Ist die Mindestsicherung zu attraktiv für Migranten?!

Screenshot von Facebook

Seit dem Jahr 2012 ist die Zahl der Mindestsicherungsbezieher um 40 % auf 300.000 Personen gestiegen, wobei 56 % der Mindestsicherungsbezieher in der Bundeshauptstadt Wien leben und jeder Zweite ein ausländischer Staatsbürger ist. Macht euch selbst ein Bild:

Kanzler Kurz kommt auf Basis der von ihm genannten Fakten zu dem Schluss, dass die Mindestsicherung viel zu attraktiv für Migranten ist, ja Zuwanderung in unser Sozialsystem auslöst.

Man muss sich vorstellen, dass es in der Zwischenzeit mehr Mindestsicherungsbezieher gibt als das Burgeland Einwohner hat, was aus gesellschaftlicher Sicht massiven Sprengstoff birgt.

Was meint ihr dazu?

Euer

Robert Cvrkal

1
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Reality4U

Reality4U bewertete diesen Eintrag 15.03.2019 12:42:41

10 Kommentare

Mehr von Mag. Robert Cvrkal