Der Kurier titelt:

Neue Flüchtlingsunterkunft: "Armutszeugnis für Österreich"

In einem Quartier für Minderjährige soll mit Wachhund "Happy" und Stacheldraht für Ordnung gesorgt werden.

Wenn der Name Programm wird.

So in Niederösterreich, wo FPÖ-Landesrat Waldhäusl immer wieder unangenehm auffällt. Jetzt hat er ein Straflager für Jugendliche in den „Probebetrieb“ gehen lassen.

Es ist aber kein Gefängnis und es gibt hier keine verurteilten Straftäter.

Es handelt sich um unbegleitete minderjährige Flüchtlinge die weggesperrt werden.

Menschenrechte?

Kinderrechte?

Für einen gestandenen FPÖler ist so etwas nur hinderlich.

Die Volksanwaltschaft ermittelt.

Was sagt eigentlich die „Landesmutter“ Mikl-Leitner dazu?

Unterm Pröll hatts das sicher nicht gegeben.

pixabay

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 30.11.2018 13:40:51

Persephone

Persephone bewertete diesen Eintrag 30.11.2018 12:43:40

Iris123

Iris123 bewertete diesen Eintrag 30.11.2018 11:38:29

Mehr von Robin_and_Marian