Vorab ich zitiere nicht von einer bösen rechten Seite wie Pegida oder AfD sondern aus der Epochtimes und hier aus einem Erfahrungsbericht einer ehemaligen Flüchtlingshelferin. Für manche sicherlich jetzt eine Rechtsradikale, weil sie sagt was Sache ist womit das Traumbild mancher Weltverbesser vom Einsturz bedroht ist.

"Man hätte schon 2015 gegensteuern müssen" doch wenn wir ehrlich sind dann haben wir in unserem Tolerenzwahn verbunden mit der Duldungskultur seit damals versagt und unsere Werte und damit unsere Gesellschaft, unsere Demokratie verraten, weil kaum jemand in Nazieck gestellt werden will indem er Missstände aufzeigt!

Gegensteuern gegenüber Migranten, die z. T. kaum ein Wort DEUTSCH konnten, aber wo selbst die Kleinsten die übelsten frauenfeindlichen Schimpfwörter beherrschten. Gegensteuern gegenüber Personen, die saufrech, intolerant und rassistisch gegenüber der Ursprungsbevölkerung waren. Gegensteuern bei türkischen Mädchen, die nach den Sommerferien nicht mehr zu uns zurückkamen. Gegensteuern bei den türkischen Mädchen, die beschimpft und geohrfeigt wurden, weil sie kein Kopftuch trugen und durch Drohung und Gewalt gefügig gemacht wurden. Gegensteuern, weil auch kleine türkische Prinzen nicht alles dürfen und statt dies zu akzeptieren dann Personen, die dies kritisieren bedroht und beleidigt werden.

Richtig aufgewacht dürfte Ulrike Bause sein als sich ihre Tochter in einen Kurden, einen Moslem verliebte, dessen Eltern schon seit 20 Jahren bei uns leben. Ich zitiere sie jetzt wörtlich:

“Deutsche Mädchen nix gut für meine Sohn, deutsche Mädchen meine Sohn spielen, nix heiraten.” Diese Anrufe kamen immer häufiger, es riefen auch irgendwelche männlichen Personen an. Dann wieder diese Mutter. Ich meinte dann ziemlich sauer zu ihr, warum sie denn in Deutschland wären, wenn sie so denken würden? “Deutsche nix gut, deutsche Geld gut!”

Abschließen möchte ich mit den Worten von Frau Ulrike Bause, die uns nachdenklich stimmen sollten: "Also, die Christen werden in Syrien und in anderen islamischen Ländern ermordet wegen ihres Glaubens und Homosexuelle sowieso, und hier meint man, man kann die so mir nichts, dir nichts aneinander gewöhnen, weil wir als “Auserwählte” die Gabe haben, die Welt zu retten und alles zu befrieden? Witz Ende! Dass in den Ländern ethnisch-religiöse Kriege stattfinden, scheint hier noch nicht angekommen zu sein."

Ich fürchte, dass wir diese ethnisch-religiösen Kriegen mit der Massenmigration importiert haben, womit auch bei uns noch zahlreiche Opfer zu beklagen sein werden. Was meint ihr dazu?

Ein nachdenklicher

Robert Cvrkal

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Klugscheisser

Klugscheisser bewertete diesen Eintrag 08.05.2019 06:44:14

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 07.05.2019 17:38:07

7 Kommentare

Mehr von Mag. Robert Cvrkal