Der 1. Weltkrieg, der den Zerfall der K u. K Monarchie auslöste, in weiterer Folge die Zersplitterung Europas in kleine Nationalstaaten, der durch die Siegermächte aufgezwungenen ruinösen „Friedensverträge“ entstehende wirtschaftliche Niedergang Deutschlands, die folgende Wiedererstarkung und militärische Aufrüstung Deutschlands sowie schlussendlich der 2. Weltkrieg, waren die Schlusspunkte einer endlosen Serie von Kriegen der stets untereinander zerstrittenen Staaten, die das „alte“ Europa ausmachten.

Aus diesen letzten Kriegen des alten Europas gingen die USA als die größten Sieger hervor, die damit Großbritannien als die größte Kolonial- u. dominierende Weltmacht ablösten.

Auch in diesem Interesse der USA lag die Unterstützung des nach dem Krieg zerstörten Europas zum Wiederaufbau nicht zuletzt durch den Marshallplan, denn inzwischen war durch den „kalten Krieg“ der beiden übriggebliebenen Supermächte USA und Sowjetunion ein neuer Weltkonflikt entstanden.

Seither haben die USA nahezu unzählige bewaffnete Konflikte oder Kriege gegen fast alle bedeutenden Länder der Welt geführt, immer unter der Prämisse der Einführung der Demokratie in diesen jeweiligen Ländern und natürlich unter der "Wahrung der wirtschaftlichen Interessen" der Vereinigten Staaten.

In Europa wurde durch die Gründung der EU ein epochales Staatengebilde geschaffen, das auf Generationen den Frieden zwischen den ehemaligen Kriegsgegnern erhalten sollte. Natürlich waren auch wirtschaftliche Gründe entscheidend, denn ein geeinter Kontinent war wirtschaftlich natürlich wesentlich stärker auf der Weltbühne vertreten. Damit war aber auch ein wirtschaftlicher Konkurrent der USA entstanden, den es einerseits zu unterstützen, (gegen den Erbfeind Russland) andererseits aber stets unter politischer sowie wirtschaftlicher Kontrolle zu halten galt. Natürlich nicht offiziell, aber schließlich gab es andere Möglichkeiten, schon auf Grund der „Erbschuld“ Deutschlands durch die Nazi-Verbrechen…

Immerhin war das „Wirtschaftswunderland“ Deutschland DIE Lokomotive der EU, Exportweltmeister und vieles mehr. (WO SIND DIE ZEITEN!?)

Die spärlichen Emanzipationsversuche Frankreichs, sich aus der Abhängigkeit der USA zu lösen, waren einerseits durch die Uneinigkeit der EU und andererseits durch die Dominanz der USA über die NATO behindert. Die Briten hatten sowieso schon immer andere Interessen als der „Kontinent“, zu dem sie sich nicht zugehörig fühlten.

Die größte Gefahr sahen die USA stets darin, dass sich Europa/die EU mit dem logischen Nachbarn Russland verbünden könnte, was einen Machtblock mit riesigen Ressourcen und hoher Technologie ergeben würde, dem sie nichts entgegenzusetzen hätten. Also durfte auch keine wie immer geartete Abhängigkeit (Gas, Erdöl, Bodenschätze) der EU von Russland entstehen. Diese Strategie war schon lange vor dem Aufstieg Putins erkenntlich.

Das billige Gas aus Russland sollte schon vor vielen Jahren über die Pipeline „Nabucco“ nach Europa kommen, was erfolgreich verhindert wurde, genauso wie die Nord-Stream Pipeline von „Unbekannten“ gesprengt wurde. Jetzt liefern die USA das vielfach teurere flüssige Fracking Gas, wir sind nicht mehr von Russland abhängig! Die EU hat mit und auf Wunsch der USA Russland wegen des Überfalls auf die Ukraine mit Sanktionen belegt, die uns mehr schaden als dem Agressor, der wirtschaflich und militärisch jetzt besser dasteht als die EU und diese ist mehr denn je von den USA abhängig.

Ob es der Krieg in der Ukraine ist, die Asyl- Migranten- Flüchtlingskriese, die EU ist der Verlierer und auch noch der Zahlmeister, denn die USA als gegenüber China schwächelnde Weltmacht, die nur mehr durch ihre (noch) übermächtige Militärmacht weltweit bestehen kann, wird sich in bewährter Manier über den Atlantik zurückziehen, und die EU bleibt der nun verhasste Nachbar Russlands, zwischen den großen Blöcken ein politisch und bald auch wirtschaflich zerstrittener Niemand, der als Konkurrent immer schwächer wird, durch verfehlte und falsche Interessenvertretung als Vasall der USA...

Leonhard_Niederwimmer/pixabay https://pixabay.com/photos/brussels-belgium-city-europe-7826514/

7
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

trognon de pomme

trognon de pomme bewertete diesen Eintrag 17.05.2024 18:58:19

Iris123

Iris123 bewertete diesen Eintrag 17.05.2024 18:36:50

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 17.05.2024 12:49:06

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 17.05.2024 12:11:22

Jeff

Jeff bewertete diesen Eintrag 17.05.2024 11:59:33

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 17.05.2024 10:55:40

Miki

Miki bewertete diesen Eintrag 16.05.2024 18:07:03

103 Kommentare

Mehr von Ichweißdassichnichtsweiß