Ist es legitim Millionen oder gar Milliarden Menschen zur Klimarettung zu opfern!

Screenshot von Facebook

"Wer den CO2-Ausstoss begrenzt, baut Wohlstand ab und tötet in Entwicklungsländern Millionen, wenn nicht Milliarden Menschen, die jetzt schon täglich ums blanke Überleben kämpfen."

Haben Klimafanatiker a la Greta das Recht den Tod von Millionen wenn nicht gar Milliarden Menschen zu fordern, weil sie nicht in der Lage sind den Zusammenhang zwischen Co2-Ausstoss und Kindersterblichkeit in Entwicklungsländern zu erkennen!?

Zugegeben, es ist unser Pflicht mit Mutter Erde sorgsam umzugehen aber es ist mindestens genauso unsere Verpflichtung Maßnahmen auf ihre Auswirkungen abzuschätzen und wir dürfen keinesfalls leichtfertig den Tod von Millionen oder gar Milliarden Menschen in Kauf nehmen nur damit wir unser Gewissen beruhigen bzw. ein Ziel erreichen.

Bei allen Entscheidungen sollte das Leben, der Mensch im Mittelpunkt stehen und keine Angstmache a la Greta, die am Ende auch noch einen Genozid verursacht.

Euer

Robert Cvrkal

1
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 21.10.2019 10:12:14

97 Kommentare

Mehr von Mag. Robert Cvrkal