Stirbt im September der Umweltschutz in Österreich endgültig?

Wir werden im September mit nahezu absoluter Sicherheit eine Neuauflage der Schwarz+Blauen Regierung bekommen die sich gestärkt wie ein Phönix aus der Asche erhebt.

Die Mehrheit der Österreicher wird damit sehr zufrieden sein und auch ich zähle insgesamt zu den Gewinnern der neuen Politik. Es ist für viele denke ich auch ganz angenehm einmal eine Regierung zu haben die tatsächlich arbeitet und nicht nur streitet.

Aber einige Dinge kommen dabei total unter die Räder.

Ich bin schon etwas älter und ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern als das Thema "Saurer Regen" und "Ozonloch" in aller Munde waren. Die Politiker in Europa haben sich damals engagiert und dadurch dem Waldsterben und der Zerstörung alter Bauwerke und Denkmäler einen Riegel vorgeschoben.

Auch damals gab es viel Kritik daran warum man denn das jetzt tun müsse. Es gab zwar kein Internet (also nicht auf breiter Basis) aber jede Menge Meinungen die im Kern sagten: "Wir ruinieren unsere Wirtschaft!" und "So schlimm ist das doch alles gar nicht! Im Gegenteil! Ist sogar gut für die Umwelt!"

Heute wissen wir dass der saure Regen nicht gut für die Umwelt war und der Verzicht auf FCKW uns auch nicht in die Wirtschaftskrise gestürzt hat. Dafür hat es Europa insgesamt zu einem angenehmeren Ort gemacht. Ich kann mich noch gut an den Spielplatz in meinem Heimatort erinnern in dem kein einziger Baum gesund war und die meisten einfach abgestorbenes Gestrüpp waren. Heute ist dort alles grün.

Das haben wir den Politikern zu verdanken die damals die Zeichen der Zeit erkannten und die richtigen Schritte setzten gegen den Willen der Industrie.

Schwarz+Blau ist Umweltschutz ungefähr so wichtig wie einer Hauskatze der Zugang zu einem Jetski. Ich kritisiere das noch nicht denn man kann unmöglich Experte in allem sein und eine ÖVP ist primär eine Wirtschafts+Industriepartei. Danach kommt mal alles Andere.

Es gibt in Österreich nur eine Partei die bei Umweltschutz mehr als nur Lippenbekenntnisse macht und das sind die Grünen. Von den Grünen muss man nicht unbedingt ein Fan sein denn viele Positionen die sie vertreten sind, vorsichtig ausgedrückt, angreifbar. Aber als Oppositionspartei sind sie für Österreich unermesslich wichtig.

Warum ist das so?

- Oppositionsparteien geben Impulse die von Regierungsparteien aufgegriffen werden. Letzten Endes geht es ja um Wählerstimmen. Mit Grün im Nationalrat erinnern sich eine ÖVP und FPÖ daran das uns die Umwelt nicht scheißegal ist und setzen Schritte damit auch unsere Urenkel noch eine intakte Natur in unserem Land vorfinden.

- Grün hat in der Vergangenheit viel wertvolle Aufklärungsarbeit geleistet. Eurofighter, Hypo, BUWOG, BAWAG, Alcatel... Die Liste der Korruptionsskandale in Österreich ist endlos. Grün hat wichtige Arbeit geleistet um diese Skandale an die Öffentlichkeit zu bringen.

- Grün ist pleite. Während die ÖVP Millionenstrafen zahlen darf wegen illegaler Spenden aus dubiosen Quellen steht Grün nur das Geld zur Verfügung was Bürger und Bevölkerung entbehren können. Klar: Für Entlastung sozial Schwacher auf Kosten der Konzerne und Banken wirst du keinen Industriellen gewinnen der dir den Wahlkampf finanziert. Auch auf die FPÖ wird diese Strafzahlung zukommen: Denn auch die FPÖ hat das erlaubte Wahlkampfbudget bei der letzten Wahl deutlich überschritten. Woher das Geld kam? Ohne Grün werden wir es vielleicht nie erfahren.

Und darum würde ich euch um etwas bitten:

https://zurueckzudengruenen.at/unterschreiben/

Der Link ist irreführend. Grün braucht Unterstützungserklärungen damit sie im September überhaupt zur Wahl antreten dürfen. Ich bin ehrlich: Ich weiß selber nicht ob ich grün wählen werde. Ich gehe mit vielen Ansichten der Partei nicht konform. Aber ich anerkenne ihren Wert für die österreichische Politik. Und ich würde sie gerne als Opposition wieder im Nationalrat sehen.

Daher: Ihr müsst nicht grün wählen. Ihr müsst auch nicht mit allem was grün will konform gehen. Aber wenn ihr wie ich dem Umweltschutz und dem Kampf gegen Parteienkorruption eine Stimme geben wollt dann ersuche ich euch den Zettel auszudrucken, aufs Amt zu gehen und in den nächsten Tagen an die Grünen zu schicken.

Was ihr dann wählt ist noch immer eure Sache. Denn eine ÖVP wird den Umweltschutz ernst nehmen wenn sie nur Angst genug hat viele Stimmen zu verlieren wenn sie darauf pfeift. Und darauf pfeifen ist leicht wenn Grün stirbt und es nicht zur Wahl schafft.

https://pixabay.com/de/photos/umweltschutz-naturschutz-ökologie-326923/

7
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Benjamin

Benjamin bewertete diesen Eintrag 31.07.2019 23:04:56

tantejo

tantejo bewertete diesen Eintrag 29.07.2019 17:12:02

stefan251

stefan251 bewertete diesen Eintrag 20.07.2019 00:04:13

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 19.07.2019 17:26:28

berridraun

berridraun bewertete diesen Eintrag 15.07.2019 15:22:31

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 15.07.2019 08:26:10

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 14.07.2019 21:45:13

210 Kommentare

Mehr von Ttavoc