in Deutschland ein generelles Tempolimit auf deutschen Autobahnen. Eigentlich langt es ja schon, das sich Nicht(Bio)Deutsche im Bundestag breitmachen, aber nein, es muss ja noch weiter gehen. Die deutsche Gesellschaft muss nach deren Vorstellungen umgestaltet werden. Der Michel und die Klatscher lassen es ja zu, wie weit muss es noch gehen?

Auf jeden Fall will ein Özdemir mit seinen, natürlich grünen Deppen, ein Tempolimit von 130 Kilometern pro Stunde auf deutschen Autobahnen.

Wo kommen diese Gedanken denn schon wieder her? Vermutlich, weils gerade mit der Greta so gut klappt, blässt man in das nächste Horn. Die Gunst der Stunde, den Aufwind nutzen, kann man es auch nennen.

"Ein Tempolimit wäre ein Gebot der Vernunft für eine aufgeklärte Gesellschaft im 21. Jahrhundert", sagte der Grünen-Politiker Cem Özdemir im "Spiegel". Özdemir ist Vorsitzender des zuständigen Verkehrsausschusses. "Die Debatte darüber ähnelt in Teilen unserer politischen Elite dem Versuch, mit US-Republikanern über Einschränkungen für Waffennarren zu sprechen", betonte der frühere Grünen-Chef.

Ein Fraktionssprecher der Grünen sagte der Deutschen Presse-Agentur, dass die Partei eine namentliche Abstimmung im Bundestag beantragen wolle.

Eine namentlich bekannte Abstimmung, aha, DDR2.0. Hier zeigt sich wieder die hässliche Fratze der neuen Faschisten. Der Gegner muss zuerst erfasst werden können, um ihn später leicher versenken zu können. Stasi-Mielke lässt grüßen!

"Ein Tempolimit führt zu Einsparungen von CO2-Emissionen und stellt damit eine effiziente Klimaschutzmaßnahme dar", heißt es in dem Antrag der Grünen. Natürlich, und wenn kein Auto mehr fährt, ist die CO2-Emission auf Null. An diesen Vorschlag trauen sich die Deppen nicht ran, aber wartet ab, noch wird ja der Elektrokarren von den Vollhonks beklascht. Daran erkennt man übrigens deren Fachkenntnis von eingesetzten Materialien, der Herstellung und dem Kosten-Nutzen-Prinzip.

Die individuelle Mobilität darf eingeschränkt werden, Hauptsache Canabis wird legalisiert. Damit hebt es sich dann leichter ab und mit der richtigen Menge kann man sogar fliegen.

Es gibt aber auch offene Gegenstimmen, Verkehrsminister Andreas Scheuer tritt seit langem als Gegner des Tempolimits auf. Der CSU-Politiker hatte die Überlegungen dazu Anfang des Jahres bereits kategorisch abgelehnt. Sie seien "gegen jeden Menschenverstand" gerichtet. "Forderungen, die Zorn, Verärgerung, Belastungen auslösen oder unseren Wohlstand gefährden, werden nicht Realität und lehne ich ab", hatte er im Januar gesagt. Er hat auch nur Angst, das seine "Volkspartei" noch weiter abrutscht und die geliebte Macht verliert. Den Satz sollte er übrigens einmal der Grabplatte bezüglich ihres Goldstückimportes hinreiben.

Die folgende Übersicht umfasst einige Unfallursachen, welche zu den insgesamt 305.659 Unfällen mit Personenschaden im Jahr 2015 beigetragen haben:

https://www.bussgeldkatalog.org/unfallstatistik/#welche_gruende_gibt_es_fuer_autounfaelle_in_deutschland_laut_statistik

Die Geschwindigkeitsüberschreitung kann es nicht sein, ohne Limit gibt es ja keine Überschreitung, aber selbst wenn, wäre es erst an fünfter Stelle, wenn sonstige Ursachen die erste Stelle einnehmen.

Sind Autobahnen wirklich gefährlicher als Bundes- oder Landstraßen?

Nein – im Gegenteil. 2015 kamen auf Bundes- und Landstraßen auf 1000 Unfälle mit Verletzten 26 Verkehrstote. Auf Autobahnen waren es dem Statistischen Bundesamt zufolge fünf Verkehrstote weniger.

Daran zeigt sich, in welchem Geschwindigkeitsbereich die Konzentration nicht optimal für das Führen von Fahrzeugen ist.

Wie viel Autobahnkilometer sind überhaupt noch frei befahrbar?

Nach einer Erhebung der Bundesanstalt für Straßenwesen (BaSt) gilt auf fast jedem dritten Autobahnkilometer bereits ein generelles Tempolimit. Demzufolge könnte man die Anteile der Unfälle auf Autobahnen mit zwei Drittel den Strecken mit eingeschränkten Geschwindigkeiten zuordnen.

Statistisch liegen wir im Mittel, trotz dem freien Fahren, Komisch.

Und wir sollen uns jetzt weiter einschränken?

Hauptsache, ein Türke fordert! Jeder fordert in Deutschland, nur die Biodeutschen fordern leider nichts. Nein, es wird der Untergang der Nation herbeigefordert ohne Gegenwehr.

5
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
5 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Sepp Adam

Sepp Adam bewertete diesen Eintrag 27.10.2019 16:51:19

WibkeT

WibkeT bewertete diesen Eintrag 17.10.2019 18:17:46

tantejo

tantejo bewertete diesen Eintrag 17.10.2019 10:05:34

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 17.10.2019 08:49:43

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 17.10.2019 08:23:06

19 Kommentare

Mehr von corpusdelictum