Sperrstund ist, Herr Bundespräsident! Treten Sie zurück!

Der höchste Mann im Staat - der Bundespräsident - sollte ein Vorbild für die Bürger sein und sich daher möglichst genau an die gültigen Rechtsnormen und damit auch an die Coronavorschriften halten. Tut er es nicht, so wie im Fall von Alexander van der Bellen, dann ist es ein Schlag ins Gesicht für all jene Bürger, die die Vorschriften der Bundesregierung ernst nehmen und diese einhalten. Wie das Volk darüber denkt, dass van der Bellen in einem Gastgarten deutlich nach der Sperrstunde erwischt worden ist, das braucht man sich dieser Tage nur in den sozialen Medien durchlesen. Die Menschen fühlen sich vera*rscht! Und das zurecht! Hier wird mit zweierlei Maß gemessen!

Der Bundespräsident hat mit dieser Missachtung der Vorschriften nicht nur die Bürger, die sich an die Vorschriften halten, für dumm verkauft, sondern auch unsere Bundesregierung sowie auch den Nationalrat blamiert.

Wo bleibt der Aufschrei der österreichischen Bundesregierung unter Kanzler Sebastian Kurz oder auch jener der Abgeordneten des Nationalrates?

Am Ende bezahlt immer der kleine Mann die Zeche – also all jene, die sich an die Vorschriften halten und draufzahlen, weil es andere nicht tun.

Herr Präsident: Treten Sie zurück!

Euer

Robert Cvrkal

1
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 1 Fische vergeben
1 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

thurnhoferCC

thurnhoferCC bewertete diesen Eintrag 24.05.2020 21:06:56

11 Kommentare

Mehr von Mag. Robert Cvrkal