Der Totalitarismus kehrt wieder ein. Diesmal in Form des Impfzwangs.

Das ist keine plakative Übertreibung, es ist und wird täglich Realität. Es geschieht ganz offensichtlich auf Art der sog. „Salami-Taktik“, wie bereits mit der Einführung und Verharmlosung des Islams auf allen Ebenen. Beginnend mit der eigentlich nicht notwendigen Gastarbeiteranwerbung aus der Türkei, wo man wahllos Menschen herbeigeholt und nicht wieder zurück geschickt hat. Das zum Einen, das habe ich lang und breit in meinem Buch und auch bei F+F ausgeführt, ebenso wohin das führen wird.

Vergessen Sie bei meiner Ausführung nicht, dass ich das explizit und implizit als Kind von Gastarbeitern schreibe, dessen Eltern aus der Türkei stammen, wenngleich sie auch keine Türken oder Moslems sind. Selbst der Grünen-Politiker Cem Özdemir sieht einiges klar und deutlich, so wie ich und viele andere "Aufklärer" mit Migrationsdingsbums. Wie Sie auch wissen, bin ich der Ansicht, dass man Islam-Appeasern in der Politik und in der Gesellschaft unbedingt klar machen muss, wohin Verharmlosung führen wird, nämlich zu offener Gewalt bis hin zu Krieg. Die Führer von islamischen Staaten haben den dringenden Wunsch nach Expansion, weil sie über enormen Männerüberschuss verfügen. Daneben gibt es eine weitere Latte an Gründen, die an dieser Stelle nicht weiter ausgeführt werden können. Nur so viel: Wenn weiter beschwichtigt wird, weht demnächst die Sichelmondfahne, vom Kaspischen Meer bis zur Levante. Und was Deutschland und Europa betrifft, dazu habe sogar ich genügend Material zusammengetragen.

Zum Anderen wird ein weiterer Zweig des Totalitarismus durch die Klimarettungs-Ideologie eingeführt. Angeführt wird diese natürlich durch die Anti-Naturschutzpartei Bündnis90/Die Grünen, die den realen Sozialismus mit „menschlichem Antlitz“ seit den 1980er durch die Hintertür einführen. Konkret: Die Erettung des Planeten, mit allem was für "Grün" steht, ist aber nun auch ein Teil von CDU und SPD.

Die Grünen als "Speerspitze", aber auch andere Klima-Erweckungs-Sekten, lieben ja alles was nicht von ihren Ureinwohnern erschaffen wurde. Multikulturalismus und im besonderen die Islamisierung sind eigentlich sich ausschließende „Programme“, aber offenbar haben die Kulturmarxisten einen Weg gefunden, beides zu verbinden, praktisch läuft ja alles parallel und auf Hochtouren. Nach den nächsten (und letzten freien) Bundestagswahlen im September 2021, werden wir ganz sicher die totale Freude mit den Anführern und Wählern dieser Partei haben. Ich habe bereits mehrfach an anderer Stelle aufgezeigt, dass die Infiltration und Gehirnwäsche der Union und der Sozialdemokraten, die eigentlich auch nur noch Sozialisten light sind, durch „Grüne Ideologen“ und Islam-Verharmlosern bereits vollzogen wurde. Besonders seit der Zwangseinwanderungswelle ab 2015 sollte das auch jedem klar geworden sein. Wer es auch heute noch nicht sieht, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

Ich verliere zunehmend die Fassung in Diskussionen und was man sicherlich an meinen wenigen Zeilen hier auch erkennt. Dennoch muss ich mich leider wiederholen, weil der Zusammenhang nicht gleich erkennbar sein dürfte, für Leute, die sich nur über die Mainstreammedien, inkl. Google und Facebook informieren. Würde ich mich auch nur relativ einseitig informieren, dann würde ich auch alles andere als Fake-News, Verschwörungstheorie, Rechts oder sonstiges bewerten. Selbst wenn man nur diese Informationsquellen hat, so müsste dennoch manche Angelegenheit stutzig machen, oder nicht? Z.B. so banale Themen wie die Zwangstests für Grundschulkinder, wenn sie am Präsenzunterricht teilnehmen wollten, aber trotzdem weiterhin Maskenzwang im Klassenzimmer und in der Pause galt usw. Dass da die Presse so etwas nicht einmal ein klein wenig seltsam fand, das ist doch wenigstens ein bisschen auffällig, oder? Vermutlich würde ich als einseitig Informierter es sogar begrüßen, dass die ganzen (ehemaligen) Youtube-Größen bzw. -Kanäle, deren Namen hier leider unerwähnt bleiben sollten, gelöscht wurden und allesamt auf Telegram und Co. ausgewichen sind, und dadurch nicht mehr über so hohe Reichweiten verfügen. Nun, ich weiß es nicht. Aber ich würde mich dennoch fragen, weshalb da draußen so viele „Querköpfe“ sind, die ständig „querschießen“.

Liebe Leser, kapiert endlich, dass selbst wenn Kaiserin Merkel nicht mehr amtiert, es auch nicht mehr besser wird. Denn wenn die Baerbocks und Kühnerts dieses Landes mit den Wisslers in eine Regierung kommen, dann wird es auch das schnelle Ende des Wirtschaftsstandortes Deutschland sein. Sorry, wenn ich jetzt wieder Schleichwerbung machen muss, aber ich habe das ziemlich deutlich in meinem Buch und mehreren Blogs erklärt. Ich kann nur noch jedem Linksgerichteten und Migrationshintergründler eindringlich empfehlen, sich mit den Parteiprogrammen der "Altparteien" auseinanderzusetzen, damit sie endlich die realen Gefahren erkennen. Oder holt euch mein Buch, ladet es meinetwegen kostenlos herunter und gebt es weiter! Wenn euch das Printbuch zu teuer ist, dann schicke ich es euch kostenlos zu, wie ich es immer wieder mache. Liebe Leute, bitte macht euch verdammt nochmal klar, dass die Grünen und Roten euch weiter das Geld aus der Tasche ziehen werden. Die Union und die sog. Liberalen sind totale Enttäuschungen in absolut jeder Hinsicht. Der Niedergang ist oder wäre mit denen nur etwas langsamer. Die Zeit läuft ab - für immer, deswegen: Wenn man die Wähler nicht vor den nächsten Wahlen noch erreicht, dann landen wir in der islamophilisten aller möglichen grünsozialistischen Klimareligionshöllen! Dabei wird es völlig egal sein, ob die "Grünist:Innen" die Kanzlerette stellen oder nicht, denn in der Regierung werden die so oder so hocken!

Neben den mir zwei wichtigen Themen „Islamisierung“ und „Grüne Lügen“ sind wir an einem weiteren Abschnitt angekommen, den ich ansonsten selten behandle. Es geht um Corona. Ich halte mich beim Thema Corona wirklich sehr zurück, weil ich mir nicht anmaße, in medizinischer Hinsicht, wirklich durchzublicken. Beide Seiten haben Argumente, die mich als medizinischer Volllaie ratlos zurück lassen. Deswegen ging meine Kritik zumeist gegen die völlig überzogenen und insich widersprechenden Lockdownmaßnahmen u.ä.

Aber zu all dem Kommenden, was ich an anderer Stelle bereits ausführlich darlegte, muss ich nochmals hinzufügen: Ich bin kein Versuchskaninchen! Weder für Pharmafirmen noch für Staat, Parteien oder sonst wen!

Ich sehe die kommende Entwicklung als realen Schritt zum Untergang der westlichen Zivilisation, weil der Totalitarismus nicht nur auf Deutschland oder Europa beschränkt sein wird, sondern auf den ganzen verdammten Planeten! Weshalb, werden Sie nun fragen. Um nicht von Verschwörungstheoretikern in eine Verschwörungstheoretiker-Ecke gestellt zu werden, vermeide ich den gesamten Themenkomplex um Great Reset, NWO usw., möchte Sie aber dennoch anregen, sich mit diesen Stichworten näher zu beschäftigen. Idealerweise verwenden Sie eine andere Suchmaschine als Google dafür. Daher etwas sehr privates: Meine Arbeitsstätte wird bald ein Impf-Kraftwerk sein. Zu diesem Zweck wurden mit der Lohnabrechnung vom April Briefe an die Belegschaft verschickt, wo drin steht, dass wir das Privileg erhalten, außerhalb der Impfreihenfolge, uns den erlösenden Schuss setzen zu lassen. Ich habe damals mitgeteilt und das mache ich noch immer, wenn ich persönlich angefragt werde, dass ich mir keinesfalls jetzt ein "Serum" verabreichen lassen werde, das eine Notzulassung erhalten hat oder für die es keinerlei Langzeitstudien gibt. Übrigens gibt es die für keine der angebotenen bzw. aufgezwungenen "Vakzine". Dennoch stelle ich stets klar: Wer sich was spritzen lassen will, ist mir egal, aber ich werde mich weigern. Ich möchte kein Teil dieser "Testphase" oder "Langzeitstudie" sein. Die Konsequenzen aus der Verweigerung sind mir klar, sofern direkter Druck ausgeübt werden sollte oder gar arbeitsrechtlicher Zwang erfolgen würde. Ich gab sogar feierlich zu Protokoll, dass ich mich an die Spitze einer kommenden "Revolte" stellen müsste, sofern eben jener Zwang erfolgen würde.

Trotz meines laienhaften Halbwissens um Covid-19 ist mir dennoch klar, dass die Überlebensschancen in der Gesamtpopulation bei ca. 99,X% liegen und die vollständige Genesung ebenfalls extrem wahrscheinlich ist, sofern man sich infiziert und daran erkrankt. Bei einer Impfung kann ich mir nicht sicher sein, wie sich das speziell für mich entwickeln könnte, weil schlichtweg alles noch generell völlig unklar ist. Dabei spreche ich noch nicht einmal von den Komplikationen und Todesraten im Zusammenhang mit den verschiedenen Impfstoffen. Wer zu einer Risikogruppe gehört und/oder Vorerkrankungen hat, muss und soll natürlich geschützt werden! Diesen Satz musste ich leider noch einfügen, weil es sonst irgendein Vollschwachmat in den falschen Hals kriegen könnte und sonst etwas unternimmt.

Ist es also wirklich gerechtfertigt, dass man seine Grundrechte erst dann wieder vollständig erwerben kann, wenn man sich einen der "Impfstoffe" verabreichen lässt? Grundrechte sind universell und werden nicht erworben oder von jemanden erteilt, es ist quasi ein Naturrecht. Aber was passiert gerade? Nicht nur ich, sondern viele Leute führen derzeit Gespräche wie diese, die ich vor kurzem führte auf der Arbeit: „Du willst doch, dass wieder Normalität einkehrt? Dann musst du dich halt impfen lassen. Wenn du dich 'quer' stellst, dann hinderst du den Arbeitsablauf und verursachst Mehrkosten. Das wäre nicht sonderlich positiv zu werten." Das ist alles nicht sehr angenehm und es wird wohl noch weiter gehen. Man wird als Sicherheitsrisiko gewertet werden, für seine Kollegen und somit für Arbeitsprozesse, was den ganzen Betrieb und somit das Unternehmen insgesamt schädigen würde. Vermutlich wird es so kommen, dass Ungeimpfte weiterhin nur mit Mundschutz weiterarbeiten dürfen und sich weiterhin nur begrenzt in abgesteckten Bereichen bewegen düfen. Besuche bei Kunden oder an anderen Standorten sowie Seminare und andere Weiterbildungen werden Ungeimpften höchstwahrscheinlich bald verboten sein. Man wird das sicherlich anfangs noch nicht direkt sagen, aber sobald es einen offiziellen Schriebs aus dem Kanzleramt gibt, wird alles von mir "prophezeite" eingeführt. Somit bleiben auch Beförderungen wohl den Geimpften vorbehalten, ebenso viele weitere Dinge, die man möglicherweise bei besserer Eignung Ungeimpften gegeben hätte.

So wird demnächst sicherlich auch die Impfpflicht eingeführt, wenn man ein bestimmtes Land bereisen will. Hierzu ein weiteres Beispiel von mir: Meine Großeltern leben in einem anderen Land und dieses Land wird demnächst von Einreisenden fordern, dass man nur geimpft einreisen darf. Ich stecke nun in einem krassen Dilemma oder nennen Sie es ruhig Zugzwang. Meine Großeltern haben ihren neuen Urenkel noch nie in den Armen gehalten, wegen Corona und Einreisebeschränkung usw. Was soll ich nun tun? Das gastgebende Land zwingt mich somit, wenn auch nur indirekt, dass ich mich mit einer quasi ungetesteten Substanz impfen lasse. Es wird demnächst also nur noch „entweder - oder" - Ansagen geben, von ganz oben. Ist die „friss oder strib!“-Variante nun totalitär, oder nicht?

Deutschland wird definitiv nachziehen, weil sie sonst zumeist ja die Vorreiterrolle in Weltrettungsmaßnahmen übernimmt. So gibt es auch Kreaturen, die Vakzine an Kindern und Schwangeren testen wollen und soweit ich das ergoogelt habe, ist das keine Verschwörungstheorie, sondern offenbar schon in der Testphase. Diese menschlichen Absonderlinge existieren übrigens auch in Deutschland. Nicht weit davon entfernt gibt es die Forderung vom Deutschen Bundesärztetag, dass Kinder und Jugendliche sich impfen lassen mögen, damit auch tatsächlich der Präsenz-Schulunterricht ab dem kommenden Schuljahr ohne Lockdown erfolgen kann. Zum Glück gibt es eine breite Welle innerhalb der Ärzteschaft, die sich darüber öffentlich empört.

Halten wir also fest: Die Bundesärztekammer, das Bundesverfassungsgericht, was von der Euro-Rettung bis GEZ stets gegen die eigenen Bürger entschieden hat, sowie die Staatsregierung und fast alle Abgeordneten aus dem Bund, den Ländern und Städten werden (bis auf die Partei mit dem blauen Logo) demnächst wohl Zwangsmaßnahmen befürworten. Und es gibt offenbar nichts, was man dagegen tun kann. Es muss sich aber etwas tun! Ich werde nicht aufhören meinen Unmut niederzuschreiben. Ich werde auch in meinem Umfeld weiterhin meine Meinung kundtun - sofern ich gefragt werde und ich meine Familie damit nicht in Gefahr bringe, das ist leider nicht selbstverständlich. Das ist wenigstens ein kleines bisschen Widerstand.

https://www.vdek.com/politik/gesetze/wahlperiode_19.html https://www.vdek.com/content/dam/vdeksite/fotolia/allgemein/Paragraph_Recht_Fotolia_43927276_L.jpg/_jcr_content/renditions/cq5dam.web.1280.1280.jpeg

10
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 19.05.2021 04:28:23

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 18.05.2021 09:42:04

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 18.05.2021 06:09:00

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 17.05.2021 19:39:40

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 17.05.2021 15:18:48

Pájaro_Cenzontle

Pájaro_Cenzontle bewertete diesen Eintrag 17.05.2021 15:05:15

Hawaiipiraten von Österreich

Hawaiipiraten von Österreich bewertete diesen Eintrag 17.05.2021 14:47:41

Reality4U

Reality4U bewertete diesen Eintrag 17.05.2021 14:07:00

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 17.05.2021 14:06:32

Hausverstand

Hausverstand bewertete diesen Eintrag 17.05.2021 13:51:31

11 Kommentare

Mehr von Frontano