Frei erfundene Impfpanik vom Corona-Quatschkanal tkp.

In Sachen Corona- und Impf-Propaganda durch selektive Informationen, gezieltes Ausblenden störender Fakten, scheuklappengesteuerte Fehlschlüsse und unterschwellige Suggestionen hat tkp inzwischen eine beachtliche Perfektion erreicht. Aktuell möchte ich an diesem Machwerk beispielhaft zeigen, wie es funktioniert.

Die zusammengefaßten Thesen aus dem Artikel:

1. "Die Lage in den Krankenhäusern im australischen Bundesstaat Victoria ist äußerst ernst. Es herrscht Chaos. Die Krankenhäuser sind überfüllt und die Krankenwagen stehen Schlange." Zitat Ende.

2. Als Ursache werden die Corona-Impfungen suggeriert, weil "die Impfung vor allem eines produziert: COVID." Zitat Ende.

3. "Wie Portugal und andere Länder mit hohem Anteil von Geimpften mit 2 und vor allem 3 Dosen zeigt sich auch in Australien, dass je mehr geimpft wird, es umso mehr Infektionen, Erkrankungen und Todesfälle gibt. Die Zusammenhänge werden immer offensichtlicher." Zitat Ende; zur Verdeutlichung werden Grafiken von OurWorldInData zum Verlauf der Impfungen, Boostershots, Corona-Infektionen und -Todesfälle gezeigt, deren Kurven allesamt ziemlich gleichzeitig ab der Datumsmarkierung 21.12.2021 steil nach oben gehen.

Und nun die Fakten:

Zu 1: Victoria ist flächenbezogen der kleinste Bundesstaat auf dem Festland und besitzt mit rund 6,6 Millionen Einwohner die zweithöchste Bevölkerungszahl. Damit hat Victoria die höchste Bevölkerungsdichte aller australischen Bundesstaaten. Die Gesamtbevölkerung Australiens beträgt 25,7 Millionen, d.h. die von tkp gemeldete "Katastrophe" betrifft lediglich ca. 1/4 der Bevölkerung - genau dort, wo die Bevölkerungsdichte am höchsten ist und sich Infektionskrankheiten am besten ausbreiten können. Welche Krankheit nun das lokale Chaos auslöst, verschweigt tkp geflissentlich.

Zu 2: Denn es ist nicht Covid-19, sondern eine heftige Grippewelle: "Laut Zahlen des australischen Gesundheitsministeriums wurden von Januar bis November 2021 nur 598 labor-bestätigte Influenza-Fälle in Down Under gemeldet. Von Januar bis zum 22. Mai 2022 waren es bereits mehr als 38.700 Fälle. Mehr als 26.000 davon wurden zwischen dem 9. und 22. Mai verzeichnet - was zeigt, wie steil die Kurve ansteigt." Zitat Ende.

Australien hat 3,8 Klinikbetten pro 1.000 Einwohner: das ergibt bei einer Bevölkerung 25,7 Mio Einwohnern landesweit ca. 97.660 Klinikbetten. Wenn davon aktuell ca. 2.600 (bzw. 2,7%) mit Coronapatienten belegt sind...

https://ourworldindata.org/explorers/coronavirus-data-explorer?time=2021-03-07..latest&facet=none&Metric=Hospital+patients&Interval=Cumulative&Relative+to+Population=false&Color+by+test+positivity=fal

... deren Zahl seit Anfang Mai wieder sinkt, kann das wohl kaum ca. einen Monat später zu dem von tkp beschriebenen "überfüllten Krankenhäusern" führen. Selbst wenn sämtiche ~ 2.600 hospitalisierten Coronafälle ausschließlich in Victoria (mit heruntergerechneten ~ 25.100 Klinikbetten) liegen würden, würde bei einer 10,4%igen Belegung mit Coronapatienten immer noch kein "Chaos herrschen", wie von tkp dargestellt.

Zu 3: Im Oktober 2021 wurden in bevölkerungsreichen Regionen Australiens die Lockdowns beendet, siehe hier und hier. Daß danach wegen eher mäßiger Impfquoten die Corona-Infektionen wieder ansteigen, ist völlig logisch.

Ein zusätzlicher Infektions-Antrieb zeigt sich bei OurWorldInData: Ab der Datumsmarkierung 21.12.2021 gehen nicht nur die Corona- und Boosterzahlen steil nach oben, sondern auch der Omikron-Anteil...

https://ourworldindata.org/explorers/coronavirus-data-explorer?time=2021-03-07..latest&facet=none&Metric=Omicron+variant+%28share%29&Interval=Cumulative&Relative+to+Population=false&Color+by+test+posi

... bei dem bekanntlich die "alten" Vakzine kaum noch gegen bloße Infektionen schützen, aber trotzdem noch brauchbar gegen schwere und tödliche Verläufe. Damit solle klar sein, daß die Impfungen keine Corona-Infektionen "produzieren", sondern nur eher zulassen als bei den früheren Varianten.

Wie tödlich Covid-19 war und noch ist, zeigt der Verlauf der Case Fatility Rate:

https://ourworldindata.org/explorers/coronavirus-data-explorer?time=2021-01-01..latest&facet=none&Metric=Case+fatality+rate&Interval=7-day+rolling+average&Relative+to+Population=false&Color+by+test+po

Und bevor nun jemand plärrt, der CFR-Rückgang seit Dezember 2021 sei nur die Wirkung des "harmlosen" Omikron, kommt nochmal das gleiche Diagramm incl. des EU-Landes Bulgarien: Dort liegt der Omikron-Anteil ebenfalls weit über 90%, aber aktuell sind nicht 53% der Bevölkerung geboostert (wie in Australien), sondern nur 11%.

https://ourworldindata.org/explorers/coronavirus-data-explorer?time=2021-01-01..latest&facet=none&Metric=Case+fatality+rate&Interval=7-day+rolling+average&Relative+to+Population=false&Color+by+test+po

Das markante Absinken der bulgarischen CFR ab Ende Dezember 2021 könnte vom "harmlosen" Omikron kommen, aber auch (zusätzlich) von den anlaufenden Booster-Impfungen auf niedrigem Level.

Die aktuellen CFR's: Australien 0,08%, Bulgarien 1,96%. Das Verhältnis von 1:24,5 dürfte hauptsächlich ein Effekt des australischen Impf-Vorteils sein.

Was also bleibt nun noch von der Impfpanik des tkp-Artikels übrig?

Nichts.

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
4 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

tantejo

tantejo bewertete diesen Eintrag 07.06.2022 09:19:26

LaMagra

LaMagra bewertete diesen Eintrag 04.06.2022 18:46:08

Mons

Mons bewertete diesen Eintrag 03.06.2022 21:17:44

15 Kommentare

Mehr von Sepp Adam