Madonna: mehr als eine oberflächliche Sängerin ?

Madonna ist seit ca. 40 Jahren eine der prominentesten Popsängerinnen.

Das angebliche Qualitätsmedium Der Standard behauptet, "Like a Prayer" von Madonna sei eines der skandalösesten Videos aller Zeiten.

Das kann ich nicht so empfinden, und wohl auch die meisten Popanalytiker nicht.

Hingegen sehr wohl als skandalös emfunden wurde Madonnas Beschäftigung mit dem Verhältnis zwischen Sadomasochismus und Katholizismus in "Erotic".

Auch Roger Willemsen interviewte Madonna und gab seither ziemliche überhebliche Statements ab, ohne die geringste Benevolenz. Auch hier äußert sich wieder ein zutiefst europäischer Antiamerikanismus.

Ich finde Madonnas Beschäftigung mit dem Naheverhältnis zwischen Sadomasochismus und Katholizismus mutig, vielleicht sogar unglaublich mutig für einen Popstar: das hat ihr zahlreiche Kritiker eingebracht, sie sicherlich viele Fans gekostet und ihr insbesondere in den protestantisch-dominierten USA (oder auch im protestantisch-dominierten Norddeutschland, aus dem Willemsen kommt) viele Probleme gemacht.

Aber Protestanten können Katholiken eben nicht verstehen.

Viel positiver Madonna, bzw. Madonna-Phasen gegenüber eingestellt war Camille Paglia, eine der intelligentesten Kulturwissenschafterinnen der Welt, die ebenfalls einen italoamerikanischen, also katholischen Hintergrund hat.

Anders als Miley Cyrus von "Wrecking Ball" hat Madonna keinen Rückzieher von "Erotic" gemacht und das Video zu einer "blöden Drogengeschichte" erklärt. (Aber gut, Cyrus ist keine Katholikin, so gesehen kann man für den Rückziher mildernde Umstände gelten lassen)

Paglia ist keine Politikwissenschafterin, ihre Aussagen zu Politik sind nicht fehlerlos, dennoch kann Paglia unique Positionen entwickeln und profund vertreten.

Die Passage, in der Willemsen über Madonna spricht, ist von Minute 7 bis Minute 8:30.

Scheinbar bedeutet USA für Madonna Protestantismus (der dort dominiert), während Argentinien für sie wegen des dortig dominierenden Katholizismus in der Tat mit zahlreichen europäischen Staaten die Gemeinsamkeit der katholischen Dominanz hat.

Bei dem "legendär", das der Auftritt von Willemsen bei Grissemann und Steermann sein soll, stellt sich die Frage, ob "legendär gut" oder "legendär schlecht". Aber bei Willemsen kann man wenigstens hoffen, dass es ihm darum ging, Steermann und Grissemann als Idioten aussehen zu lassen.

https://en.wikipedia.org/wiki/Sexual_Personae

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Dieter Knoflach

Dieter Knoflach bewertete diesen Eintrag 21.08.2018 09:53:53

MartinMartin

MartinMartin bewertete diesen Eintrag 21.08.2018 06:08:42

Pommes

Pommes bewertete diesen Eintrag 20.08.2018 18:22:29

22 Kommentare

Mehr von Dieter Knoflach