Ich lese nicht mehr so viel Zeitung. Sie wissen schon, im Internet. In der Woche lese ich unser Dorfblättchen aber das hat natürlich keine Sonntagsausgabe. Die denken vermutlich noch, sonntags sollte nichts passieren. Oder ihre Leute haben frei. Ich weiß es nicht.

FinisNoXx

Jedenfalls habe ich deshalb heute Morgen mal wieder kurz in die Google News geschaut. Und ich war natürlich nicht überrascht. Es waren kaum News sondern das Übliche, was ich eigentlich schon lange nicht mehr lesen will.

Mit einem Unterschied. Heute nahm Herr Epstein über die Hälfte des Platzes ein. Richtiger gesagt: Die Art, wie Herr Epstein zu Tode kam. In diesem Hochsicherheitsgefängnis für besonders gefährliche Kriminelle.

Herr Epstein scheint sich erhängt zu haben, was sogar ich verwunderlich finde. Wenn er doch schon vor einer Woche versuchte sich umzubringen. In solchen Fällen scheint es gesetzliche Vorschriften zu geben, schreiben u.a. die Washington Post oder die NYT. Suizid gefährdete Häftlinge müssen danach andauernd beobachtet werden. Bei Epstein war das wohl anders. Und weil das doch sehr eigenartig ist, spekulieren die meisten Medien in den USA und weltweit über diesen besonders zweckdienlichen Tod für so manche.

Liest man dagegen deutsche Medien scheint Herr Epstein nicht nur hundertprozentig Selbstmord begangen zu haben, sondern auch noch hauptsächlich mit Herrn Trump befreundet gewesen zu sein.* Dem er auch seine Luxusstrafe von 2008 verdanken soll! Als er wegen vielfachen Kindesmissbrauchs angeklagt war und praktisch mit Nichts davon kam. Außergewöhnlich für die USA. Da habe ich mich schon gefragt, Trump? Damals war doch Bush jr. Präsident und ein Herr Acosta zuständiger Staatsanwalt, der den Deal mit Herrn Epstein aushandelte.

So einen erstaunlichen Deal mit einem politisch eng vernetzten Geldgeber und Mitglied vieler großer und berühmter Stiftungen konnte ein einfacher Staatsanwalt Acosta ganz bestimmt nicht allein entscheiden. War das vielleicht so, weil Epstein ein Gründungsmitglied der Clinton Global Initiative, also der Clinton-Stiftung war? Und einer der Hauptgeldgeber des Hillary Clinton Wahlkampfes? Epstein ließ damals sogar durchblicken, er könnte sich einen ‚Posten‘ innerhalb einer Clinton Regierung vorstellen.

Das stelle ICH mir mal vor!

Hätte Hillary Clinton gewonnen, wäre Blitzkrieg-Breedlove mit seinen Wahnvorstellungen eines 'kurzen schnellen Kriegs gegen Russland' Verteidigungsminister geworden und Epstein? Was für einen Ministerposten hätte der wohl bekommen? Justizminister? Familienminister?

Aber nun ist er ja tot. Und kann vor keinem Gericht mehr aussagen. Über seine guten Freunde. Wie praktisch dass Trump um 2000 herum auf ein paar Partys in seinem eigenen Club war, die auch Epstein besuchte. Allerdings hat er Epstein in seinem Club Hausverbot erteilt, als der eine Minderjährige belästigte.

Dumm gelaufen, dass so viele andere, zum Beispiel die Clintons nicht nur Geld von Epstein nahmen, sondern auch ungezählte Male in seinen Bordell-Flugzeugen mitflogen. Wahrscheinlich eher Bill Clinton. So steht es in fast allen amerikanischen Zeitungen.

Aber in kaum einer deutschen.

Verstehen Sie mich jetzt ja nicht falsch!

Ich weine Epstein keine Träne nach. Das muss ein scheußliches Monster gewesen sein. Und wie er nun wirklich zu Tode kam, ist Sache des FBI und der amerikanischen Justiz. Ich weiß nicht, was da noch nachkommt oder ermittelt wird. Ich kann nur sagen, dass mich so viel Heuchelei und Lügerei der deutschen Medien mal wieder total aufgeregt hat.

Herr Epstein hat sich also bevorzugt 14jährige Mädchen gekauft? Für viel Geld, das diese Kinder bekamen? Ist das niemanden aufgefallen in den Familien der Kinder, habe ich mich gefragt. Oder irgendwem anders? Diese Mädchen, erklärt einer der Opferanwälte, wurden 'rekrutiert'. Sie wurden also angeheuert? Niemand hat es bekümmert, dass Kinder sich selbst verkaufen? Das ist krank! Und in den USA offenbar genauso normal wie in Deutschland.

Denn eines ist sicher, Epstein lebte im falschen Land. Hätte er seine perversen Neigungen in Deutschland ausgelebt, wäre ihm vermutlich gar nichts passiert. Denn ganz sicher hätten seine Heerscharen von Anwälten auf die unzähligen Ausnahmen des Verbots über 21jähriger, die in sehr wenigen Fällen keinen Sex mit 14jährigen haben dürfen, hingewiesen.

Ansonsten ist Sex mit 14jährigen Kindern in Deutschland erlaubt. Das klingt furchtbar, ist aber nichts als die Wahrheit. So wie die moralische Entrüstung der deutschen Medien und Politiker eine LÜGE ist, schaut man sich die Berichterstattung hier im Land über dieses Thema an. Wie verständnissinnig alle zum Beispiel über Kinderehen schreiben, ganz so als hätten DIESE Kinder den Zwangsehen zugestimmt, ist für mich kaum mehr auszuhalten!

Auszug aus dem Spiegel von 2016: „Das Ausländerzentralregister verzeichnete im Juli 1475 verheiratete Jugendliche in Deutschland; 361 davon sind jünger als 14 Jahre, 120 sind 14 oder 15 Jahre alt. In islamischen Ländern wie Afghanistan kommt es immer noch vor, dass Eltern ihre minderjährigen Töchter verheiraten.“

Maas, damals deutscher Justizminister, bemängelte von vornherein ein Gesetz, das alle Kinderehen verbieten sollte, er wollte Ehen von unter 18-Jährigen nicht grundsätzlich verbieten. Unter 18-Jährigen? Doch eher unter 14-Jährigen, aber das klingt dann doch ein bisschen befremdlich, muss sich sogar Maas gedacht haben.

Stattdessen sah sein Entwurf vor, in jedem Fall einzeln zu prüfen ob das Kindeswohl des minderjährigen Ehepartners gefährdet sei. Der Spiegel zitiert aus dem Gesetzesentwurf: „Die Befreiung soll nur erteilt werden, ‘wenn die beabsichtigte Ehe das Wohl des Antragstellers nicht beeinträchtigt’.“ Heiko Maas wollte mit dem Gesetzesentwurf also in Einzelfällen Ehen auch mit 10jährigen anerkennen, jedoch nur wenn das Kindeswohl nicht gefährdet sei!

Da wird mir übel!

Diese teilweise 10jährigen Kinder, einige sogar noch darunter, die furchtbare Angst vor ihren Familien und den häufig über 50jährigen EHEPARTNERN haben und natürlich weder lesen noch schreiben können oder sich anders verständlich machen könnten, sollen also in einer ANHÖRUNG in Beisein dieser Familien und Ehemänner aussagen ob sie sich wohl fühlen?

Das ist doch pervers.

Aber es geht auch noch anders hier in Deutschland. Hier in diesem Land wurde fast noch nie ein Lehrer angeklagt, festgenommen oder kam gar ins Gefängnis für sexuellen Missbrauch an Schülerinnen und Schülern. Dafür gibt es hunderte Beispiele. Ich habe nur kurz danach gesucht und bin deprimiert.

Soviel Verständnis von unseren Medien. Auch für Onkel und andere Bezugspersonen. Klingt doch total logisch. Nicht der ONKEL hat die 'damals 14jährige' entführt, sondern das Kind ist mit dem ONKEL 'durchgebrannt'! Und dann hat die 14jährige gesagt, dass sie den Kinderschänder ‚liebt‘. Das genügt deutschen Gerichten. Oder Medien wie dem SPIEGEL. Da wird so ein ONKEL nicht mal angeklagt.

Es ist mir zu viel geworden, solche ekelhaften Geschichten zu lesen. Die in Deutschlands Medien immer mit ganz viel Verständnis für die Perversen geschildert werden und vor deutschen Gerichten anscheinend nie Konsequenzen haben.

Aber über Epstein wird der ganz große moralische Kübel gegossen. Von deutschen Medien und Politikern, die ganz unten in demselben Kübel hausen. Und ausschließlich mit Fotos von Trump vor rund 20 Jahren, auf denen Epstein in Trumps Club Mar-a-Lago zu sehen ist. Aus dem Trump ihn rauswarf und laut FBI-Akten Hausverbot erteilte als er davon hörte, dass Epstein eine Minderjährige belästigt hätte.

Fotos von diesem oder letztem Jahr, aber vor allem aus der Clinton Wahlkampfzeit dagegen sind in deutschen Medien nicht zu finden. Das ist verständlich, denn auf allen neueren Fotos grinst Epstein an der Seite vieler hochrangiger Demokraten als großer Spendenonkel.

Und Gastgeber auf seiner Insel. Natürlich nur für Politische Gespräche zur Weltverbesserung. Mit Hinweis auf seine Unterstützung der vielen Stiftungen für Umweltschutz, Menschenrechte und gegen den Klimawandel. Die anwesenden Mädchen waren natürlich nur Dekoration.

Aber damit wir alle nicht etwa denken, die deutsche Berichterstattung wäre nicht objektiv, jetzt musste ich mal lachen, wird noch Prinz Andrew genannt. Als Nutznießer der Lolita-Flüge.

Na bitte.

*Ich zitiere @Pommes und ich hoffe, das ist ihm recht, der WIKIPEDIA zitiert: "Dies hinderte Trump nicht daran, Epstein von seinem Mar-a-Lago Resort in Florida zu verbannen, nachdem dieser dort ein minderjähriges Mädchen sexuell belästigt hatte, wie Gerichtsakten zu entnehmen ist."

Wikipedia

Ich muss gestehen, ich habe schon lange nicht mehr in Wikipedia nachgeschaut. Benutze es kaum noch. Aber ich finde es erstaunlich, dass der Eintrag noch da steht. Vermutlich nicht mehr lange.

17
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 15.08.2019 14:20:16

Bernhard Juranek

Bernhard Juranek bewertete diesen Eintrag 12.08.2019 12:34:18

WibkeT

WibkeT bewertete diesen Eintrag 12.08.2019 10:22:14

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 12.08.2019 09:51:21

Miki

Miki bewertete diesen Eintrag 12.08.2019 09:45:52

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 12.08.2019 07:10:40

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 12.08.2019 05:35:27

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 12.08.2019 01:36:31

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 11.08.2019 23:13:43

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 11.08.2019 21:46:08

Petra vom Frankenwald

Petra vom Frankenwald bewertete diesen Eintrag 11.08.2019 21:32:09

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 11.08.2019 21:22:53

Frank und frei

Frank und frei bewertete diesen Eintrag 11.08.2019 19:49:09

Pommes

Pommes bewertete diesen Eintrag 11.08.2019 17:49:20

bianka.thon

bianka.thon bewertete diesen Eintrag 11.08.2019 17:32:33

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 11.08.2019 15:39:34

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 11.08.2019 15:20:37

17 Kommentare

Mehr von lie.bell