfindet und lassen die an unserem ausgeklügelten Müllsystem teilhaben?

Das selbe bei den Emissionen. Wir haben viel getan, vielleicht nicht genug, aber auf jeden Fall haben wir schon mehr getan als andere Länder. Wir haben bessere effizienter Motoren entwickelt. Wenn die Menschen so kleine Motoren, wie 1970 fahren würden, dann wäre unsere Emissionen nicht das Problem. Die Leute haben immer größere Motoren gekauft und damit ist dieses Problem auch größer geworden. Abgasreinigung, Katalysatoren, wir haben schon in die richtige Richtung geforscht. Auch bei den Industrieanlagen, was waren das Dreckschleudern und heute, gibt es tausende Vorschriften, um die Luft und das Wasser rein zu halten. Es gab Zeiten, da konnte man im Rhein nicht schwimmen, weil die Abwässer den Rhein zu einer Kloake machten. Während weltweit nicht darauf geschaut wird. In China herrscht gerade Smog so wie im England des 19ten Jahrhunderts. Die Flüsse in Indien sind verseucht.

Wäre es da nicht angebracht, dass wir bei der Entwicklung in China und Indien beratend zur Seite stehen würden um dort, wo die größten Probleme sind, das Klima zu retten?

Was wird aber bei uns gemacht? Es wird auf die Leute eingeprügelt, wir werden nieder gemacht, es wird uns erzählt, dass wir NICHTS gemacht hätten. Das wir NICHTS unternehmen würden um das Klima zu schützen.

Da kommt dann wieder die Frage, was wollt ihr denn noch? Selbst, wenn wir uns hier in Deutschland, ganz vorbildlich nach dem was jetzt gefordert ist, verhalten würden, allein damit könnten wir das Weltklima nicht retten. Ja, selbst wenn wir gar keine Emissionen mehr machen würden, wenn wir uns völlig abschaffen würden, wäre es keine Rettung fürs Welt Klima. Wir sind daran zu weniger als 3% beteiligt.

Wenn man immer wieder die, an den Pranger stellt, die eigentlich schon viel geleistet haben, was aber für einige nie genug ist, ist dies der beste Weg, das Volk aufzuwiegeln.

Dann komme ich noch zur Flüchtlingskrise, Auch da ist das gleiche Muster zu erkennen. Wir, die wir wirklich ganz viel in der Flüchtlingskrise geleistet haben, die auch ganz viele (zuviele) Migranten bei uns aufgenommen haben, gerade wir werden bezichtigt, dass wir nicht genug machen würden.

Es gibt halt Menschen, denen ist nie etwas genug. Egal was man auch tut, es könnte auch noch mehr sein. Da gibt es das Märchen vom "Fischer und seiner Frau". Das ist heute so aktuell wie nie. Das erzählt von einer Frau, der nie etwas genug war und am Ende war alles wieder weg.

Deshalb nochmals die Frage? Ist das der richtige Weg? Erreicht man mit immer mehr Forderungen die Leute? Oder vertreibt man sie damit eher?

Anmerkung: Bei der Kindererziehung geht man davon aus, dass man mit strafen und fordern nicht viel erreicht, sondern eher mit dem Belohnen, dem Anerkennen dessen, was sie schon positives getan haben.

Wieso geht man jetzt davon aus, dass man mit permanenten fordern (überfordern) und an den Pranger stellen, das erreichen könnte was man gerne erreichen möchte?

12
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

tantejo

tantejo bewertete diesen Eintrag 08.07.2019 09:34:59

NaSoEtwas

NaSoEtwas bewertete diesen Eintrag 07.07.2019 17:36:29

Wurschtbrot02

Wurschtbrot02 bewertete diesen Eintrag 06.07.2019 06:32:08

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 03.07.2019 18:52:21

harke

harke bewertete diesen Eintrag 02.07.2019 18:31:46

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 02.07.2019 05:54:30

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 01.07.2019 23:16:28

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 01.07.2019 21:48:17

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 01.07.2019 21:03:22

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 01.07.2019 17:49:14

gloriaviennae

gloriaviennae bewertete diesen Eintrag 01.07.2019 17:46:39

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 01.07.2019 12:47:22

249 Kommentare

Mehr von Claudia56