Russland geht das Material aus

Wie finnische Quellen berichten, dünnt Russland sein Flugabwehrsystem rund um St. Petersburg aus.

Das ist bemerkenswert, wo doch die NATO-Norderweiterung von Putin als Gefahr für Russland angesehen wird. So öffnet Russland eine Flanke an seiner Perle der Ostsee und lässt seine Geburtsstadt ungeschützt zurück.

Die finnische Seite "Yle" hat Satellitenbilder ausgewertet, nach denen mehrere Batterien keine Raketen mehr besitzen.

Satellite images obtained by Yle indicate that Russia has been moving a large number of anti-aircraft missiles toward Ukraine, including from as far away as St. Petersburg, one of the most crucial areas for Russian air defence.

Satellite images reveal that both mobile firing platforms and missiles disappeared during the summer from a base in the Zelenogorsk (Terijoki) area on the Karelian Isthmus, northwest of St Petersburg, among others.

The transfer of equipment has not previously been publicly reported in Russia or western countries.

St Petersburg—Russia's second-most important city—has long been surrounded by a protective ring of 14 anti-aircraft missile bases. Now several of them stand empty.

Quelle

Historisch gesehen gehört das Gebiet auf dem St. Petersburg errichtet wurde zu Schweden. Mal sehen was die Zukunft bringt.

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
4 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

A. M. Berger

A. M. Berger bewertete diesen Eintrag 20.09.2022 18:15:58

pthaler

pthaler bewertete diesen Eintrag 19.09.2022 05:03:04

16 Kommentare

Mehr von Embargobrecher