Hunderttausende Muslime kämpften für das Dritte Reich

Aus diesem historischen Faktum heraus wird wieder einmal scharf gegen die heute lebenden Muslime geschossen. Wie üblich in den sozialen Netzwerken kennt man die Geschichte nicht vollständig, sondern pickt sich das heraus, was man kurz irgendwo gelesen hat und was ins eigene Weltbild passt und dazu dient, das Feindbild zu nähren, in diesem Fall die Muslime, die damals in der deutschen Armee dienten. Man scheut nicht die Verzerrung der Historie, um Muslime pauschal in die Nähe von Nazis zu rücken. Der Plan hinter diesem Vorhaben geht nicht auf, kann nicht aufgehen; dieses Vorgehen dient nur der weiteren Rufschädigung der sozialen Netzwerke.

Der - noch relative junge - Historiker David Motadel beschreibt in seinem Buch "Für Prophet und Führer. Die islamische Welt und das Dritte Reich" genau die Hintergründe, warum Muslime in die deutsche Armee eintraten. Ich empfehle das Buch wärmstens jedem dumpfen Muslimhetzer!

https://www.amazon.de/F%C3%BCr-Prophet-F%C3%BChrer-islamische-Dritte/dp/3608981055

Bei rechtzeitiger Bestellung kommt es noch vor Weihnachten an und die Antisemiten (in dem Fall Araberhasser, Araber = semitisches Volk) können über die Feiertage in sich gehen und ihr Gewissen erforschen!

Zur Person des Herrn Motadel kann gesagt werden, dass er über jeden Verdacht erhaben ist, irgendjemanden zu bevorzugen oder über den Tisch zu ziehen wie es SM-Blogger gerne tun. Er hält sich ausnahmslos an historische Fakten. Ist etwas zweifelhaft, greift er es nicht auf.

https://de.wikipedia.org/wiki/David_Motadel

Persönlich sehe ich Motadel als einen Historiker der neuen Zeit. Er ist frei von jenem Dünkel und jenen Vorurteilen, wie sie manch älteren Historiker noch plagen mögen, für den die Geschichte noch nicht alt genug oder noch nicht "kalt" genug ist. Mit der Geschichte ist es wie mit einem heißen Gericht: Je mehr das Gericht auskühlt, desto weniger weckt es die Sinne und in der Folge erlischt das persönliche Interesse daran. Erst wenn die Geschichte "kalt" ist, kann man sie neutral beurteilen.

https://www.bazonline.ch/ausland/europa/adolf-hitler-verherrlichte-den-islam/story/26074938

Einige Punkte sind sehr interessant. Kaum jemand dürfte wissen, dass laut einer SS-Verordnung aus dem Jahr 1943 die Muslime vom Balkan zwar in ethnischer Hinsicht als Slawen galten, "völkisch-rassisch" aber der germanischen Welt zugeordnet wurden. Die für Deutschland kämpfenden Muslime wurden nur weltanschaulich der islamischen Welt zugeordnet.

Daran erkennt man einmal mehr, dass die unsinnige Rassentheorie nur ein Politikum war, das den Raubzug gegen eine wohlhabende Gesellschaftsschicht rechtfertigen sollte.

Für den Kampfgeist der Muslime vom Balkan, der sie schwer beeindruckte, kippten die Nazis sogar ihre Rassentheorie.

Kommt einem dieses windschiefe Verhalten nicht bekannt vor?

5
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
5 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 13.12.2019 13:39:20

T Rex

T Rex bewertete diesen Eintrag 12.12.2019 16:09:38

rahab

rahab bewertete diesen Eintrag 12.12.2019 14:09:50

berridraun

berridraun bewertete diesen Eintrag 12.12.2019 09:29:31

Leela Vogel

Leela Vogel bewertete diesen Eintrag 12.12.2019 08:51:33

39 Kommentare

Mehr von Iris123