Segelschifffahrt ist weit ökologischer als Flugzeugverkehr

Greta Thunberg hat recht: Segelschifffahrt ist weit ökologischer als Flugverkehr. Nicht nur ist Segelschifffahrt sehr ökologisch, viele Jahrhunderte und Jahrtausendelang war der Segelschiffverkehr das dominante Verkehrsmittel, bevor mit der Dampfmaschine ein besseres Verkehrsmittel auftauchte, nämlich das Dampfschiff, das durch Holz- oder Kohleverbrennung Wasserdampf und damit Druck erzeugte, mit dem man Schiffsschrauben oder Ähnliches antreiben konnte. Wasserdampf hat ca. das 183-fache Volumen des Wassers, aus dem er entsteht.

Auch wenn im Moment wieder ein Shitstorm gegen sie herrscht wegen der noch dubiosen Geschichte rund um einzelne Leute, die angeblich von Europa nach New York fliegen, um Gretas Segelschiff zurückzuschippern, so ändert das an den grundlegenden Fakten nichts.

Es würde mich nicht wundern, wenn das ganze nur eine Medienente wäre, der in den nächsten Tagen ein Dementi folgt, wenn das ganze nur eine eine Finte wäre, um die Greta-Hater auffliegen zu lassen, wenn das Ganze nur eine Finte wäre, um klarzumachen, dass es den Greta-Kritikern nicht um grundsätzliche Wahrheiten, sondern nur um nebensächliche Shitstorms geht.

Da mich der entsprechende FUF-User "freundlicher"-weise blockt (vielleicht, weil er keine Argumente gegen die meinen hat und das weiss), habe ich keine andere Wahl, als das in einem eigenen Thread zu schreiben, obwohl es eigentlich als Kommentar besser zu dem bereits bestehenden FUF-Blog gepasst hätte.

https://www.fischundfleisch.com/hausverstand/segelreise-england-new-york-58749

https://mobil.krone.at/1978456

https://taz.de/Gretas-Segeltoern/!5615757&s=thunberg/

https://taz.de/Thunbergs-Segelreise-in-die-USA/!5615733/

Die Krone verlässt sich hier ziemlich blind und unkritisch auf angebliche Berechnungen der deutschen "taz".

Das Ganze beruht angeblich auf einer einzigen Aussage des Pressesprechers des Skippers des Segelschiffs, mit dem Greta Thunberg nach New York fährt. Merkt denn niemand, dass das eine verdammt dünne Datenbasis ist ? Wo bleiben "Check, DoubleCheck und TripleCheck", die laut Journalistik-Studium/Erstes Semester Journalismus ausmachen ?

Die meisten Segelschiffe ab einer gewissen Größe können zwei oder mehr Personen zusätzlich aufnehmen, ohne dass irgendwer aussteigen muss. Die Behauptung, der Segelbetrieb brauche unbedingt soundsoviele Personen und daher müssten die fehlenden fliegen, ist daher Unsinn. Sie hätten ja auch mit einem anderen Schiff die Strecke bewältigen können, oder mit einem Zeppelin.

Und wer sagt, dass nicht ein Greta-Gegner, zum Beispiel aus der US-amerikanischen Kohleindustrie den Skipper oder seinen Pressesprecher bestochen haben könnte, um eine falsche Aussage von sich zu geben ?

P.S.: der Begriff der Medien-Ente kommt von der Abkürzung "n.t.": non testatum, nicht überprüft, nicht bewiesen. Früher zeichnete das alle unsicheren Informationen aus, von denen unklar war, ob sie stimmen oder nicht.

P.S.2: ich stehe Greta Thunberg durchaus kritisch gegenüber, z.B. was ihre Nichterwähnung der Bevölkerungsexplosion als Treiber im menschengemachten Klimawandel betrifft, zum Beispiel ihrer sehr fixierten Eisenbahnbefürwortung und ihrer Vernachlässigung der Fakten, dass Fernbusse je nach Rahmenbedingungen ökologischer oder ähnlich ökologisch sein können wie Eisenbahn.

P.S.3: irgendwie lustig, dass oft diejenigen, die oft "FakeNews" schreien, selbst auf die dümmsten FakeNews hereinfallen.

0
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
0 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

20 Kommentare

Mehr von Dieter Knoflach