Dragan Pribicevic www.foodanoo-magazin.de

Was steck hinter Alnatura?

Alnatura ist Deutschlands zweitgrößte Bio-Kette, welche im Jahr 1984 von Professor Dr. Götz E. Rehn in Mannheim gegründet wurde. Mittlerweile gibt es ungefähr 100 Filialen rund um Deutschland, in denen bis zu 6.000 verschiedene Produkte erworben werden können. Grundsätzlich ist die Strategie von Alnatura hochwertige Bio-Produkte zu entwickeln und anzubieten. Bio-Märkte unterscheiden sich von herkömmlichen Discountern vor allem darin, dass der Kunde bei dem Betreten einer Filiale zuerst frische Produkte sieht, die in einem ansprechenden Farbspiel platziert wurden. Alnatura will den Kunden zudem nicht ablenken, zum Beispiel mit Musik oder auch mit diversen Lichtspielen. Vielmehr liegt der Fokus auf den frischen Bio-Produkten und einer ruhigen Atmosphäre, die zum Verweilen und gemütlichen Shoppen einlädt.

Schon bei der Gründung entstand eine Vision, die besagte, dass eine neue Art des Wirtschaftens im Vordergrund stehen sollte. So war nicht der Gewinn der Zweck des Unternehmens, sondern sollte eher als Ergebnis eines sinnvollen und gewissenhaften Handels sein. Dieses Handeln sollte der Erde nutzen und nicht schaden, wobei der Mensch im Mittelpunkt stand, es sollte also sowohl für den Menschen als auch für die Erde sinnvoll gehandelt werden. Dabei steht vor allem Nachhaltigkeit im Vordergrund, dies ist auch der Grund dafür, warum Alnatura lediglich Bio-Produkte anbietet, da bei dem Bio-Landbau sehr sorgsam mit der Erde umgegangen wird. Dieser wird durch Alnatura gefördert und in großem Maße dazu beigetragen, dass er sich immer weiter vergrößert und verbessert.

In die ganzen Filialen arbeiten ungefähr 2.400 Mitarbeiter, welche von dem Unternehmen als Partner der Alnatura-Arbeitsgemeinschaft angesehen werden. Es wird zudem darauf wert gelegt, dass Tiere artgerecht gehalten und in den Filialen faire Preise gehandelt werden. Seit dem Jahr 2015 wurde die sogenannte Alnatura Bio-Bauern-Initiative ins Leben gerufen, bei der Landwirte dabei unterstützt werden, ihre Höfe auf den Bio-Landbau umzustellen, auf diese Initiative wird jedoch noch in einem späteren Absatz eingegangen. Und bei allen Initiativen von Alnatura kann der Kunde direkt teilnehmen, denn durch den Kauf der Produkte werden diese erst möglich. Gerade weil ein immer größer werdender vegetarischer und veganer Trend aufkommt, ist Alnatura ein erster Anlaufpunkt.

Welche Grundsätze hat Alnatura?

Die über 2.000 Mitarbeiten, die bei dem Unternehmen angestellt sind, engagieren sich jeden Tag dafür, dass immer mehr Lebensmittel aus Bio-Anbau stammen und die Produkte den Kunden zur Verfügung gestellt werden können. Es ist das Ziel, mithilfe der in den Filialen angebotenen Produkte, ein sinnvolles Handeln für den Menschen und auch die Erde zu ermöglichen. Dabei sind die Kunden und natürlich auch die Mitarbeiter sowohl das Ziel als auch die Grundlage des Unternehmens. Grundsätzlich wird nach den Prinzipien Ganzheitlichkeit, Selbstverantwortung und auch Kundenorientiertheit gehandelt. Der Kunde kann bei Alnatura sowohl Bio-Lebensmittel wie auch diverse Naturprodukte, in Form von Kosmetik und Textilien, erwerben.

Was ist die Alnatura Bio-Bauern-Initiative?

Das Unternehmen ist der Meinung, dass es noch deutlich zu wenige Bio-Bauern gibt. Da jedoch immer mehr Menschen biologische Lebensmittel bevorzugen, kommt es teilweise zu einem Engpass. Daher sei es wichtig, dass Landwirte darüber nachdenken, ihre Höfe auf Bio umzustellen. Und genau hier kommt die Bio-Bauern-Initiative (ABBI) ins Spiel, denn das Unternehmen berät, motiviert und unterstützt die Landwirte bei diesem Vorhaben. Auf der Internetseite von Alnatura kann alles rund um dieses Thema, zum Beispiel die Hintergründe oder auch die Förderungsmöglichkeiten, eingesehen werden. Zudem spendet das Unternehmen einen Cent für jedes verkaufte ABBI-Produkt.

Alnatura setzt auf Nachhaltigkeit

Durch ein nachhaltiges Denken verbunden mit einem ganzheitlichen Handeln soll erreicht werden, dass eine ideale Zukunft in der Gestaltung der Erde für Menschen aber auch die Umwelt ermöglicht wird. Denn diese Nachhaltigkeit betreffe jeden Menschen, sowohl die Mitarbeiter, die Kunden wie auch die Partner-Unternehmen. Und dies zeigt sich auch im Erfolg, denn im Jahr 2011 wurde dem Unternehmen der Deutsche Nachhaltigkeitspreis, der dem nachhaltigsten Unternehmen in ganz Deutschland verliehen wird, ausgezeichnet.

Die Alnatura Qualität

Food Gigant Alnatura ist Deutschlands zweitgrößte Bio-Kette

Food Gigant Alnatura ist Deutschlands zweitgrößte Bio-Kette

Bei allen Produkten, die in einer Alnatura-Filiale erworben werden können, werden ausschließlich Zutaten verwendet, die eine Bio-Herkunft haben. Zudem ist auf vielen Produkten ein Siegel vorhanden von einem der anerkannten Landesverbände in Sachen Ökologie, zum Beispiel Demeter oder Bioland. Bei der Produktion wird auch Vollwertigkeit und auch Werterhaltung geachtet. Bei der Verarbeitung der unterschiedlichen Rohstoffe wird schonend gearbeitet, wobei strenge Richtlinien befolgt werden, um die wichtigen Inhaltsstoffe möglichst zu erhalten. Zudem wird auf diverse Zusatzstoffe und auch auf weißen Zucker verzichtet. Wenn Süßungsmittel verwendet werden müssen, werden diese hingegen sehr sparsam eingesetzt, wie zum Beispiel Honig, Rohrzucker oder auch Sirup. Auch Konservierungsstoffe und auch Farbstoffe werden nicht verwendet. Die Produkte wie auch die Höfe der Bio-Bauern selbst werden in regelmäßigen Abständen kontrolliert, um festzustellen, ob Pestizide, Schwermetalle oder diverse andere Schadstoffe vorhanden sind. Es wird auch darauf verzichtet Gentechnik einzusetzen.

Was kann in dem Alnatura-Online-Shop alles gekauft werden?

Food Gigant Alnatura ist Deutschlands zweitgrößte Bio-Kette

Food Gigant Alnatura ist Deutschlands zweitgrößte Bio-Kette

In dem Online-Shop des Unternehmens können mehr als 1500 verschiedene Lebensmittel in Bio-Qualität bestellt werden. Diese können dann zu einem leckeren und vollwertigen Gericht verarbeitet werden. Auch hier kann ein vegetarischer und veganer Trend ausgelebt werden, denn neben laktose- und glutenfreien Produkten können auch zahlreiche vegetarische und vegane Lebensmittel (zum Beispiel Müsli, Soja, Quinoa oder auch Amarath) bestellt werden. Zudem kann auch Babynahrung in Bio-Qualität erworben werden, welche wie auch die anderen Produkte, von sehr guter und natürlicher Qualität ist. Die angebotenen Kosmetikartikel, von den Marken Alviana und auch Alnavit, werden ebenfalls biologisch hergestellt.

Fazit

Alnatura ist eine schöne Variante, um sich gesund und nachhaltig zu ernähren. So wird die Umwelt geschont und bei der Produktion der Lebensmittel werden lediglich biologische Erzeugnisse verwendet. Bei Alnatura findet jeder das Richtige und kann sicher sein, dass die Produkte aus einem biologischen Anbau stammen.

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Petra Freifrau vom Frankenwald

Petra Freifrau vom Frankenwald bewertete diesen Eintrag 16.03.2016 08:00:08

Erkrath

Erkrath bewertete diesen Eintrag 15.03.2016 08:15:38

Maria Lodjn

Maria Lodjn bewertete diesen Eintrag 14.03.2016 21:52:14

Noch keine Kommentare

Mehr von Dragan