Die Grenzen der Meinungsfreiheit!! Die Grenzen der Meinungsfreiheit??

Wer ist gestern nicht atemlos vor seinem TV-Gerät oder mit einem internet-tauglichen Vehikel dagehockt und hat die Informationen über den Terroranschlag in Wien fassungslos mitverfolgt?

Zuschauer des Fernsehsenders "oe24.TV" von Wolfgang Fellner kamen dabei zu einem besonders anschaulichen Genuss - und zwar im wahrsten Sinne des Wortes:

Der Sender hat offensichtlich zig Videos von Zuschauern übermittelt bekommen, in denen man die Geschehnisse fast hautnah miterleben konnte - jeder, der sich irgendwie in der Nähe der Vorfälle befunden hat, hat, so er nicht in unmittelbarer Gefahr war, offensichtlich sein Handy gezückt und drauflos- und die Geschehenisse festgehalten.

Und es wurde dem Anschein nach alles auch gesendet - auch ein Video, in dem man sehen konnte, wie der Polizist niedergeschossen wurde, aber auch ein weiteres, in dem man die Erschießung des einen Opfers zu praktisch live mitverfolgen konnte. Dieses Video stammte allerdings bemerkenswerter Weise aus Israel (!!).

Immerhin wurde der erschossene Passant verpixelt.

Die verschiedenen Sequenzen wurden in einer Endlosschleife immer wieder abgespielt.

Und danach spielten die Foren verrückt.

Ich habe die Diskussionen im "Standard-Forum" mitverfolgt und auch die riesige Empörung über diesen Fernseh-Sender, der es gewagt hat, die Bilder zu zeigen.

Und zwar auch dann noch, nachdem die Polizei mehrmals dazu aufgerufen hat, die Leute mögen ihre Videos nicht in Social Media veröffentlichen, sondern an die Polizeidienststellen übermitteln.

Der Grundtenor unter den Usern vor allem im Standard lautete überwiegend, man möge dem "Sudelsender" oe24.at endlich die Lizenz entziehen, ihn mit Klagen eindecken, usw.

Nur wenige User sind aus diesem Meinungskanon ausgeschieden und haben die Freiheit der Berichterstattung angemerkt.

Die Grundfrage, die sich nun erhebt, ist:

WAS DARF BERICHTERSTATTUNG?

Und - WO ENDET DIE FREIHEIT UND BEGINNT DER ANSTAND?

Ich kann diese Frage nicht so leicht beantworten - denn, wollen wir die Dinge unter der Decke der Pietät halten, oder aber das Volk damit konfrontieren, was uns eine vermeintliche Toleranz einbringt?

DÜRFEN - oder MÜSSEN solche Vorkommnisse in ihrer ganzen Hässlichkeit gezeigt werden, oder muss das Volk davor geschützt werden?

Der Täter, den die Polizei letztendlich ausgeschaltet hat, war ein polizeibekannter:

Ein Nordmazedonier mit zusätzlicher österreichischer Staatsbürgerschaft, der im Vorjahr beim Versuch, zum IS nach Syrien auszureisen, verhaftet und in der Folge zu 22 Monaten Haft verknackt wurde. Aus der er allerdings dem Vernehmen nach nach wenigen Monaten "bedingt" entlassen wurde.

Hätte man es ahnen können, dass der gute Mann nach einigen wenigen Monaten im vergleichseise humanen österreichischen Strafvollzug eventuell doch nicht geläutert sein könnte?

Beim akuten Personalmangel auch in der Betreuung von Häftlingen hierzulande war wohl eher nicht damit zu rechnen, dass das in so kurzer Zeit gelungen hätte sein können...

Aber zurück zur Freiheit der Berichterstattung:

Ist es legitim, die Bilder in all ihrer eindrucksvollen Drastik tatsächlich zu zeigen? Das Blut, die Verletzten?

Ist es den Menschen zumutbar - natürlich ohne die Kenntlichmachung der Opfer, aber man sah sowieso keine Gesichter?

Oder haben Diejenigen recht, die jetzt die "Abschaltung" des TV-Senders verlangen?

Dem Vernehmen nach haben sich bereits einige Lebensmittelketten, die zuvor dort Geld investiert (oder geworben) haben, bereits zurückgezogen.

16
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 04.11.2020 19:57:32

Pommes

Pommes bewertete diesen Eintrag 04.11.2020 18:55:44

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 04.11.2020 17:37:51

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 04.11.2020 12:21:20

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 04.11.2020 03:02:46

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 04.11.2020 00:18:41

bianka.thon

bianka.thon bewertete diesen Eintrag 04.11.2020 00:09:22

LaMagra

LaMagra bewertete diesen Eintrag 03.11.2020 22:05:40

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 03.11.2020 21:44:29

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 03.11.2020 19:42:39

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 03.11.2020 18:34:48

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 03.11.2020 17:55:44

Maila

Maila bewertete diesen Eintrag 03.11.2020 17:06:34

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 03.11.2020 16:34:59

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 03.11.2020 15:20:41

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 03.11.2020 14:55:41

25 Kommentare

Mehr von gloriaviennae