Wenn ich nun einem großen Komplex, wie es die EU-Administration und der gesamte davon betroffene Staatenbund darstellen, ein langsames, aber stetig schneller werdendes Siechtum zuschreibe, so muß ich mich zu allererst fragen, worin denn dieses Siechtum besteht. Welche Organe betrifft es, die die ursprünglichen Ziele dieses Organismus' niemals mehr erreichen werden durch ihre kontraproduktive Tätigkeit. Ich muß mir die Frage stellen, wo der grundlegende "Krebsschaden" seinen Ausgang nahm und durch welche weiterführenden Dissonanzen diese Störungen in einen irreversiblen Prozeß umgewandelt wurden.

Um den Inhalt der ersten beiden Teile ganz kurz zusammenzufassen, gipfelte die erste Phase der Entgleisung in einer unseligen Synthese zwischen Neoliberalismus der Chicagoer Schule und der neugewonnenen Kenntnisse von Kommunikationstechniken, besser bekannt als NLP. Diese Anwendungen wurden von einer schon jüngeren Elite an Wirtschaftswissenschaftlern, die der alten Haudegennachkriegsgeneration folgten, welche den Wirtschaftsraum der MONTANUNION und nachfolgend der EWG schufen, forciert in die europäischen Unionsbestrebungen eingeführt und schufen damit ein wunderbares Infiltrationsinstrument für die allgemeine Sprache, natürlich auch mit großen Einflüssen auf die in den jeweiligen europäischen Staaten gesprochenen Volkssprachen. So wie sich die ÖKONOMIE langsam aber sehr sicher zur MEGAPHILOSOPHIE mit einem schier unbegrenzten FREIHEITSVERSPRECHEN aufschwang, so sicher wurde auch die Sprache mehr und mehr ökonomisiert und ihrer eigentlichen Seele beraubt. Die erste große Phase des eigentlichen Hauptwerkes der EU begann zu rollen, ich möchte es die GROSSE MARKTGEWINNUNG nennen, um ihren Erfolg zu gewährleisten, mussten die Bevölkerungen in diesen Ländern mit den neuen Sprachtechniken verwirrt, entsolidarisiert, entwurzelt, geschwächt und in einem weiteren Sinne auch domestiziert und geknebelt werden, um positive Zustimmungsvoten für einen Beitritt zu erreichen.

Begleitende Strategie waren hochtrabende Parolen wie zb "das Friedensprojekt EU", natürlich durfte eine in Aussicht gestellte "Demokratisierung" nicht fehlen, so wie FREIHEIT IN ALLE RICHTUNGEN, was WAREN, PERSONEN und WERTE betraf. Suggeriert wurde eine allumfassende Gerechtigkeit für alle Länder, ganz gleich, wie groß oder klein, wie entwickelt oder unentwickelt, wie gebildet oder ungebildet, wie autonom oder abhängig, alles wurde in den Raum gestellt und rosig gefärbt und angemalt, um die aufgeklärte Gesellschaft Europas hinter das Licht zu führen.

Man durfte ruhig glauben, dass große Humanisten am Werk wären, die nur eines im Sinn hatten, nämlich die GROSSE BRÜDERLICHKEIT zu verwirklichen, deren Verheißung Beethovens Neunte schon enthielt.

Grausamerweise missbrauchten sie den wunderbaren Beethoven, der sich dagegen ja nicht mehr wehren konnte, indem sie doch glatt die Chuzpe besaßen, sein Werk zur Europahymne zu verhuren.

Was jedoch tatsächlich stattfand, war ein großangelegter, engmaschiger Prozeß von unzähligen Schritten einer INDIREKTEN KORRUPTIONSSTRATEGIE, die sich hinter der Bezeichnung "Heranführungsgelder" verbarg.

Es war nicht entscheidend, wie die jeweilige spezifische Struktur der Wirtschaft eines potentiellen Beitrittsland in ihrer Vielfalt betrachtet wurde und dort behutsam Förderungen eingesetzt wurden, wo sie tatsächlich direkt, sinnvoll und ergänzend eingesetzt werden könnten, nein, das war nicht der Plan, an der wirtschaftlichen Basis und Autarkie der Betriebe deren Demokratie, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit auszubauen, sondern in allererster Linie bedient wurden die ganz großen Player, die lautesten Pro-Schreier, die mafiosen Verfilzungen der Bürokratie, der Politiker und der Gewerkschaftsfunktionäre, die schon immer ganz genau wussten, wo und wie man am schnellsten etwas holen und kassieren konnte. In diesem Stadium wussten die Mehrheiten der jeweiligen Bevölkerungen eines möglichen Beitrittslandes noch gar nichts von ihrem "Glück", der allmächtigen, seligmachenden "Friedensunion" beitreten zu dürfen.

Dem kleinen Mann wurde das Blaue vom Himmel versprochen und da einfache Menschen sehr vertrauensvoll und gutgläubig sind und nichts sehnlicher als Gerechtigkeit wünschen, wurde ihnen die riesige Karotte aller guter menschlicher Eigenschaften und Werte vor die Eselsschnauze gehängt.

Diese Vorgehensweise rief sehr schnell eine ganz spezielle Spezies von Masterminds und Beratern auf den Plan, die begeistert davon waren, den Menschen in Zukunft richtigen Zuchtprogrammen zu unterwerfen, um ihn möglichst effizient und störungslos zu gestalten, dasselbe wollten sie auch der gesamten Natur "angedeihen" lassen, die durch und durch optimiert werden sollte, es waren die TRANSHUMANISTEN, die in alle Gremien, in alle pseudodemokratischen Institutionen, in alle Lobbies der EU in Brüssel einsickerten, um ihre Visionen zu verwirklichen.

Es kristallisierte sich heraus, dass da eine NEUE ART VON KOMMUNISMUS im Entstehen war, für die Beitrittsländer gab es einen KATALOG, der abgearbeitet werden musste, es gab unzählige Förderungen für alles und nichts, die zur Folge hatten, dass es immer mehr Abhängigkeiten von den entsprechenden Gaben gab, dass bevorzugt größere Konglomerate viel schneller, umfassender, wachstumsfördernder zum Zug kamen, als die kleinteiligen Wirtschaftszweige und Gewerbe. Die Rasurmaßnahmen der Kataloge fuhren unterschiedslos über alles drüber, es wurde ohne mit der Wimper zu zucken, ganz einfach in Kauf genommen, dass Spezifitäten in den jeweiligen Volkswirtschaften in Massen unter die Räder kamen, angesehene Handwerke ihre Grundlage verloren und sehr viele Menschen ihre ursprüngliche Autonomie und auch Autarkie einbüßten und zu abhängigen, teilweise nur geringfügigen Beschäftigten degradiert wurden.

Die "Verwirklichung" von FREIHEIT, GLEICHHEIT, BRÜDERLICHKEIT und FRIEDEN hatte begonnen und begann bald über 28 Länder ihren "Segen" auszuschütten. Die umgestaltete Sprache half mit, sie wurde zur ganz diffizilen Spielart der POLITICAL CORRECTNESS ausgestaltet, einem Herrschaftsinstrument, welches perfider nicht sein hätte können. Gleichzeitig verschärften sich die Abgrenzungen der Polarität zwischen WINNERN UND LOSERN, zwischen ARM UND REICH, zwischen ANGEPASST UND NONKONFORMITÄT, zwischen den Ideologien RECHTS UND LINKS. Vordergründig wurde zwar so getan, als ob man entsprechende Programme gegen all diese Gräben und Drifterscheinungen hätte, tatsächlich war es jedoch eine willkommene altbekannte Strategie des DIVIDE ET IMPERA, die man da kaltlächelnd durchaus in Kauf nahm.

Die Folge waren eine tiefe Entwurzelung der Menschen, Entmachtungen durch die Herrschaftssprache und besonders auch dadurch, dass die Entscheidungsinstanzen immer weiter von den Menschen abrückten in eine anonyme Ferne, denn die eigenen demokratischen Institutionen des Parlamentarismus wurden ja beständig konterkariert durch die autokratischen Entscheidungen einer eingesetzten Kommission und ihrer jeweiligen Kommissionspräsidenten, die auf die vor Ort gegebenen Umstände und Unterschiede der Länder keine Rücksicht mehr zu nehmen brauchten, denn sie arbeiteten ja kataloggemäß.

Je nach Sach- oder Stimmungslage brachte man dann Chartas und humanitätsverheißende Goodwillverordnungen zum Blühen, die Massenmigrationen, Fluchtbewegungen und dgl. mehr bewirkten und welche man den alten traditionellen Kulturländern Europas bzw. im besonderen deren Bevölkerungen

idealisierend träumerisch aufs Auge drückte, um sie in einem nächsten Schritt noch weiter degradieren zu können und ihnen die Etiketten RASSISMUS, FREMDENFEINDLICHKEIT etc. dazu aufdrückten.

Wir sehen an all diesen Entwicklungen eines ganz deutlich:

Ab den 80er Jahren des vorigen Jahrhunderts bis heute haben sich ALLE WERTE, ALLE ZIELE buchstäblich nach und nach entleert, sind als Worthülsen zurückgeblieben, sogar die ÖKONOMIE ist den Bach hinunter gegangen und eine Reihe von sehr schwerwiegenden Krisen hat gezeigt, dass diese EUROPÄISCHE UNION ein einziges FAKE ist.

Keine wirklich demokratische Verfassung (noch einmal Danke an NL und F), keine Kompetenz in kriegerischen Konflikten wie den JUGOSLAWIENKRIEGEN in den 90ern, keine Klarheit des Schutzes des Territoriums von Europa, was eigentlich das Mindeste wäre, was man verlangen kann als Unionsbürger, eine bewusst provozierte, mutwillige Überfremdung und Destabilisierung einzelner Gesellschaften, eine Hilflosigkeit unaussprechbaren Ausmaßes bei ökonomischen Krisen einzelner Länder wie ZYPERN, GRIECHENLAND und ITALIEN, eine paranoide Haltung zu Autonomiebestrebungen in einigen Ländern wie die in KATALONIEN, weder eine wirksame Regionalität, noch eine subsidiäre Machtabgabe an kleinstrukturierte Gewerbe und Wirtschaftszweige und dazu offensichtlich ein nicht vorhandener Wille, die multinationalen Konzerne in ihrer Macht zu beschneiden und sie dabei auch zu zwingen, dieselben Abgaben und Steuern zu entrichten, die alle normalsterblichen Wirtschaftssubjekte in Europa auch zahlen dürfen.

Nun sind wir im JETZT und HEUTE angekommen:

Die Versäumnisse der letzten Jahrzehnte waren sonder Zahl, es gibt eine sehr große Anzahl von politischen Parteien in ganz Europa, die den Zorn und die große Enttäuschung der Bürger über dieses ineffiziente Gebilde, welches da am Kontinent sein Unwesen betreibt, zu artikulieren verstehen, sie werden verächtlich als links- oder rechtspopulistisch bezeichnet, weil sie sich der Stimme des Volkes verpflichtet fühlen. Eigentlich müsste der Begriff des POPULISMUS positiv konnotiert sein, doch die PC und vor allem die Strategien der PC-MACHTHABER sehen das nicht vor. Denn es gibt mittlerweile sehr klare Konturen über das eigentliche Ziel der führenden Politiker/innen Europas und damit auch der formal höchsten Instanz der EU, der Kommission.

Das Ziel, und das muss man so klar, deutlich und ungeschminkt sagen, ist, die SELBSTAUFGABE, die KAPITULATION und die Preisgabe des ganzen Kontinents an eine fremde, vollkommen undemokratische, kommunistische Super-Diktatur aus dem Fernen Osten! CHINA ist bei den maßgeblichen Führerinnen in EUROPA sakrosankt, da wird nicht sanktioniert, wie immer sehr schnell bei RUSSLAND, nein, da wird mit beiden Augen weggesehen!

Ich unterstelle keineswegs, dass dieser "PLAN", diese Strategie etwas ist, was schon seit Jahrzehnten von langer Hand vorbereitet und in die Wege geleitet worden ist.

Das mit Sicherheit nicht!

Mehr oder weniger hat diesen Plan ein langer Vorlauf begründet, welcher in der Entscheidungsunfähigkeit des Rates der 28 zu suchen ist. Unzählige Ratstagungen wurden ohne Ergebnis abgehalten, verlängert, vertagt, thematisch verwässert oder sonst irgendwie versumpert, das Gefühl wurde immer stärker, dass es keinerlei wirkliche Durchschlagskraft gebe, denn viele verschiedene Kräfte zogen in verschiedene Richtungen. Doch statt dies zu erkennen und entsprechend wieder nur sich der wirtschaftlich kräftigen Impulse einer EWG zu erinnern und dort anzusetzen, indem man die Autonomie der Nationalstaaten mit ihren eigenen Selbstheilungskräften reaktiviert und viele Aufgaben und Kompetenzen von Brüssel wieder an die Mitglieder zurückgibt, riskierte man, einen autokratisch sturen "Beinahe-Zwangsprozeß" für alle Staaten unterschiedslos durchzusetzen, bis der Austritt von GROSSBRITANNIEN wie ein Fanal am Nachthimmel Europas aufblitzte. Sogar hierbei war die ganze Hybris der inzwischen in einem großen Schneckenhaus verschwundenen EU-Macherschaft so groß, dass sie in Wirklichkeit nicht und nicht begriffen, dass sie dabei die viel schlechteren Karten in der Hand hielten als Großbritannien, die kalten transhumanokratischen Blender der EU konnten gar nicht mehr spüren, wie atmosphärisch weit die Gefühlslage der Briten schon von Europa abgedriftet war, ihre ganze Hilflosigkeit des Nichtspürens, des Nichtempfindens für Befindlichkeiten einzelner Völkerschaften war schon bis zu diesem Zeitpunkt der Trennung von GB eine weithin sichtbare Tatsache, die keinerlei wirkliches Vertrauen mehr in diesen verlorenen Haufen in Brüssel aufkommen ließ.

Die Hinwendung zu CHINA, insbesondere die starke Präferenz für diese brutale Diktatur, wird von ganz bestimmten Personen in Europa seit längerem betrieben und ist ein deshalb so bedenklicher Prozeß, weil er nicht aus der Stärke heraus geschieht, sondern aus Hilflosigkeit, Ratlosigkeit, Selbstkastration durch Aufgabe fundamentalster Werte des alten Europa und einem sehr wenig verhüllten Drang hin zur Kontrolle, zur Domestizierung, zur Demütigung und Normierung der eigenen Bevölkerungen.

Es sind dies Leute wie ANGELA MERKEL, EMANUEL MACRON, URSULA VON DER LEYEN, HEIKO MAAS, CHARLES MICHEL, auch der österreichische Greenhorn-Kanzler SEBASTIAN KURZ ist dabei mitzuzählen, sowie samt und sonders alle SOZIALDEMOKRATEN Europas, die mangels wirklicher Aufgabe und Vision sich solchen Dingen verschreiben müssen, wollen sie noch irgendwie an ein Zipfelchen Macht andocken können.

All diesen Personen ist zu eigen, dass sie von WIRKLICHER DEMOKRATIE im Grunde nichts halten und krampfhaft und verzweifelt nach Möglichkeiten suchen, ihre Bevölkerungen, die selbstbewusst genug sind, um immer wieder Aufstand zu machen, zu gängeln und in Schach zu halten.

Von MERKEL ist das ja hinlänglich bekannt, wie aus einem Interview mit Gaus aus dem Jahre 1991 klar zu hören ist, von MACRON ist es sehr erwünscht, sind doch "seine Franzosen" nicht und nicht dazu zu bewegen, sich ihre Freiheit und Rechte beschneiden zu lassen, die anderen Genannten sind brave Mitläufer und Ministranten, die es zur Genüge beherrschen, ihr Fähnchen in den richtigen Wind zu hängen.

Die Verheißung schlechthin für sie bedeutet das chinesische Vorbild des SOCIAL CREDIT SYSTEM, es befindet sich in der aktuellen Situation um CORONA bereits in einem ständigen Aufbau und wird als eine Art "Kollateralschaden" nun täglich neu optimiert und mit allen Finessen eingerichtet.

Was am Ende dabei herauskommt, ist inzwischen klar und deutlich zu sehen:

EUROPA wird die Heimstatt einer Gehorsamsgesellschaft, die in letzter Konsequenz auch eine brachiale Diktatur befürworten wird, in der es explizit ein Belohnungs- und Bestrafungssystem geben wird für alle Bürger!

Seit dem Amtsantritt von DONALD TRUMP und seiner nicht aus purer Laune erfolgten Abwendung von einem Europa, welches er schon des längeren als mehr oder weniger heimlichen Kollaborateur Chinas wahrgenommen hatte, wurden die Pläne einer Hinwendung zum Roten Drachen aus Peking mit Sicherheit in den führenden Staatskanzleien von Europas Großmächten geschmiedet, mit Hilfe der grössten Medien in den jeweiligen Ländern, die meist von Alt-Maoisten der 60er und 70er Jahre gemanaged werden, wird die nötige Stimmung dafür in den Bevölkerungen aufbereitet.

DONALD TRUMP hatte noch die Chuzpe, sich gegen die KOMMUNISTISCHE PARTEI CHINAS als explizit grössten Feind der weltweiten Freiheit zu stellen, die Führung der VOLKSREPUBLIK mit weitreichenden Sanktionen zu behindern und deren Menschenrechtsverletzungen größten Stils anzuprangern. Die beleidigte MERKEL wandte sich mehr und mehr dem Diktator XI JIN PING zu und zeigte schon früh klare Aufgabetendenzen für Deutschland an, welches ja nicht so besonders ihr Land war, wie man immer und immer wieder feststellen kann, sie installierte die ihr hörige URSULA VON DER LEYEN durch ein raffiniertes Spiel hinter den Kulissen an der Spitze der EU, die nun immer mehr ihre Vorfeldorganisation geworden ist und alle konzentrieren ihre vereinten Kräfte auf das Projekt SEIDENSTRASSE, das totale Einfallstor Chinas nach Zentraleuropa.

Dieser Zug steht auf Schienen, fährt bereits mit Volldampf und aus den Schaltzentralen Brüssels und Berlins ist schon seit langer Zeit ganz wenig zu hören, nicht ohne Grund. Fertige Tatsachen zu schaffen und das dann der Bevölkerung als unausweichlich und alternativlos zu präsentieren sind deutliche Wesenszüge einer Diktatur, die nur mehr verordnet und eben diktiert.

Was nun am Trennungsprozeß zwischen GB und der EU schon vorab zwischen PEKING, BERLIN, PARIS und BRÜSSEL genau abgesprochen wurde, kann man nur vermuten, es muss jedenfalls im Interesse der Chinesen gewesen sein, dass die BRITEN aus der EU draußen sind, sie sind ja unter anderem auch die Schirmherren von HONGKONG, die will XI und die ALLMACHTSPARTEI dann schon eher auf der feindlichen Seite sehen, statt im eigenen Lager.

Welche Intrigen und Pläne und damit BEWUSSTE HERBEIFÜHRUNG einer weltweiten Pandemie durch einen von wem auch immer ausgebrachten Virusstamm künstlicher Bauart und Züchtung, bleibt zwar sehr im Dunkeln, doch liegt es beinahe auf der Hand, wenn man die geopolitische Lage und auch die geopolitischen Player der Weltwirtschaft betrachtet.

Wer sind die Nutzniesser einer Atmosphäre der Angst, der Hysterie, der erzwungenen Immobilität, der in den Katastrophenmodus übergehenden Volkswirtschaften Europas, und nur die sind dabei interessant, (andere Kontinente und Staaten sind da unter ferner liefen) von ihrer Bedeutung her???

Während Chinas Wirtschaftsmotor auf hohem Niveau auch durch die ganze weltweite Pandemie brummt, alle seine Wirtschaftsindices in die Höhe gehen und als einzige im Plus sind, sind, mit der Ausnahme von INDIEN, das eigene Mittel wirksam zur Immunisierung seiner Bevölkerung anwendet, unzählige andere Staaten auf das Niveau von Entwicklungsländern hinunter gefahren worden, in Europa droht eine kaum beschreibbare Verramschung von vor kurzem noch blühenden Betrieben und Familienunternehmen in allen Sparten und Branchen an die chinesischen Investoren, die alles mit Handkuß nehmen werden.

Wie schon vorher gesagt, der Zug braust auf Schienen und die Pandemie und die vordergründig so unsinnigen Verordnungen und Lockdowns erfüllen perfekt den Zweck, für den sie erdacht wurden, wer das nicht sieht oder sich hartnäckig weigert, das zu sehen, dem ist nicht mehr zu helfen.

Die KAPITULATION EUROPAS steht knapp bevor nach langem, absichtlichen(?) Siechtum, die Krankheit hiess:

Jahrzehntelanges Nichthandeln, Nichtentscheiden, Lobbyismus, sinnlose Gipfeltreffen und Tagungen ohne Ergebnisse, eine kriminelle Duldung einer völlig aus den Fugen geratenen Migration, die alles übertraf, was für den Kontinent machbar und schaffbar war.

Und bei dieser Sachlage soll man nicht an Regisseure im Hintergrund glauben?

Man soll sich verteufeln lassen als Verschwörungstheoretiker?

Alle Fakten und Zusammenhänge liegen klar am Tisch, sind für jedermann zu sehen, der KAISER EU hat keine Kleider an! Wo ist der kleine Junge aus der Zuschauermenge, der dies bemerkt und unverblümt zum Ausdruck bringt?

Es gibt viele "kleine Jungs" unter uns, allein sie schenken diesen kein Gehör, weil die Menschen Angst haben, weil sie vollgetrommelt werden von ihren TV-Geräten, ihren Mainstreammedien, weil sie ihren eigenen Kleinheitsvorstellungen hörig sind und am liebsten brav und gehorsam sein wollen.

Europa wird also bald faktisch und tatsächlich von China ein Generalgouvernement sein, eins, das man ausplündern darf, dessen Sklavengesellschaft deklassiert und bar jeder Freiheit dahindämmert.

EUROPA hat eine ganz wichtige Lektion in den letzten 3 Jahrzehnten beharrlich verweigert zu lernen:

Man kann und darf nicht einen Pol einer bipolaren politischen und gesellschaftlichen Kultur ächten und verdammen, wie es hier mit den sogenannten rechten, nationalen oder auch konservativen und traditionsverbundenen Kräften der Gesellschaft geschehen ist, unweigerlich führt das in eine Diktatur oder Ähnliches. Die vorwiegend linksgerichteten Ideologen der ehemals großen Volksparteien sind dafür verantwortlich, ganz besonders aber auch die Klerikalen der Katholiken und ganz besonders der Protestanten, sie tragen die Verantwortung für eine moralische Gottlosigkeit der sogenannten GUTMENSCHEN, die sich zu einem moralischen Imperativ auf dem ganzen Kontinent aufgeschwungen haben.

Wer auch immer sich diebisch freute über die DEMONTAGE von DONALD TRUMP, er wird sich zu früh freuen. Denn JOE BIDEN bleibt gar nichts anderes übrig, als die Politik seines Vorgängers in großen Zügen weiterzuführen, denn notgedrungen werden sich die USA, GROSSBRITANNIEN, RUSSLAND und INDIEN, dazu kämen noch JAPAN, BRASILIEN und ARGENTINIEN sowie vermutlich auch NEUSEELAND und AUSTRALIEN zu einem großen wirtschaftlichen Bollwerk zusammenschliessen MÜSSEN, um gegen den Giganten CHINA und seinem Generalgouvernement EUROPA bestehen zu können.

JOE BIDEN gab jetzt in EUROPA verschiedene Wortspenden ab, mit Bekenntnissen zur NATO und dgl. Das ist Schalmeienmusik, extra für europäische Gutmenschenohren gemacht.

Er wird allein schon den Kurs TRUMPS, das "AMERICA FIRST" weiterfahren müssen, um die andere Hälfte der Amerikaner wieder für sich zu gewinnen, er kann unmöglich mit einer gespaltenen Nation ganz was anderes machen als TRUMP.

Und weltpolitisch hat er keine andere Option, als den Riesen CHINA im Zaum zu halten, die Europäer schätzt er dabei genauso ein, wie sein Vorgänger, nämlich als ausgemachte Weicheier und Pseudodemokraten, die mehr kommunistisch sind als sonst noch wer in der Welt.

GROSSBRITANNIEN hat seine Ehre und Würde gewahrt, sie sind den Kontinentaleuropäern entkommen, mit Coolness und demokratischer Härte, dieses Land ist nicht umsonst das Mutterland der Demokratie und BORIS JOHNSON ist in Europa ganz zu Unrecht geschmäht und verhöhnt, er ist taktisch und strategisch äusserst clever, und das sogar, ohne diktatorisch zu werden. Die Europäer hätten von ihm einiges lernen können, wie auch von Donald Trump, sie haben es vorgezogen, mit Anmaßung, Verachtung und höhnischem Spott auf die beiden zu reagieren, sie haben es auch vorgezogen, in die Arme einer hybriden kapitalkommunistischen BRUTALODIKTATUR zu laufen, einzig und allein aus einem fanatischen Kontrollbedürfnis heraus, weil sie fasziniert sind, mit einem dem SOCIAL CREDIT SYSTEM ähnelndem Instrumentarium die eigenen Bevölkerungen zu kontrollieren und zu drangsalieren.

Diese GEOPOLITISCHE WETTERKARTE hätte ganz anders geschrieben werden können, hätte Europa mehr Weisheit, Mut zur Anerkennung der Polarität und Respekt vor der traditionellen Kultur seines Kontinents gehabt. Die fortwährende Feindseligkeit gegen RUSSLAND, die Starrheit gegenüber GROSSBRITANNIEN und die KALTE SCHULTER für TRUMP haben den Ausschlag gegeben, nicht zuletzt aber die Feigheit und Unfähigkeit des europäischen Projekts der EU, das durch Weltfremdheit und intellektuellen Zynismus hochgeplustert wurde, doch niemals wirklich echtes Leben und Substanz erhalten hat.

Eines nahen Tages wird das Siechtum der EU zu Ende sein und sie wird in den Armen eines schlitzäugigen Kommunistenbonzen gelähmt und zu Tode geschwächt versterben.

Dann ist das große FRIEDENSPROJEKT zu TODE und auch zu FRIEDEN gekommen. War das gemeint???

8
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
5 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 22.02.2021 08:22:44

Petra vom Frankenwald

Petra vom Frankenwald bewertete diesen Eintrag 21.02.2021 21:49:18

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 21.02.2021 21:48:30

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 21.02.2021 19:32:57

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 21.02.2021 18:59:54

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 21.02.2021 18:34:20

T Rex

T Rex bewertete diesen Eintrag 21.02.2021 15:16:22

MartinUSH

MartinUSH bewertete diesen Eintrag 21.02.2021 14:21:13

11 Kommentare

Mehr von pirandello