In der Bibel steht geschrieben, für jedes unnütze Wort würde Gott die Menschen am Ende der Zeit zur Rechenschaft ziehen.

Ich sage euch aber, daß die Menschen müssen Rechenschaft geben am Jüngsten Gericht von einem jeglichen unnützen Wort, das sie geredet haben.

Matthäus 12:36

http://bibeltext.com/matthew/12-36.htm

Ähnliches könnte man sich angesichts des Passanten denken, der auf offener Straße munter antisemitisches Zeug in die ORF-Kamera geplappert hat. Nun hat er die Staatsanwaltschaft am Hals. Gut so!

Seit die rechtsnationalen Burschenschafter in der Regierung sind, meinen viele Bürger, das Gesetz gelte nicht mehr für sie. Auf den Straßen, im Internet, in den Lokalen - überall glauben dumme und labile Menschen momentan, sie hätten Narrenfreiheit. Wenn sie sich rassistisch äußern, würde die FPÖ sie schon schützen. Diese Überlegung ist doppelt falsch. Erstens schützt die FPÖ niemanden, sondern stehen die Herrschaften von der FPÖ selbst unter ständiger Beobachtung, und zweitens gilt noch lange nicht für den Bürger, was für die FPÖ gilt. Der einfach denkende, blau wählende Bürger möge daher vorsichtig sein und nicht zu viel Unsinn schwätzen. Er findet sich sonst womöglich im Gefängnis wieder.

https://diepresse.com/home/kultur/medien/5370535/Staatsanwaltschaft-ermittelt-gegen-Passant-in-ORFBeitrag

4
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
3 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 13.02.2018 23:51:43

sisterect

sisterect bewertete diesen Eintrag 13.02.2018 20:11:21

hagerhard

hagerhard bewertete diesen Eintrag 13.02.2018 15:42:53

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 13.02.2018 13:49:33

17 Kommentare

Mehr von Iris123