Hai-Alarm im roten Meer.

In Ägypten wurde ein russicher Schwimmer von einem Tigerhai getötet. Die ersten Ermittlungen der kreml-russischen Behörden ergaben:

Der Hai wurde offensichtlich provoziert.

Er fühlte sich bedroht und befand sich in einer Position, in der er aus Sicherheitsgründen hätte angreifen müssen.

Es muss auch berücksichtigt werden, dass es schwer ist, mit hoher Sicherheit zu sagen, wer zuerst angegriffen hat, und es gibt unbestätigte Berichte, dass der Russe kleine Fische in der Nähe belästigt hat, sodass der Hai einfach eingreifen musste. Dies bestätigen auch örtliche Zeugenberichte und Aussagen eines unabhängigen Beobachters.

Insgesamt ist unklar, was genau passiert ist, da alles unter Wasser passiert ist. Mutter Natur handelt auf mysteriöse Weise, aber es sollte betont werden, dass *BEIDE SEITEN* dafür verantwortlich sind.

UND: Die Analyse der Social-Media-Profile des Russen zeigt, dass er eine Anti-Hai-Agenda zeigte (harpuniertes Hai-Tattoo auf seinem Unterarm) und Tage vor dem Vorfall sogar verschiedene Fische gegessen hatte. Der Mann hatte nach einer von der NATO im Jahr 2014 veranlassten Ernährungsumstellung ständig Fisch gegessen.

Ich bin kein Hai-Experte, ABER Open-Source-Fotos in den sozialen Medien zeigen deutlich, dass der Winkel, in dem sich ein Hai dem Russen nähert, nicht charakteristisch für Hai-Bewegungsarten ist, die während eines „Hai-Angriffs“ (ein stark stigmatisierter Begriff) verwendet werden.

Mutter Natur wählt normalerweise friedliche Lösungen und im Gegenteil, diese sind selten auf den Menschen übertragbar.

OSINT-Daten deuten darauf hin, dass sich der Hai bei vielen Gelegenheiten tatsächlich vom Russen entfernt (der stattdessen deutlich aggressive Absichten zeigt, indem er im Wasser um sich schlägt und brüllt).

Das unbestätigte Videomaterial zeigt, wie der Russe sich auf den Hai stürzt, ihn wahrscheinlich trifft und schließlich sogar (!) auf den Hai zustürzt.

Es sollte auch betont werden, dass Haie eine vom Aussterben bedrohte Art sind und selbst selten aggressives Verhalten zeigen. Die Wahrscheinlichkeit, beim Baden im Meer von einem Hai „angegriffen“ und getötet zu werden, liegt bei eins zu 3,75 Millionen (!!) – also rechnen Sie hier bitte selbst nach.

Denken Sie daran: Die Mainstream-Medien versuchen Ihnen zu zeigen, was Sie glauben sollen.

Machen Sie Ihre eigenen Recherchen, bevor Sie voreilige Schlussfolgerungen ziehen.

Auch hier zeigte sich, dass BEIDE SEITEN nicht bereit waren, dieses Problem friedlich zu lösen. Bedenken Sie jedoch, dass es nicht der Hai am Strand war (beachten Sie, dass es keine Fälle gestrandeter Hai-Angriffe auf Menschen gibt), sondern dass es die Menschen im Meer waren, sie provozierten der Hai IM WASSER, buchstäblich im Lebensraum der Haie.

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

berridraun

berridraun bewertete diesen Eintrag 12.06.2023 16:00:16

Klassensprecher

Klassensprecher bewertete diesen Eintrag 10.06.2023 04:56:41

trognon de pomme

trognon de pomme bewertete diesen Eintrag 09.06.2023 16:41:34

9 Kommentare

Mehr von hofnarr