Ende des Vorjahres wurde auf dem Budapester Flughafen ein Mann wegen eines gefälschten Passes verhaftet. Kürzlich meldete Reuters, dass dieser von den ungarischen Behörden nunmehr als Syrer F. Hassan identifiziert werden konnte der laut Eurojet, der Einheit der juristischen Zusammenarbeit der EU, seit 2016 für den IS gekämpft hat.

Die Ermittlungen ergaben, dass er an einem Blutbad in Homs aktiv beteiligt war, wo mindestens 20 Mitglieder einer Familie niedergemetzelt wurden, die sich geweigert hatte sich dem IS anzuschließen.

Die ungarischen Ermittler gehen davon aus, dass der Syrer F. Hassan zur Führung des IS gehört und bei der Planung von Selbstmordattentaten beteiligt war.

Der wahre Skandal ist, wobei ich jetzt aus Reuters wörtlich zitiere: "The suspect had refugee status in Greece, it said."

Wenn man Hunderttausende Personen unkontrolliert über die Grenze lässt und zur Identitätsfeststellung vielfach nur Selbstauskünfte der Migranten heranzieht darf man sich nicht wundern, wenn sich Terroristen diese Dummheit, diese Verantwortungslosigkeit zunutze machen.

Dieser Fall wie auch die aktuell durchgeführten Ermittlungen im Gemeindebau zeigen, dass sich eingewanderte Terroristen längst unter uns befinden und wir diesen sogar Flüchtlingsstatus und auch Steuergeld zur Verfügung gestellt haben, sprich Europa islamistischen Terror bzw. als Asylwerber getarnte Terroristen mit Steuergeld versorgt und wir damit unsere eigene Gefährdung finanzieren. Finde den Fehler.

Und hat unsere Presse die Bevölkerung über diese Führungsfigur des IS mit Flüchtlingsstatus schon ausführlich informiert! Was meint ihr dazu?

Ein nachdenklicher

Robert Cvrkal

4
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 27.03.2019 05:44:53

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 26.03.2019 15:51:44

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 26.03.2019 13:29:01

Schlauberger

Schlauberger bewertete diesen Eintrag 26.03.2019 08:53:32

24 Kommentare

Mehr von Mag. Robert Cvrkal