Ein Weg, der bereits die eigene Vernichtung gezeigt hat, sollte nicht wiederholt werden – es sei, man strebt den erneuten Untergang an. Ein solcher Weg ist

(Der III. Weg)

Auch der wenig Gebildete erkennt sofort die Ähnlichkeit mit dem 3. Reich. Diese deutsche Kleinstpartei ist eine verspätete Kopie der NSDAP. Sie wir zwar beobachtet, aus Irrelevanz nicht verboten. Zuweilen stellt sie sich zu lokalen Wahl an: Die Ergebnisse in % haben immer eine 0 vor dem Komma.

Die Gefahr an dieser Partei besteht in ihrer genauen Kenntnis des Kerns der Nazi-Ideologie: den Hass auf Juden. Hitler weint dem untergehenden Dritten reich keine Träne nach. Da die Nazis und ihre zahlreichen Unterstützer die Juden bis auf einen vernachlässigbaren Rest ermordet haben, rentiert es sich für die 3.-Weg-Nazis nicht, die wenigen verbliebenen Juden Europas zu vertreiben. In einigen Jahrzehnten haben Hitler und seine Schergen ihr Ziel eines judenfreien Europas auch ohne Gewalt erreicht.

Doch damit ist der echte Hasshunger auf Juden nicht gestillt. Nun wollen die Hitlerverehrer den Judenstaat Israel zerstören. Der Boykott Israels soll ALLEN Juden auf der Welt die Lebensgrundlage rauben.

Die 3.-Weg-Nazis wissen, dass sie dazu nicht alleine fähig sind. Sie benötigen Bündnispartner, von denen es sehr viele gibt, die aber – mit Ausnahmen – sich nicht öffentlich zu ihrem Judenhass bekennen, um nicht als Nazis erkannt zu werden, denn sie stehen politisch links von der Mitte. Wissenschaftliche Forschungen über den Antisemitismus zeigen, dass die meisten Judenhasser, die sich unverfänglich „Israelkritiker“ nennen, den Hass auf Juden geerbt haben. Irgend ein Großvater hat sich besonders hervorgetan im Ermorden von Juden, sei es als SS-Mann, sei es als Soldat, sei es als Richter oder Staatsanwalt. Diese Judenmörder sind nach dem verlorenen krieg nicht zufällig geschont worden: Kein deutscher Nazi-Richter oder Nazi-Staatsanwalt wurde je im Westen verurteilt.

Der dargestellte Boykott-Aufruf unterscheidet sich nur in Nuancen von den gutmenschlichen Judenhassern, die sich gewöhnlich für politisch links halten, auch wenn sie ordinäre Nazis sind. BDS steht für „Boykott, Desinvestitionen und Sanktionen“ und bezieht sich nur Juden, egal ob sie in Israel oder in Deutschland leben, selbst wenn sie als katholische Kardinäle arbeiten.

Eine andere gefährliche Art der Brunnenvergiftung praktizieren diese Pseudolinken, wenn sie ihre Liebe zu unterdrückten Arabern heucheln, für deren Unterdrückung allein die Juden schuld sind. Die Araber werden zwar von ihren eigenen muslimischen Potentaten gemartert, doch das ficht die pseudolinken Faschisten nicht, da die notleidenden Araber nur Mittel zum hohen Zweck sind, der Judenvernichtung. Die momentanen muslimischen Flüchtlinge werden ethisch überhöht. Je mehr Flüchtlinge im Mittelmeer umkommen, desto besser. Irgendwann werden die verbliebenen Europäer es schlucken, dass daran nur die Juden schuld sind. Diese Brunnenvergifter sind bereit, ihre Heimat, z.B. Deutschland oder gar Österreich zu opfern, um den Juden zu schaden. Die Geschichte wiederholt sich.

Das Verhalten der Juden- und Israelhasser richtet sich also vor allem gegen die Mitteleuropäer. Es wäre folglich logisch, wenn sich die Europäer gegen solche gemeingefährliche Hetzer wenden würden, die in beinahe allen Parteien, Kirchen und gesellschaftlichen Strömungen zu finden sind. Doch das wird nicht gelingen, da die Hetzer unter uns ihr verlockendes Gift verstreuen.

Liebe Leser: Seid bitte so ehrlich und behauptet nicht nach der Katastrophe, dass ihr von nichts gewusst habt!

Das große Karthago führte drei Kriege. Nach dem ersten war es noch mächtig. Nach dem zweiten war es noch bewohnbar. Nach dem dritten war es nicht mehr aufzufinden.

(B. Brecht, ein echter Linker und kein Antisemit)

4
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Zauberloewin

Zauberloewin bewertete diesen Eintrag 10.01.2019 11:45:06

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 10.01.2019 08:44:21

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 09.01.2019 22:02:43

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 09.01.2019 21:23:41

3 Kommentare

Mehr von anti3anti