Zitat aus Faust von Goethe:

Faust:

Wie nennst du dich?

Mephisto:

Die Frage scheint mir klein,

für einen, der das Wort so sehr verachtet,

weit entfernt von allem Schein

nur in der Wesen Tiefe trachtet.

Faust:

Bei euch ihr Herren kann man das Wesen

gewöhnlich in den Namen lesen,

wo es sich allzu_deutlich weist,

wenn man euch Fliegengott, Verderber, Lügner heißt.

Nun gut, wer bist du denn?

Mephisto:

Ein Teil von jener Kraft,

die stets das Böse will

und stets das Gute schafft!

Faust:

Was ist mit diesem Rätsel_wort gemeint?

Mephisto:

Ich bin der Geist, der stets verneint,

und das mit Recht.

Denn alles was entsteht,

ist wert, dass es zugrunde geht.

Drum besser wär's, das nichts entstünde.

So ist denn alles, was ihr Sünde,

kurz das Böse nennt,

mein eigentliches Element!

...

-------------------------------------------------------

Diese Textstelle aus dem Faust ist mir heute beim Lesen von anderen Blogs eingefallen.

Hier ist das Faust Video mit Bruno Ganz, der das perfekt gespielt hat. Die Textstelle kommt ungefähr auf Minute 25. Nicht das ganze Video anschauen, das ist nur für besondere Faust Liebhaber gedacht.

möglicherweise ist es bei mir zu Ungereimtheiten im Zitieren gekommen. Ich bin alt und bin nicht mehr so gut wie in alten Zeiten.

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 03.10.2019 19:55:52

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 02.10.2019 14:27:16

2 Kommentare

Mehr von decordoba1