Gestern Nachmittag wurden vom ORF die Ergebnisse einer letzten Wahlumfrage veröffentlicht. Laut SORA - Institute for Sochial Research and Consulting würde es das erwartete "Duell um Wien" zwischen Häupls SPÖ und Straches FPÖ geben. Die Sozialdemokraten lagen mit 34,5% - 37,5% nur knapp vor den Freiheitlichen mit 33% - 36%.

Kurz nach 18:00 Uhr staunten viele nicht schlecht. In der ersten Hochrechnung lag die SPÖ (39,5%) viel deutlicher vor der FPÖ (30,5%) als erwartet. Grüne, ÖVP und NEOS lagen allesamt in der prognostizierten Spanne. Im Laufe des Abends kristalliersierte sich immer mehr heraus, dass die SPÖ sehr viele sogenannte "Leihstimmen" bekam. Also von Bürgern gewählt wurden, die der SPÖ ihre Stimme nur "geliehen" haben, um einen blauen Wahlsieg zu verhindern. Viele dieser taktischen Wähler hatten ihr Kreuz zuvor noch nie neben dem Namen der SPÖ gemacht. Sogar schwarze Stammwähler wählten Rot.

Warum so viele Menschen dachten, dass Strache realistische Chancen auf das Bürgermeisteramt hat, ist leicht erklärt: Zahlreiche Wahlumfragen prognostizierten ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Rot und Blau. Häupl rief ein "Duell um Wien" aus und Strache spricht ohnehin vor jeder Wien-Wahl vom Sieg. Die Medien nutzten diese Chance natürlich und legten ihr Hauptaugenmerk auf diese beiden Kandidaten. Der ORF lehnte zwar Häupls Angebot eines live Duells mit Strache ab, weil das unfair gegenüber den anderen Parteien wäre, trotzdem wurde das inszenierte Duell offensichtlich genutzt, um Quoten und Verkaufszahlen zu steigern.

Im Nachhinein zeigt sich, dass es ein äußerst geschickter Schachzug Häupls war, um das Volk zu "taktischem Wählen" zu bewegen. Außerdem kann man das Ergebnis trotz Verlusten von fast 5% nun als Sieg über Strache verkaufen. Grün wurde geschwächt, hat aber dennoch genügend Stimmen für eine Koalition und die ÖVP zerfällt immer weiter.

Ohne die zahlreichen Umfragen und Berichte, die das "Duell um Wien" prognostizierten und herbeischrieben hätte man den Freiheitlichen mit Sicherheit nie so viel zugetraut, wie es tatsächlich der Fall war. Folglich hätte es auch nicht so viele "Leihstimmen" für die SPÖ gegeben und Grün und Schwarz hätten nicht so viel oder im Fall der Grünen möglicherweise gar keine Stimmen verloren.

Doch das Ergebnis wäre wohl das gleiche: Rot und Grün regieren gemeinsam weiter und es ändert sich wenig bis garnichts. Und Strache verschwindet wieder für fünf Jahre.

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Daniela Noitz

Daniela Noitz bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:15

Maria Lodjn

Maria Lodjn bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:15

fischundfleisch

fischundfleisch bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:15

3 Kommentare

Mehr von Da Z