Die Entwicklungshilfe ist in zahlreichen mitteleuropäischen Staaten gering und sie dient meistens als Exportförderung, die einheimischen Betrieben zugute kommen soll, auch wenn sie dann, in dem Land, dem sie zugute kommen soll, gar keine Hilfe ist, z.B. weil dort niemand isch mit dem Gerät auskennt, weil die Infrastruktur die falsche ist, weil bei anderen Witterungsbedingungen die Dinge nicht brauchbar sind, weil keine Ersatzteile in der Nähe erhältlich sind, wenn einmal etwas kaputt wird, worauf nicht zuletzt die jetzige Aussenministerin Kneissl (auf einem FPÖ-Ticket!) vor der Wahl hingewiesen hat.

Trotzdem kann man mit Anti-Entwicklungshilfe-Wahlkämpfen Wahlen gewinnen, womit sich die Frage stellt, was unser Vizekanzler antworten würde, wenn er auf folgende Problematik angesprochen würde:

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/hoeher-als-entwicklungshilfe-migranten-ueberweisen-17-7-milliarden-aus-deutschland-15668700.html

CC / Tatschl / Knoflach https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:2013_Heinz-Christian_Strache_%2810008576264%29.jpg

Gewidmet ist diese Fotomontage Mel Brooks und seinem Film "Sein oder Nichtsein" (1983), der ein Remake von Ernst Lubitsch´s "Sein oder Nichtsein" (1943) ist. In diesem Film fragt jemand während der Luftschlacht um England Hitler oder Göring, wie man darauf reagieren soll, dass in Großbritannien mehr Menschen an Lungenkrebs sterben als durch deutsche Bombardements, und die Antwort lautet: "Mehr Bombardements!"

Die entsprechende Stelle habe ich nicht gefunden, daher gibt´s einen anderen Ausschnitt aus dem Film, der übrigens ähnlich wie Lubitschs "Sein oder Nichtsein" eine Debatte ausgelöst hat ünber die Frage, ob man über Hitler, den Nationalsozialismus und den Weltkrieg lachen darf.

1
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 1 Fische vergeben
1 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Klugscheisser

Klugscheisser bewertete diesen Eintrag 17.05.2019 08:15:22

12 Kommentare

Mehr von Dieter Knoflach