Der Genosse Vorsitzende Christian Kern ist sehr aktiv in den Sozialen Medien. Neulich auf Twitter hat er sich zu einem interessanten Tweet hinreißen lassen.

"Nachricht, dass die Löhne in den USA im Vorjahr um 2,9% gestiegen sind, löst einen Börsen-Crash aus. Lerne: solange die Gewinne der Aktionäre steigen - alles gut. Wenn die Arbeitnehmer ihren Anteil bekommen - Panik an der Wallstreet. Der Finanzkapitalismus schafft sich selber ab.", siehe auch Bild.

Wie kann diese Aussage vom Genossen Kern interpretiert werden, wenn Ideologie den Verstand ausschaltet? Wenn Panik vor sinkenden Umfragewerten die Politik diktiert? Die Aussage ist umso erstaunlicher, da Kern zwei Jahre als Wirtschaftsjournalist tätig war, er müsst es doch besser wissen. Der Ex-Kanzler war auch Vorstandsmitglied der Verbund AG und Vorstandsvorsitzender der ÖBB-Holding AG, da sollte er sich doch ein rudimentäres Verständnis der Wirtschaft angeeignet haben? Die Aussage des Tweets ist völlig frei erfunden, liest er nicht den Wirtschaftsteil von Zeitungen? Ach ja, Zeitungen die nicht als Lügenpresse gebrandmarkt wurden sind schwer erhältlich in Österreich. Ups, habe ich jetzt vergessen, Lügenpresse kommt von einer anderen Seite, die Vorwürfe kommen nicht aus dem roten Eck. Namhafte Zeitungen, wie der Standard, NZZ, FAZ und Süddeutsche Zeitung haben seine These nicht bestätigt. Die Gründe für den Mini-Crash sind andere. Ich dachte ein ehemaliger Bundeskanzler besitzt die Fähigkeit des sinnerfassenden Lesens.

Die Kursverluste haben andere Gründe, zwar hat heute die NZZ einen Artikel veröffentlicht, in dem das Argument "Steigende Löhne" in Zusammenhang mit einem Inflationsdruck angeführt wurde, aber es als nicht sehr plausibel abgetan wurde. Die Überschrift des Artikels in der NZZ laute: "Investoren rätseln über die Gründe für die Markterschütterung". Der Standard nannte als Grund die Angst vor steigenden Zinsen und höherer Inflation. Die Frankfurter Allgemeine berichtet, in einigen Artikeln, als Grund für den Kurssturz wäre die Sorge, dass die Zinsen schneller steigen als erwartet. Die Zeitungen berichten, aber sie berichten nicht, dass steigende Löhne den Börsen-Crash ausgelöst hätten und schon gar nicht darüber, dass es die primäre Ursache wäre.

Die Experten rätseln, aber unser Herr Kern Pizzabote aus Simmering hat die Erklärung. Ein Sozialist outet sich als Börsenguru, der nicht einmal die Finanzen seiner Partei unter Kontrolle hat und den Schuldenberg der ÖBB um ca. 5 Milliarden erhöht hat. Die besten Voraussetzungen um unseren Genossen Guru zu glauben. Tal Silberstein ist kein Berater der SPÖ, doch die Methoden wurden von der SPÖ übernommen. Fakten sind unwichtig, erfinden wir nette Geschichten, die Oppositionspolitik von Maximo Lider Kern.

Quellen:

derstandard.at/Dow-Jones-faellt-erneut-ueber-4-Prozent

faz.net/dax-und-dow-jones-sacken-nach-unten-15439410.html

www.nzz.ch/bunte-palette-von-ausloesern-ld.1356333

7
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 13.02.2018 03:26:42

Pommes

Pommes bewertete diesen Eintrag 13.02.2018 02:05:40

gloriaviennae

gloriaviennae bewertete diesen Eintrag 12.02.2018 22:18:07

jetzhammadensalat

jetzhammadensalat bewertete diesen Eintrag 12.02.2018 20:08:59

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 12.02.2018 12:22:48

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 12.02.2018 07:13:25

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 12.02.2018 03:41:23

36 Kommentare

Mehr von Martin P.