That's my India - and I love it / Klimaanlage

Ich bin ja zu Beginn der Monsunzeit in Goa angekommen.

Das ist die Zeit, in der die Außentemperaturen auf 40° und die Luftfeuchte auf bis zu 98% ansteigen.

Da benötigt der gelernte Europäer eine Klimaanlage. Durch meinen Freund erhielt ich auch ein akzeptables Angebot. Anruf beim Händler, eine Stunde später wird geliefert.

Hurra!

Der Freudenschrei bleibt mir jedoch im Halse stecken, als ich erfahre: "We only deliver"!! Aha, so läuft das hier. Lieferung vom Händler, um die Installation muss ich mich selbst kümmern!!

"But no problem, Sir". Ihr wisst, was jetzt kommt? Genau in diesem Augenblick weiß ich, jetzt fangen meine Probleme an. Woher soll ich auf die Schnelle einen Installateur herbekommen? - Nach zahlreichen Telefonaten und auch Stunden erreiche ich den richtigen Mann. "Will come on Monday at 10 O'clock".

Na super, am Montag steh ich um 10Uhr Gewehr bei Fuss. Aber da war doch noch etwas!

Richtig, ich hatte vergessen zu fragen, IndianStandardTime or IndianSlidingTime??? Nach etwa zwei Stunden waren die fleissigen Männer doch tatsächlich bereits da und machten sich frisch ans Werk.

Ich muss noch erzählen, dass die indischen Handwerker NICHT vorausschauend arbeiten, sondern sie beginnen und dann schau ma mal. *zwinker*

Als erstes wir einmal die Halterung für das Gebläse im Zimmer abgemessen und die Löcher gebohrt, gleichzeitig auch die Öffnung für die verschiedenen Leitungen nach außen.

Ich bin immer wieder im Zwiespalt mit mir, soll ich bei den Arbeiten dabei sein oder lasse ich sie allein arbeiten. In diesem Fall hätte ich besser geschaut, denn es stellte sich heraus, dass die Halterung zu tief angebracht wurde. Das was unter dem Blech zu sehen ist, das ist ein Zugang für eine Lampe, den ich jedoch nicht verwende. Man hat die Abdeckung abgenommen, jedoch darauf vergessen, dass das Innenteil doch etwas größer als die Halterung ist. "No problem, Sir, we'll fix it"!

Nun brauchen wir noch einen Stromanschluss! Muss natürlich einer für höhere Belastung sein. Gott sei dank befindet sich dieser in unmittelbarer Nähe, jedoch INNEN. Und die OutdoorUnit braucht den Strom ja, wie der Name schon sagt, aussen! "No problem, we'll fix it".

That's India - I love it!!

Also, es wird neben der Leitung ein Loch nach draußen gebohrt und fertig, wo ist das Problem???

Von innen sieht es ja noch ganz manierlich aus. - Von aussen?

Ich gebe zu, ich habe sehr viel Atemübungen gemacht, um nicht ungeduldig zu werden!! *zwinker*

Die Außenunit ist relativ easy montiert.

Ojeh, die Leitungen sind ja viel zu kurz!!

Ich musste für mich entscheiden, will ich meine europäische Ordnung pflegen oder füge ich mich den indischen Gegebenheiten, denn sonst hätte ich gleich vom Balkon springen müssen!

So wurden die Leitungen indisch verlegt!!

Neben den Leitungen auf dem Bild sieht man die Ableitung für das Kondenswasser! Die Klimaanlage wurde OHNE einen Schlauch geliefert!! Die Monteure hatten auch keine dabei!!! Aha.

Bevor der Arbeiter den Standardsatz sagen konnte, hab ich ihm zu verstehen gegeben, dass ich mich darum kümmern werde.

Nach ungezählten Stunden war das Werk vollbracht und die ersehnte Abkühlung stellte schnell ein.

Ich habe auch nicht nachgezählt, wie oft mein Mantra zum Tragen gekommen ist:

That's my India - and I love it!!

5
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Erwin Schmiedel

Erwin Schmiedel bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:15

Sabine Altmann

Sabine Altmann bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:15

Maria Lodjn

Maria Lodjn bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:15

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:15

fischundfleisch

fischundfleisch bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:15

3 Kommentare

Mehr von Darpan