Auf der Schreib-Insel

In diesem Sommer habe ich neue Schreib-Inseln entdeckt. Eine davon war eine richtige Insel, die ostfriesische Insel Norderney, deren speziellen Charme ich auf dem Foto oben festgehalten habe :)

Aber es gab noch viel mehr Inseln der Schreib-Freude für mich: als Slow Travellerin, die lieber in den Zug als ins Flugzeug steigt, um durch Europa zu rollen, habe ich es genossen, Stunden um Stunden zu schreiben, mit dem ständigen Flow der Vorwärtsbewegung eines Zuges oder einer Fähre. Ich habe diesen Sommer aber nicht nur in Zügen geschrieben, sondern auch auf Bahnhöfen, Gartenbänken, Gästebetten, Erkern, Kaffeehaustischen, Museensesseln, Terrassen, in Bibliotheken und auf Parkbänken, in U-Bahnen und manchmal auch im Stehen, an ein Fensterbrett gelehnt…

Schreib-Inseln gibt es mehr, als du dir vorstellen kannst :)

Wieder zuhause, bin ich weiter im Schreib-Reise-Modus und freue mich darauf, neue Schreib-Orte zu entdecken. Ich habe ja das Glück, in Wien zu wohnen, wo ich jeden Tag Schreib-Insel-Hüpfen oder zu meinem Lieblings-Schreibbrunnen gehen kann.

Eine ganz besondere Schreib-Insel können alle neugierigen Schreib-Nasen am 18. & 19. September beim Open House im writers`studio in Wien besuchen. Zwei Tage lang Gratis-Schreib-Workshops mit einem interessanten Rahmenprogramm (Details demnächst hier!) haben in den letzten Jahren nicht nur WienerInnen, sondern auch Leute aus den Bundesländern angelockt. Wir freuen uns darauf, euch auf unsere Schreib-Insel einzuladen!

Text: Johanna Vedral

Bild: Norderney, Weststrand, 8.8.2015, 16:00, 21 Grad. Johanna Vedral

4
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Bluesanne

Bluesanne bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:12

Silvia Jelincic

Silvia Jelincic bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:12

fischundfleisch

fischundfleisch bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:12

Maria Lodjn

Maria Lodjn bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:12

3 Kommentare

Mehr von Johanna Vedral